Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Höchberg, Landkreis Würzburg, Bayern

PLZ 97204

Mehrstufige Sandsteinstele (1866 / 1914-1918), verziert mit einem Lorbeerkranz mit liegendem Kreuz. Sowie im unteren Teil ein Ulanenhelm, gekreuzte Kanonen und Standarten.
An
der Kirche Maria Geburt befindet sich das Ehrenmal.
Ein
aus Steinquadern zusammengesetztes Denkmal, aus dem zwei Männerfiguren herausgearbeitet sind.
Rechts
daneben zwei Steinplatten, die durch Metallplatten geteilt sind.

Inschriften:

1914 1918
Dank
und Ehre
den
im Weltkrieg gefallenen
64
Helden aus Höchberg
DEN
OPFERN
DER
BEIDEN
WELTKRIEGE
1914-1918
1939 1945
IN
EHRFURCHT
UND
STILLEM
GEDENKEN
GEMEINDE
HÖCHBERG
WIR
GEDENKEN ALLER OPFER VON VERTREIBUNG VERFOLGUNG UND GEWALT

Namen der Gefallenen:

1866

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

KÖRBER

Peter

04.07.1866 bei Zella

1870-71

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

Bemerkungen

Soldat

ADAM

Lorenz

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Kornoral

AMHAICH

David

2. Artillerie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

FERSCH

Adam

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Korporal

FRÜHWACHT

Norbert

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

HAAF

Andreas

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

HERRLEIN

Joh. Georg

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

HUPP

Andreas

2. Chevaux-legers-R.

Teilnehmer

Soldat

HUPP

Florian

2. Artillerie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

HUPP

Leonhard

Genie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

KELLER

Johann

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

KEMPF

Konrad

6. Jäger-Bataillon

Teilnehmer

Soldat

KLOPF

Philipp

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

KOHL

Simon

2. Artillerie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

KÖRNER

Johann

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

LANGHIRT

Ambros

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

NEUMANN

Simon

6. Jäger-Bataillon

Teilnehmer

Soldat

RIES

Florian

2. Artillerie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

SCHULZ

Johann

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

SCHULZ

Karl

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

SÖDER

Nikolaus

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

SPIEGEL

Ferdinand

5. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

STUMPF

Karl

14. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Soldat

WIESEN

Hieronymus

9. Infanterie-Regt.

Teilnehmer

Korporal

WIESEN

Johann

9. Artillerie-Regt.

Teilnehmer

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Soldat

ACKERMANN

Karl

24.03.1890

04.10.1917

1. Fußartillerie-Regt.

Soldat

ALBERT

Josef

15.08.1883

08.04.1915

bayer. 14. Res. Inft.-Regt. 6. Komp.

Gefreiter

BACH

Seraphin

08.05.1896

in Rußland

1. Inft. Regt. Nr. 97,

Reservist

BAUNACH

Bruno

30.04.1891

30.04.1918

15. bayer. Fußartillerie-Regt.

Soldat

BAYER

Wilhelm

an der Somme

17. bayer. Inft. Regt. II. Komp.

Reservist

BRAVMANN

Abraham

13.10.1877

10.12.1914

9. bayer. Inft.-Regt.

Soldat

BRÖCKEL

Johann

13.06.1892

13.06.1915

Inft.-Regt. Nr. 80

EK II. K.

DEISSLER

Joseph

14.04.1896

15.09.1916 an der Somme

9. bayer. Inft.-Regt. 12. Komp.

EKI und EK II., V.K. III. Kl.

Reservist

EHRBAR

Franz

05.02.1891

03.10.1918 bei Sedan

9. bayer. Inft. Regt. 3. Komp.

EK II. Klasse, V.K. III. Klasse

Soldat

EHRBAR

Johann

11.02.1895

in Frankreich

Inft.-Regt. Nr. 81. 1. Komp.

Soldat

ENDRES

Anton

10.06.1892

bei Luneville

17. bayer. Inft. Regt. 7. Komp.

Soldat

FERSCH

Karl

23.09.1892

20.07.1916

9. bayer. Inft.-Regt.

Soldat

FERSCH

Rudolf

11.09.1890

27.04.1918 in Frankreich

9. bayer. Inft. Regt. 3. Komp.

Soldat

GAAR

Josef

01.02.1898

17.04.1918

22. bayer. Inft. Regt.

Soldat

GÖTZ

Franz

20.05.1888

an der Somme

9. bayer. Inft. Regt.

Landser

GÖTZ

Georg

03.09.1875

19.02.1916

Bataillon Wzbg 4. Komp.

Pionier

GÖTZ

Josef

17.04.1883

27.07.1915

Vizefeldwebel

GÖTZ

Rudolf

07.09.1886

02.09.1914

9. bayer. Inft.-Regt.

Soldat

GUCKENBERGER

Peter

25.06.1885

08.08.1916

9. bayer. Inft.-Regt.

Soldat

HAAF

Adam

06.03.1898

01.03.1918

5. bayer. Inft. Regt.

EK II. Klasse

Soldat

HAAF

Ernst

30.12.1893

14.05.1915 bei Commines in Frankreich

9. bayer. Inft.-Regt. 5. Komp.

Soldat

HAUPT

Anton

25.05.1889

22.10.1914

2. bayer. Pionier-Bataillon

Soldat

HOPP

Edgar

20.07.1898

29.10.1918

9. bayer. Inft. Regt.

Soldat

HUPP

04.07.1894

16.03.1915

9. bayer. Inft.-Regt.

Ers.-Res.

HUPP

Ambros

14.05.1892

am Kemmelberg

18. bayer. Inft. Regt. 4. Komp.

Soldat

HUPP

Anton

03.08.1889

bei Luneville

9. bayer. Inft. Regt. 11. Komp.

Soldat

HUPP

Franz

15.03.1892

25.01.1915

9. bayer. Inft.-Regt.

Soldat

HUPP

Franz

15.03.1889

27.03.1918

9. bayer. Inft. Regt.

Flugzeugführer

HUPP

Friedrich

02.09.1894

11.07.1917

Schutzstaffel Nr. 9

Soldat

HUPP

Hermann

09.11.1887

10.12.1914

2. bayer. Fußartillerie-Regt.

Soldat

HUPP

Karl

13.01.1892

15.09.1916 an der Somme

9. Inft.-Regt.

Soldat

HUPP

Leonhard

16.09.1893

03.03.1915

bayer. 6. Res. Inft.-Regt.

Soldat

HUPP

Ludwig

27.03.1897

08.11.1914

9. bayer. Inft.-Regt.

Soldat

KEMPF

Andreas

02.10.1856

28.06.1915

9. bayer. Inft.-Regt.

Soldat

KIRCHENMEISTER

Mart.

08.02.1894

05.05.1915

8. bayer. Inft.-Regt.

Soldat

KLEIN

Ludwig

16.05.1891

19.04.1917

4. bayer. Res.-Inft.-Reg.

Soldat

KRAUS

Adalbert

22.02.1892

26.03.1917

27. Inft.-Regt. 7 Komp.

Gefreiter

KUCHENMEISTER

Johann

31.05.1895

01.02.1916

24. bayer. Inft.-Regt. 2. Maschinengewehr

Soldat

LANGHIRT

Nikolaus

26.06.1892

02.11 1914

2. bayer. Feldartillerie-Regt.

Reservist

LANGHIRT

Oskar

08.01.1891

04.09.1916

9. bayer. Inft.-Regt. Maschinengewehrzug

V.K. III. Klasse mit Schwertern

Soldat

LANGHIRT

Wilhelm

23.10.1894

bei Les Esparges

8. bayer. Inft. Regt.

Reservist

LANZ

Leopold

08.09.1883

20.11.1914

2. bayer. Pionier-Bataillon

Soldat

LANZ

Otto

04.02.1888

05.10.1914

9. bayer. Inft.-Regt.

Reservist

REUSS

August

19.02.1888

27.06.1914

9. bayer. Inft.-Regt.

Soldat

RUPPERT

Karl

22.09.1872

01.03.1917

2. bayer. Feldartillerie-Regt.

Leutnant

SAFTENBERGER

Friedlich

19.01.1893

06.04.1918 in Nordfrankreich

9. bayer. Munitionskolonne

Soldat

SCHÄFER

Joseph

in einem Art.-Regt.

Soldat

SCHIMMA

Franz

22.03.1896

05.11.1918 in Klagenfurt

K. K. 7. Inft. Reg.

gest. im Reservelaz.

Soldat

SCHREIBER

Richard

07.04.1897

09.10.1917

9. bayer. Res.-Regt. 12. Komp.

Soldat

SCHULZ

Friedrich

05.01.1886

18.02.1915

2. bayer. Jäger-Bataillon

Ersatzreservist

SCHULZ

Michael

22.07.1890

27.04.1915 bei St. Migol

4. bayer. Inft.-Regt., 10 Komp.

Reservist

SIEDLER

Adolf

02.02.1891

an der Somme

9. bayer. Inft. Regt. 10. Komp.

Soldat

SPANHEIMER

Ludwig

09.03.1892

23.04.1917

9. bayer. Inft. Regt.

Reservist

SPIEGEL

Lorenz

14.06.1886

02.09.1914

großhessisches Inft.-Regt. Nr. 168

Landwehrmann

SPIEGEL

Lorenz

16.03.1891

24. bayer. Inft. Regt. 10. Komp.

Soldat

SPIEGEL

Theodor

23.02.1893

19.06.1915 bei Arras

2. Pionier-Bataillon

Soldat

STUMPF

Johann

28.04.1892

27.06.1915 bei Commines

9. bayer. Inft.-Regt. 9. Komp.

Soldat

STUMPF

Josef

02.09.1896

10.04.1918

9. bayer. Feldartillerie-Regt.

Ersatzreservist

WAGNER

Ludwig

14.08.1881

25.01.1915

bad. Inft.-Regt. Nr. 170, 9. Komp.

Soldat

WEIDNER

Johann

13.05.1885

17.03.1917

11. bayer. Feldartillerie-Regt.

Soldat

WIESEN

Georg

23.04.1897

25.04.1918

2. bayer. Jäger-Bataillon

Soldat

WINKLER

Max

14.02.1898

01.11.1917 in Frankreich

9. Inft.-Regt. Maschinengewehrabteilung

Maschinen-anwärter

WINKLER

Otto

28.01.1900

03.10.1918

auf einem Torpedoboot

Soldat

ZITTER

Heinrich

19.05.1988

16.07.1915

22. bayer. Inft. Regt.

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefreiter

ADAM

Lothar

19.12.1919

18.08.1942 Lukowo Osten

23 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sawostjanowo - Russland

ALBERT

Josef

vermisst, od. für tot erklärt

Gefreiter

ALBERT

Karl

03.09.1922

04.10.1942 Barrikady Stalingrad

21 Jahre

ALTMANNSH.

Alois

1943 bei Stalingrad

Kgf., gestorben an Verwundung, 39 Jahre

Gefreiter

AMTHOR

Karl

21.11.1915

03.08.1941 Kischinew

26 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Chisinau - Moldawien

APFELBACH

Wilhelm

1943 Osten

tödlich verunglückt, 24 Jahre

BAUMEISTER

Heinrich

31.03.1945

vermisst, od. für tot erklärt

Gefreiter

BAUMEISTER

Karl

06.01.1921

20.05.1941 Kreta

21 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maleme. Endgrablage: Block 1 Grab 667

Gefreiter

BAUNACH

Ludwig Georg

05.03.1918

01.08.1941 Plotj Osten

24 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Plopi - Moldawien

BAYER

Albert

1942 Osten

29 Jahre

Gefreiter

BECKER

Oskar

12.01.1920

22.07.1943 Maluksa Osten

24 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka. Endgrablage: Block 5 Reihe 1 Grab 67

BERBERICH

Anton

1943 Osten

30 Jahre

San. Uffz.

BIEGNER

Valentin

17.02.1917

18.08.1944 Kausani, Rumänien

Pz. Jäg.Abt. 15, Stab

vermisst, od. für tot erklärt

Gefreiter

BILLENSTEIN

Otto

07.10.1921 Würzburg

04.05.1945 bei Kopenhagen auf Minenschiff Lothringen

24 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kopenhagen West. Endgrablage: Block E Reihe 4 Grab 2733

BODE-HÄFN.

Albert

1942 Osten

BREUNIG

Friedrich

1945 Agram

gestorben an Verwundung, 30 Jahre

BRÜGER

Anton

1941 Bad Kissingen Lazarett

gestorben an Verwundung, 55 Jahre

BRÜGER

Karl

1943 Rußland

20 Jahre

BÜHNER

Johann

1945 Frankfurt, Oder

44 Jahre

BUSCH

August

1944 Lapinska

33 Jahre

DEIßLER

Arthur

1942 Freudenstadt Reservelazarett

gestorben an Verwundung, 20 Jahre

Unteroffizier

DIETZ

Anton

06.11.1910

05.08.1943 Feldlaz. 196 Waldlager Lesje Lurja

33 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka. Endgrablage: Block 2 Reihe 65 Grab 7020

DINKEL

Joh. Friedr.

1944 Solotajya Balka am Dnjepr

33 Jahre

Gren.

EHRBAHR

Franz

11.11.1923

29.01.1943 Nisk, Weduga - Kastornoje

Gren.Rgt. 245, 6. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

EISENMANN

Georg

00.01.1943 Stalingrad

vermisst, od. für tot erklärt

Soldat

ENDRES

Anton

08.12.1928

03.04.1945 bei Himmelstadt, Würzb.

18 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Würzburg, Hauptfrdh. Endgrablage: Grab 1057

ENDRES

Franz J.

1945 Neumarkt

31 Jahre

Pionier

FEINEIS

Johann

26.05.1913 Würzburg

28.02.1945 Lierdowsk Gef. Lager in Brest-Litowsk

32 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Brest - Belarus

FEINEIS

Josef

1946 bei Smolensk

41 Jahre

Gefreiter

FEINEIS

Willibald

29.05.1908

21.02.1943 Sinelnikowo Osten

35 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow. Endgrablage: Block 8 Reihe 52 Grab 5104

FELLNER

Otto

FISCHER

Johann

1944 Lazarett Litzmannstadt

gestorben an Verwundung, 32 Jahre

Grenadier

FLEISCHMANN

Leo

20.01.1924

30.10.1944 Stanislawowo Osten

21 Jahre vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Mielau / Mlawka überführt worden

GERLACH

Anton

Uffz.

GERLINGER

Johann

08.02.1906

00.12.1944 00.12.1945 Rußland

Füs. Rgt. 34, 3. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

Ogfr.

GESELL

Emil

20.08.1912

00.02.1945 Stettin

Brücken Kol. B 413, 2. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

GIERSCHÜTZ

Johann

vermisst, od. für tot erklärt

Obergefreiter

GÖTZ

Ernst

19.07.1912

21.06.1944 Kowel

32 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kowel - Ukraine

Wachtmeister

GÖTZ

Hermann

16.01.1897

01.04.1945 Syrin bei Chow

49 Jahre

Gefreiter

GÖTZ

Hermann

22.03.1915

25.09.1941 südwestl. Perekop Krim

27 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Tscherwonyj Tschaban - Ukraine

Grenadier

GÖTZ

Oskar

02.12.1904

00.04.1945 bei Bleischwitz, Leobschütz

41 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bliszczyce - Polen

Unteroffizier

GÖTZ

Peter

05.12.1912

13.02.1945 Schwetz

34 Jahre vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Neumark / Stare Czarnowo überführt worden

GROS

Erich

1942 Osten

23 Jahre

Gfr.

HAFF

Rudolf

19.06.1922

00.12.1942 Stalingrad

Pz.Abt. 160, Stabs Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

Ofw.

HAHN

Georg

15.09.1912

31.03.1943 00.01.1943 Stalingrad

Pi. Btl. 389, 1. Kp.

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 26, Platte 15 verzeichnet

Gefreiter

HALBIG

Albert

29.08.1918

08.04.1945 Kopenhagen

gestorben an Verwundung, 27 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kopenhagen West. Endgrablage: Block F Reihe 11 Grab 2320

HAMANN

Otto

1944 Mittelmeer-Adria

23 Jahre

Unteroffizier

HAMMER

Alfons

01.09.1914

26.07.1945 Krankenhaus in Vukovar

gestorben an Verwundung, 31 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Vukovar - Kroatien

HAPPERTSB.

Bruno

1944 Wacotisky

19 Jahre

HART

Eugen

1944 Osten

29 Jahre

Gefreiter

HARTMANN

Erwin

30.04.1922

12.07.1942 Bol Wereika Osten

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bolschaja Werejka / Woronesh - Russland

HARTMANN

Ludwig

1942 Osten

21 Jahre

HELBING

Franz

1942 Südrussland

34 Jahre

Gefreiter

HELBING

Johann

14.11.1925

14.10.1944 Parroy

19 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Niederbronn-les-Bains. Endgrablage: Block 44 Reihe 3 Grab 96

HERMANN

Alois

1946 Osten

21 Jahre

HILLER

Ogfr.

HILLER

Eugen

06.11.1907

00.01.1945 Bielitz

Gren. Ers. u. Ausb. Btl. 7, Schneidwitz, Bielitz, Troppau, Freudenthal O/S

vermisst, od. für tot erklärt

HOFMANN

Wilhelm

1941 Krim

29 Jahre

HUPP

Alois Konrad

17.02.1945 Südosten

vermisst, od. für tot erklärt

HUPP

Fritz

1946 Sondhofen

gestorben

HUPP

Georg

1941 Osten

27 Jahre

Stabsgefreiter

HUPP

Gottfried Fr.

23.11.1916

30.04.1942 HVPl. Felscut Osten

26 Jahre

HUPP

Johann K.

1941 Osten

29 Jahre

Ogfr.

HUPP

Karl

30.09.1920

00.01.1943 Stalingrad

Gren.Rgt. 261, Rgts. Stab

vermisst, od. für tot erklärt Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 35, Platte 9 verzeichnet

HUPP

Nikolaus Ant.

27.02.1910

21.12.1944 Ungarn

auf H.V.P. gestorben an Verwundung, 35 Jahre

Obergefreiter

HUPP

Otto

21.06.1913

13.09.1942 Höhenzug ostw. Noworossysk Mefodijewski Osten

30 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Noworossijsk - Russland

HUPP

Philipp

HUPP

Robert A.

1945 Sandharlanden

37 Jahre

Unteroffizier

HUPP

Wilhelm G.

19.12.1917

22.01.1943 Belokurakino, Ukr. Osten

26 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bilokurakino - Ukraine

HUPP

Willi

KÄB

Karl

1945 Dorf bei Kalisch

gestorben an Verwundung, 35 Jahre

Gren.

KAISER

Ludwig

1926 25.03.1925

00.06.1944 Bobruisk

Gren.Rgt. 130, Rgts. Stab m. Stabs Kp. u. 13. u. 14. Kp.

vermisst

KÄLBER

Friedrich

1943 Leninskoje

24 Jahre

KEMPF

Hermann

1926

vermisst, od. für tot erklärt

Gefreiter

KIESEL

Thomas

31.07.1923

19.01.1944 Klevitsche Chlewitschi Feldlaz.

21 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Chlewischtschi - Russland

KLETT

Hans

1945 Jugoslawien

45 Jahre

KLINGER

Jakob

1941 Osten

30 Jahre

Sold.

KÖDEL

Eduard

26.05.1922

00.01.1945 Schwerin

Kasernen Schwerin

vermisst, od. für tot erklärt

Ogfr.

KOHL

Alfred

11.05.1913

1943 00.06.1944 Bobruisk

Gren.Rgt. 520, III. Btl. Stab

vermisst, od. für tot erklärt, 29 Jahre

KOHL

Karl

1944 Arisi

19 Jahre

KÖHLER

Markus

1944 Osten

27 Jahre

San. Gfr.

KÖRNER

Willibald

15.12.1920

10.01.1943 Stalingrad 17.07.1943 in der Kgf. im Gebiet Stalingrad

2. San.Kp. 113

vermisst, od. für tot erklärt Grab derzeit noch an folgendem Ort: Wolgograd - Russland

Unteroffizier

KRENZ

Ludwig

30.06.1917 Glattbach

26.12.1941 Krgslaz. 2/605 in Orscha Osten im Lazarett

gestorben an Verwundung, 25 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Orscha - Belarus

KRUG

Bernhard

30.11.1943

vermisst, od. für tot erklärt

Unteroffizier

LANGHIRT

Cornelius

02.08.1920

08.04.1942 Res. Kg. Laz. Pulawy Osten

20 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Pulawy - Polen

Gfr.

LANNIG

Bruno

22.10.1924

00.01.1945 Ostrowice

Gren.Rgt. 246, 6. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt, poln. Kgf.

Gefreiter

LANNIG

Karl

13.10.1901

10.08.1944 Rozky

43 Jahre vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Pulawy überführt worden

Kanonier

LANZ

Max

18.08.1925

03.06.1944 im Feldlazarett 32 (m.) Polozk Ostfront

gestorben an Verwundung, 19 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Polozk - Belarus

Grenadier

LIER

Marzellus

27.11.1919 Stambsheim

05.01.1945 südl. von Poprizchorw nördl. Kiputi

29 Jahre vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Lestene überführt worden

LOTHER

Josef

1942 Höchberg im Hilfskrankenhaus

gestorben an Verwundung, 62 Jahre

Gefreiter

MANN

Josef

19.02.1925

14.09.1943 Italien

19 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cassino. Endgrablage: Block 29 Grab 1172

Obergefreiter

MEMMEL

Erwin

19.04.1925 Dächheim

04.03.1945 Rheinland

20 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rheinberg-Städtischer Friedhof Annaberg. Endgrablage: Grab 43

MENNIG

Stephan

1945 Wax Weiler, Eifel

MICHAELIS

Walter

1943 bei Sewastopol

21 Jahre

MÜLLER

Karl

1943 Tarnopol

im Reservelazarett, gestorben an Verwundung, 36 Jahre

Uffz.

NAGENGAST

Georg

13.10.1902

00.09.1943 Nowgorod

Gren.Rgt. 930, 7. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

Unteroffizier

NEUMANN

Johann

15.12.1916

16.03.1942 Kriwzowo Osten

26 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bagrinowo - Russland

NEUMANN

Walter

1944 Normandie

24 Jahre

Feldwebel

ÖHRLEIN

Anton

01.11.1906

21.08.1944 südlich von Jassy

38 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Iasi. Endgrablage: Block 2 Parzelle G Reihe 17 Grab 23

ÖHRLEIN

Emil Lud.

1944 Sirgalle, Forsthaus

25 Jahre

ÖHRLEIN

Franz

1947 Usta, Bezirk Gorki

Kgf., gestorben

ÖHRLEIN

Franz

1922

Rußland

ÖHRLEIN

Hans

ÖHRLEIN

Johann

1944 Mokre, südl. v. Sanik

gestorben an Verwundung, 35 Jahre

ÖHRLEIN

Johann

1952 Inta, südl. Eismeer

gestorben

ÖHRLEIN

Ludwig

1945

31 Jahre

ÖHRLEIN

Max

1923

1943 Musik, Osten

Wm.

ÖHRLEIN

Theodor

10.10.1906

00.06.1944 Riga

Pol.Rgt. 16, I. Btl.

vermisst

Ogfr.

PFEIFFER

Hans

30.04.1925

00.08.1944 Jassy

Gren. Rgt. 41, 9. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

PRÖCKEL

Ludwig

1945

31 Jahre

RAITH

Kilian

1942 Stalingrad

38 Jahre

Obergefreiter

RIES

Walter

19.12.1913 Würzburg

21.10.1941 a. d. H.V.Pl. d. Sanko 2/562 m. in Armjansk Osten

28 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Armjansk - Ukraine

Gefreiter

RÜGEMER

Wilhelm

20.02.1923

21.09.1943 a. d. H.V.Pl. d. 17. I.D. bei Michailowka Saporoschie

gestorben an Verwundung, 21 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Wysokie / Saporoshje - Ukraine

Ogfr.

RUPPERT

Franz

20.02.1913

00.03.1943 Nikolajew

Gren.Rgt. 421 (Rgts. Gr.), 9. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

Gefreiter

RUPPERT

Valentin

12.12.1913

10.07.1944 Slonim Osten

21 Jahre

RUTSCH

Ignaz

1943 Jgorowka

30 Jahre

Flakhelfer

SAFTENBERGER

Arno

1945 Schweinfurt

bei einem Luftangriff, 17 Jahre

Ogfr.

SCHÄFER

Anton

28.01.1906

00.02.1945 Regensburg

Lazarett Regensburg

vermisst, od. für tot erklärt

Gefreiter

SCHAMEL

Georg

13.06.1920 Würzburg

05.09.1942 A.Feldlaz. (mot.) 4/562 Arsnawic

23 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Armawir - Russland

SCHELLER

Albin

vermisst, od. für tot erklärt

SCHMIDT

Ludwig

SCHMUTZLER

Leonh.

1944 Lemberg im Reservelazarett

gestorben an Verwundung, 30 Jahre

Ogfr.

SCHNEIDER

August

01.09.1906

08.04.1944 Armjansk - Sewastopol

Gren.Rgt. 121, 3. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

SCHULER

Raimund

1945

vermisst, od. für tot erklärt

Ogfr.

SCHULZ

Willi Wilhelm

26.12.1906

00.02.1945 Danzig

Gren.Rgt. 184, 2. Kp. (Rgts. Gru.)

vermisst

Ogfr.

SCHULZE

Friedrich

17.07.1908

00.06.1944 Bobruisk

Sicherungs Btl. 350, 2. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

SCHÜRZ

Georg

1945 im Lazarett III-541

gestorben an Verwundung, 49 Jahre

SCHÜTZ

Otto

1942 Nordafrika

21 Jahre

SCHWAGER

Lukas

04.10.1903

09.03.1945 Westfalen

42 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Selm-Bork-Kommunalfriedhof

Ogfr.

SEUBERT

Hugo

09.04.1918

28.12.1942 Stalingrad

Pi Brücken Btl. 21, 1. Kp.

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 86, Platte 19 verzeichnet

Uffz.

SEUBERT

Josef

02.10.1907

00.01.1945 Ostfront, Warschau

GR 186, 5. Kp.

vermisst

Obergefreiter

SIEBER

Kilian

08.07.1913 Gerlachsheim

11.06.1943 Katerles b. Kertsch Osten

30 Jahre

Feldwebel

SIEDLER

Alfred August

13.11.1914

25.07.1941 bei Gaissin

Unteroffizier

SPANHEIMER

Max Karl

11.01.1913

29.07.1943 Acireale Silzilien

21 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Motta St. Anastasia. Endgrablage: Gruft 4 Reihe 10 Platte 13 Sarkopharg 49

Leutnant

SPANHEIMER

Willi

24.05.1925

25.01.1945 Mettendorf b. Pittburg

20 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mettendorf. Endgrablage: Reihe 5 Grab 78

Ogfr.

SPIEGEL

Anton

29.07.1904

00.01.1945 Lodz

Nachschub Btl. 606, 1.- 4. u. 6. Kp.

vermisst, od. für tot erklärt

SPIEGEL

Franz

24.02.1942 bei Gretschischenki

vermisst, od. für tot erklärt

Ogfr.

SPIEGEL

Heinrich

30.07.1907

00.01.1943 Stalingrad 18.04.1943 Stalingrad

Pi. Btl. 389, 1. Kp.

vermisst

Unteroffizier

SPIEGEL

Herbert Georg Ambros

17.05.1910

18.01.1945 Zychlin b. Kutno

35 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Zychlin - Polen

Sold.

SPIEGEL

Josef

31.05.1908

00.02.1942 Juchnow Rußland

Gren.Rgt. 21, III. Btl.

vermisst

Jäger

SPOHR

Hans

16.06.1924

17.01.1943 Krg.Laz. 1/561 m Krasnodar

19 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Krasnodar - Russland

Gefreiter

STIGLBAUER

Johann

12.12.1906

04.01.1945 Boxhorn

39 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sandweiler (L)

STÖRRLEIN

Burkard

1943 Osten

20 Jahre

Jäger

STÖRRLEIN

Ernst

07.05.1923

08.04.1943 ostw. Kiestinki Finnland

20 Jahre vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Salla überführt worden

Obergefreiter

STÖRRLEIN

Herbert

26.11.1921

27.03.1943 Orel, Osten

21 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Orel - Russland

STÖRRLEIN

Richard

1943 Ural

22 Jahre

Obergefreiter

STUMPF

Hermann

06.02.1915

06.02.1942 1 km nordwestl. Noshkino Osten

27 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Noshkino - Russland

STUMPF

Oswald

1942 Osten

21 Jahre

Unteroffizier

STUMPF

Peter

03.12.1906

25.09.1944 Kehl am Rhein

38 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Strasbourg-Cronenbourg. Endgrablage: Block B Reihe 6 Grab 201

Unteroffizier

STUMPF

Walter I

18.02.1919

14.04.1943 Feldlaz. 175 Ssumy Osten

25 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sumy - Ukraine

VORNKELLER

Philipp

1944 Jadrarnieki

24 Jahre

Unteroffizier

WAGNER

Ambros M.

14.12.1923

22.08.1943 Montauban, Frankreich

20 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux. Endgrablage: Block 37 Reihe 8 Grab 240

WAHLER

Friedrich

1944

im Feldlazarett, gestorben an Verwundung, 33 Jahre

Schütze

WAHLER

Wilhelm

11.01.1909

02.03.1942 Jassy Rumänien

34 Jahre vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Iasi überführt worden

WALZ

Josef

1945

46 Jahre

Stgfr.

WEIDNER

August

1944-1945 Nordsee 00.01.1945 Modlin

Festungs Pak Kp. 5/II

vermisst

WEIDNER

Franz

Schütze

WEIDNER

Otto

28.10.1921

31.08.1942 El Alamein, Nordafrika

21 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein. Endgrablage: Gruft 7

Ogfr.

WEIßMANN

Wilhelm

07.03.1905

00.08.1945 Sammellager Brünn

vermisst, od. für tot erklärt - in Gefangensch. verschollen

Sold.

WELZENBACH

Walter

29.12.1923

00.01.1943 Stalingrad

Brücken Kol. B 657

vermisst, od. für tot erklärt Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 100, Platte 12 verzeichnet

WERRLEIN

Johann

02.02.1945

vermisst, od. für tot erklärt

Grenadier

WIESEN

Josef

15.03.1924

22.01.1942 Belokurokino Osten

19 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bilokurakino - Ukraine

Unteroffizier

WIESEN

Karl

24.12.1908

25.04.1943 Lag. Dubwoka Stalingrad

44 Jahre vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka überführt worden

Feldwebel

WIESEN

Ludwig

31.01.1914

22.01.1943 Riga, Lettland

Gefreiter

WILHELM

Johann

06.06.1908

29.03.1946 Kgf., Barowoe, Kasachstan

gestorben, 38 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Schtschutschinsk - Kasachstan

WILHELM

Lukas

Ostpreußen

WILHELM

Max

Stalingrad

vermisst, od. für tot erklärt

WINKLER

Otto G.

1944

Torpedoboot S 34

beim Untergang, 45 Jahre

Daten aus Quelle: Markt Höchberg, Heimatbuch und Chronik, 1245 Jahre Geschichte eines fränkischen Marktes, Richard Bauer, Höchberg 1993 Werrlein* = Liste aus Heimatbuch enthält zum großen Teil nur in Höchberg beurkundete Gefallene
Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: --.06.2013

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2011 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten