Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ebrach, Landkreis Bamberg, Bayern

PLZ 96157

49.844870, 10.497068

Steinkreuz, daneben drei Gedenktafeln aus Stein.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

ADLER

Josef

1880

1916

DÖRFELDER

Peter

1890

1914

FEGELEIN

Joh.

1894

1914

GÄRTNER

Aug.

1896

1917

GOSSLER

Hein.

1892

1914

HAAGER

Franz

1894

1917

HENFLING

Karl

1892

1915

HOFMANN

Karl

1896

1916

JAKOB

Josef

1888

1917

vermisst

LANG

Wilh.

1886

1916

LECHNER

Josef

1892

1917

LECHNER

Mart.

1889

1917

LEIBACH

Otto

1879

1914

MÜLLER

Gg.

1884

1916

OPPEL

Jos.

1889

1918

PHILIPP

Bruno

1878

1915

vermisst

RÖCKLEIN

Mich.

1886

1918

SCHUSTER

An.

1882

1915

SEEBACH

Joh.

1885

1917

SIEGRITZ

Valentin

1881

1928

STEINRUCK

Ant.

1895

1918

STEINRUCK

Jos.

1898

1918

WEBER

Mart.

1896

1917

WIRTH

Adam

1896

1914

vermisst

ZEITLER

Heinrich

1893

1915

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Unteroffizier

ADELHARDT

Willi

28.05.1920 Bamberg

05.09.1944 b. Bereczk, Oitoz Pass

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Turia - Rumänien

Obergefreiter

ALSCHER

Kurt

27.05.1910 Waldau

00.03.1945 Stalingrad

BACKHAUS

Lothar

1925

1944

Unteroffizier

BÄUML

Robert

12.06.1921

16.11.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hürtgenwald-Hürtgen-Kriegsgräberstätte. Endgrablage: Grab 2195

BERNSDORF

Reinhold

1909

1944

vermisst

BERTHOLD

Helmut

1925

1945

vermisst

BESSENDÖRFER

Hans

1907

1945

BORISCH

Ernst

1917

1943

BRUHL

Ferd.

1908

1943

BUCHNER

Fritz

1913

1941

Obergefreiter

BURGER

Edgar

26.11.1921 Breitbach

1945 i. d. Gem. Teupitz

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Teupitz-Soldatenfriedhof. Endgrablage: Block 1 Grab 10

BURGER

Hel.

1924

1943

Oberkraftfhr.

DERRER

Michael

10.03.1901

00.01.1945 Schwiebus

Kdo. 463. Ers. Div.

vermisst

EHRMANN

Alfred

1925

1944

vermisst

ERMISCH

Adalbert

1921

1946

Schütze

ERMISCH

Fritz

25.06.1913 Freising

10.11.1939

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dahn. Endgrablage: Block 2 Reihe 3 Grab 1096

Unteroffizier

ERMISCH

Karl

19.05.1917 Freising

10.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Königswinter-Ittenbach-Kriegsgräberstätte. Endgrablage: Block D Reihe 2 Grab 26

FLACKE

Franz

1908

1943

GABRICH

Willi

1918

1944

vermisst

Gfr.

GÄRTNER

Peter

09.06.1924

00.07.1944 Pulawy

Füs. Btl. 17

vermisst

HAASE

Richard

1914

1943

HADERLEIN

Franz

1921

1944

vermisst

HAHN

Leonh.

1899

1945

vermisst

HÄRLING

Bruno

1906

1944

Feldwebel

HAUCK

Alfred

05.02.1917

02.11.1942

ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein

HAUCK

Rudolf

1920

1945

HAUPT

Josef

1923

1942

HEIDENREICH

Willi

1902

1944

vermisst

HERLITZ

Erhard

1919

1943

vermisst

HERLITZ

Paul

1914

1943

vermisst

HERLITZ

Willi

1912

1945

HILDENBRAND

Fritz

1909

1944

HILLMANN

Fritz

1909

1945

Schütze

HOFMANN

Alfred

06.07.1924

00.08.1943 Taganrog

Pi. Btl. 17, 3. Kp.

vermisst

Jg.

KABAT

Alois

23.07.1922 CSR

00.07.1942 Star. Russa

Jäg.Rgt. 38, 8. Kp.

vermisst

KABAT

Rob.

1920

1945

KRAJEWSKI

Hein.

1921

1945

vermisst

KRAJEWSKI

Joh.

1917

1943

vermisst

KRÄKER

Hein.

1905

1944

vermisst

SS Pz.Gren.

KRAUS

Robert

19.11.1927

00.04.1945 Berlin

SS Rgt. „Falke“ III. Btl. 32. SS Freiw. Div.

vermisst

KRIEBEL

Hans

1912

1941

Soldat

KROWORSCH

Thomas

19.09.1912 Erbenfeld

01.10.1944 Kgf. Lager Orscha

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Orscha - Belarus

LANG

Willi

1921

1941

LANG

Wolf.

1886

LUGE

Herb.

1924

1944

MARQUARDT

Willi

1912

1941

METZNER

Karl

1910

1943

MONTAG

Heinrich

1901

1943

vermisst

MÜHLBAUER

Karl

1897

1945

MÜLLER

Otto

1900

1945

vermisst

NEUBAUER

Gg.

1905

1943

NIERGARD

Theo

1924

1944

Obergefreiter

OPPEL

Josef

29.02.1924

29.12.1944 Endrevalvo

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Vazec überführt worden

PLANK

Joh.

1902

1943

POPP

Albert

1914

1941

PREDIGER

Edmund

1913

1943

Gefreiter

REICHEL

Hermann

25.04.1913

09.06.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 2 Grab 862

REINL

Ernst

1899

1942

REINSFELDER

Alfons

1905

1945

vermisst

Gendarmerie Meister

REINSFELDER

Ferdinand

23.02.1904

1944 22.01.1945 Zembrzyce

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laurahütte / Siemianowice. Endgrablage: Block 7 Reihe 13 Grab 1185 - 1216

RICHERT

Fritz

1913

1944

Oberschütze

RÖCKLEIN

Josef

22.01.1923

1942 19.04.1943 südl. Noworossysk

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Noworossijsk - Rußland

RÖDEL

Rob.

1922

1944

vermisst

RUBNER

Fritz

1919

1943

SCHIDLEWSKI

Hein.

1908

1944

SCHINDLER

Gg.

1927

1944

vermisst

SCHIRNER

Friedrich

1920

1942

vermisst

SCHUSTER

Karl

1925

1944

SKONETZKI

Erich

1909

1943

SKUTTA

Johann

1924

1944

STAPF

Herib.

1918

1942

STAPF

Ludwig

1914

1944

STAPF

Otto

1911

1945

STEINRUCK

Ant.

1922

1945

THOMANN

Hans

1921

1943

ULLRICH

Rich.

1911

1946

Gefreiter

WEISS

Helmut

12.06.1920

18.12.1941 Krgs.Laz. 2/541 Charkow

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow. Endgrablage: Block 10 Reihe 35 Grab 4169

WILZ

Georg

1912

1947

WITTMANN

Her.

1919

1944

WOLFRUM

Otmar

1927

1944

vermisst

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: --.09.2014

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2014 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten