Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Euerdorf, Landkreis Bad Kissingen, Bayern

PLZ 97717

Auf dem Vorplatz der Kirche „St. Johannes der Täufer“ befindet sich ein rechteckiger Steinsockel mit einem aus dem Stein herausgearbeiteten Helm, Lorbeerlaub und einer abgebrochenem Lanze, sowie ein Eisernes Kreuz als oberen Abschluss.
An der Kirchenwand ist eine Namensplatte aus Sandstein befestigt.

Inschriften:

IHREN GEFALLENEN HELDEN GEWIDMET VON DER GEMEINDE EUERDORF

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum

BAUMEISTER

Jos.

07.06.1917

BECK

Ludw.

15.09.1916

BRAND

Anton

10.06.1916

BRAND

Georg Jos.

08.01.1915

BRAND

Josef

12.04.1917

BRUST

Leop.

28.09.1918

ENDRES

Franz

08.08.1917

GETREU

Rob.

15.09.1916

HAHN

Jgnaz

06.06.1915

HÖCHST

Albert

26.7.1918

HUDERT

Franz

19.01.1917

HUDERT

Wilh.

10.11.1914

HUPPMAHN

Georg

07.05.1919

KEUL

Ludw

27.02.1917

KLEMENT

Kasp.

14.09.1916

KLLNGSPIES

Jos.

24.08.1916

KREBS

Franz

1915

LIPPERT

Aug.

30.03.1905

LIPPERT

Joh.

05.09.1916

LIPPERT

Rud.

09.07.1918

OCHS

Nikolaus

19.10.1914

PECHT

Karl

15.09.1916

PEDER

Franz

24.01.1915

RÖDER

Joh. Zh.

11.11.1919

SCHÄFFER

Ludw.

26.09.1914

SCHOPF

Wilh.

05.05.1915

SELL

Johann

08.09.1916

SELL

Kaspar

01.09.1917

WAHLER

Mich.

20.12.1914

WARMUTH

Joh.

15.11.1915

WARMUTH

Julius

12.03.1919

WOLF

Georg

20.09.1915

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BAMBACH

Edmund

31.03.1899

00.06.1944 Jaszuni / Rudniki b. Wilna / Wilna 31.12.1945

vermisst

BLÜM

Theo

04.01.1925

03.05.1944

Obergefreiter

BRAND

Edmund

05.09.1912

28.02.1944 Porotkowro

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Witebsk II - Belarus

BRAND

Wilhelm

07.08.1900

18.05.1945

Obergefreiter

BÜCHNER

Philipp

10.12.1913

26.06.1942 Goruschka

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Goruschka - Rußland

Sold.

BÜTTNER

Leo

24.05.1911

00.12.1941 vor Moskau 31.12.1945

Inf.Rgt. 520, I. Btl.

vermisst

FRANK

Arnold

06.06.1912

05.06.1942

Unteroffizier

FUCHS

Franz

10.07.1913

19.11.1942

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Frederikshavn. Endgrablage: Block 4 Grab 455

HELMSTADT

Gottfried

20.12.1915

04.11.1941

HELMSTADT

Rudolf

05.09.1912

06.02.1945

HESS-KLEMENT

Arthur

20.11.1924

07.07.1944

Pionier

HILLENBRAND

August

16.03.1909

15.01.1945 bei Modlin

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Modlin

Grenadier

HIRNICKEL

Heinrich

20.03.1924

11.02.1943 Liman

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Liman / Lugansk - Ukraine

Obergefreiter

HIRNICKEL

Willi

26.02.1918

00.02.1945 Medenau

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Königsberg / Kaliningrad überführt worden

Stgfr.

KAISER

Gustav

08.03.1900

00.08.1944 Bessarabien 31.12.1945

Bau Pi. Btl. 563

vermisst

Obergefreiter

KEUL

Heinrich

10.08.1914

14.01.1945 Laz.

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Cernjachovsk überführt worden

Obergefreiter

KEUL

Otto

02.10.1912

28.02.1945 auf dem Transp. von Stalino nach Borisow

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Borisow - Belarus

Obergefreiter

KILIAN

Wilhelm

22.03.1912

23.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn. Endgrablage: Block AP Reihe 2 Grab 50

Gfr.

KUCHENBROD

Erich

24.05.1923

00.12.1943

Gren.Rgt. 95, 10. Kp.

vermisst

Gefreiter

KÜHNLEIN

Hans

22.08.1908

19.01.1944 Ssyschtschischi

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Berjosa überführt worden

Gefreiter

LIMBACH

Ernst

10.10.1923 Göritz

30.07.1943 Navo-Alexandrowsky

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nowo Aleksandrowskij / Kujbyschewo - Rußland

LINK

Alfons

07.02.1920

21.02.1945

MEYER

Helmut

21.06.1925

24.04.1945

MILWA

Ernst

16.11.1927

16.11.1945

Gefreiter

OCH

August

15.06.1914 Würzburg

20.11.1944 Hevizgyörk

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Budaörs. Endgrablage: Block 7 Reihe 5 Grab 187

Feldwebel

OSCHMANN

Heinrich

13.08.1902

02.01.1943 Feldlaz. 768 m. Mineralnje Wody

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mineralnyje Wody - Rußland

Obergefreiter

REMLEIN

Fritz

19.05.1919 Obersinn

21.07.1941

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Smolensk-Nishnjaja Dubrowinka

RÖDER

August

15.01.1912

16.08.1943

Uffz.

RÖTHLEIN

Anton

15.11.1897

00.01.1945 Kattowitz

Rgt. “Karlowitz” m. Btl. “v. Kleist”

vermisst

Gefreiter

RÖTHLEIN

Hans

15.11.1926

14.02.1946 Kgf.Laz. Sampor

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sambor - Ukraine

Leutnant der Res.

SCHÄFER

Albert

09.12.1920

26.09.1944 Piskorow

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy. Endgrablage: Block 3 Reihe 36 Grab 1782

Ogfr.

SCHAUB

Philipp

16.04.1903

31.01.1945 Oppeln

Feldzeug Btl. 23, Stab, 1.-3. Kp. u. Kol.

vermisst

Gefreiter

SCHMITT

Franz

30.08.1913

10.05.1944 Serpeni

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kischinew / Chisinau überführt worden

SCHMITT

Karl

31.01.1917

28.07.1942

Oberschütze

SCHMITT

Willi

18.01.1913

09.06.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 2 Grab 709

Schütze

SCHMÜCK

Alexander

14.01.1921

08.11.1941 H.V.Pl. Feodosia Sanko. 1/240

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden

SCHNEIDER

Adam

07.12.1895

04.04.1945

SCHREINER

Willi

22.08.1916

08.02.1943

Schütze

STAHL

Karl

19.09.1908

06.07.1942 Orel

Felders. Btl. 88

vermisst

STÖHLING

Max

11.03.1910

31.12.1944

Soldat

THROM

Eduard

23.08.1906

07.11.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Frankfurt/Oder-Zentrale Kriegsgräberst. Endgrablage: Abteilung S6 Reihe 8 Grab 45A

WENDEL

Theodor

23.11.1908 Erlangen

20.02.1945 Teschen, O.S.

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Laurahütte / Siemianowice überführt worden

Ogfr.

WINTER

Albin

08.12.1921

00.03.1945 Aula 09.04.1945

M.G. Btl. “Feldmarschall Kesselring”

vermisst

Oberleutnant

ZWIERLEIN

Heinrich

14.12.1901 Friesenhausen

07.10.1942 Sanko. 4/389 H.V.Pl. Gumrak

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka. Endgrablage: Block 10 Reihe 19 Grab 742

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: .03.2013

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2013

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten