Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Deetz, Gemeinde Groß Kreutz, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg

PLZ 14550

Denkmal für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkriegs (neu, ohne Namen). Ein abgestufter Quader mit krönender Kugel; altes Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs (abgerissen), Naturstein-Stele mit eingelassener Namenstafel; Gedenktafel 1815 in der Kirche; Namensliste der Gefallenen des 2. Weltkrieg in der Heimatstube; Daten und weitere Namen aus dem Sterberegister

Inschriften:

Denkmal alt:
Sie gaben ihr Alles, ihr Leben, ihr Blut,
sie gaben es hin mit heiligem Mut,
!Für Uns!
Es starben für das Vaterland
1914-1918:

(Namen)

Denkmal neu:
Zum Gedenken
an die Toten beider Weltkriege
1914-1918 und 1939-1945.
Den Toten zur Ehre –
den Lebenden zur Mahnung

Tafel 1815:

Aus diesem Kirchspiel
starben für König und Vaterland:
(Namen)

Gedenkblatt 2. Weltkrieg:
Den Lebenden zur Mahnung,
den Toten zur Ehre.
Die Gemeinde Deetz/H. gedenkt
den Toten beider Weltkriege
1914-1918 unbekannt
1939-1945
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1813-1815

Dienstgrad

Name

Vorname

Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Cür.

GRÜTZMACHER

Mart.

32 Jahre

1814 zu Glaz

Lm.

HINZE

Daniel

19 Jahre

1814 zu Brandenburg

Reg. 7

Füs.

KLUTH

Andr.

30 Jahre

1813 zu Breslau

L. R.

Mq.

KOPPE

Gottl.

26 Jahre

1813 zu Breslau

L. R.

Mq.

LANGE

Fr.

30 Jahre

1814 zu Mühlhausen

Br. R. 7

Lm.

PAPE

Fried.

30 Jahre

1814 zu Gr. Salze

Chur. R. 7

Gr.

PAPE

Gottl.

26 Jahre

1814 zu Düsseldorf

L. R.

Cannonier

RABBACH

Fr.

31 Jahre

1814 zu Spandau

Mq.

WEGNER

Fr.

1814 verm. bei Montmirail

Westpr. R.

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Alter

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Füsilier

LINDECKE

Friedrich

Deetz

30.08.1870 bei Beaumont

ruht auf einer Kriegsgräberstätte in Frankreich

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BAALE ?

Wilh.

1917 Flandern ?

BERLICK ?

Reinh.

1916

Wehrmann

BÖTTGE

Hermann

30 J., Petzow, Krs. Belzig

19.12.1914 bei Zuckow an der Bzura - Polen

3./RIR 20

Gefreiter

BRÄTZ

Karl

03.09.1916 Kurland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Misshof - Lettland

BRÜCK ?

Erwin ?

1916 Rußland

BRÜHNIG ?

Otto

14.04.1918 Frankreich ?

BRÜHNIG ?

Wilh.

04.04.1917

BULLER

Fritz

1916

BULLER

Wilh.

28.02.1918 Laon ?

Res.

DÖHRING

Karl

25 J., Gans, Kr. Lauenburg

03.11.1914 im Feldlaz. XVIIIin Moeze - Belgien

2./RIR 20

ELZE

Erich

1916

Ers. Res.

GOLZE

Friedrich

27 J., Spandau

06.06.1918 in Frankreich

4./IR 335

verschüttet, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lassigny - Frankreich

HAMANN

Paul

1917

HERMANN

Franz

1914 verm.

HINTZE

Ernst

1916

Schütze

HORNEMANN

Ernst

26 J., Deetz

01.06.1915 Zawgole an der Dubissa

MG Abt. Landst. Batl.Tilsit

Unteroffizier

KAHLE

August

38 J., Deetz

22.11.1918 im Res. Laz. Bielefeld an Verw.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bielefeld-Sennefriedhof.

KOPPE ?

Rud. ?

10.06.1915

Pionier

KRAMER

Paul

30 J., Deetz

29.10.1918 im Feldlaz. 752 in Frankreich

Pion. Komp. 263

KUHLMEY

Alb.

1917 verm.

LAMPRECHT

Otto

04.01.1915

Musketier

MERTEN

Albert

19 J., Deetz

24.03.1918 auf Höhe 83 südöstl. Golancourt, südl. Ham

9./IR 20

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Muille-Villette - Frankreich

Landsturm-Mann

NIEBUR

Wilhelm

14.04.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berru - Frankreich

Pionier

PALEIT

Franz

07.12.1894 Deetz

06.10.1915 in Kevevara - Ungarn

3./Pion. Batl. 3

An Verw.

QUEDE ?

Willy

10.01.1916 Polen

REDEKER

Friedr.

1917

Res.

RUDADT

David

29.08.1889 Nemanien, Krs. Labiau

02.08.1915 im Kriegslaz. Kielmy – Russland

3./IR 20

nicht auf dem Denkmal

Füsilier

SCHMIDT

Willy

29.09.1894 Zitzschen, Krs. Merseburg

02.05.1915 auf Höhe 196, Champagne

7./Füs. Regt. 35

SCHMIDT ?

Alb.

20.08.1918 Frankreich ?

Name auf Foto teils verdeckt, oder SCHMITZ

Musk.

SCHÜLER

Friedrich

20 J., Deetz

09.04.1917 in Ronconville

4./IR 20

durch Verschüttung

Musk.

SCHÜLER

Friedrich

21 J., Deetz

20.10.1918 im Res. Feldlaz. 18 in Frankreich

10./RIR 12

Unteroffizier

SCHÜLER

Gottlieb

39 J., Deetz

30.12.1917 südl. Marcoing

Res. Pion. Komp. 50

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Selvigny - Frankreich

Res.

SELLE

Wilhelm

27 J., Plaue/Havel

01.11.1916 bei Potte a. d. Somme

7./IR 20

Krankentr.

STIMMING

Fritz

10.10.1917 Flandern

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen - Belgien

füsilier

STOLZ

Karl Gustav

04.09.1892 Geilenfelde, Kr. Friedeberg

03.10.1914 bei Conroelles - Frankreich

10./1.Gde. Regt. zu Fuß

nicht auf dem Denkmal

Landstm.

SÜRING

Ernst

40 J., Deetz

12.08.1915 im Laz. Plonsk

7./Lst.IR 3 (III/39)

Res.

TOLL

Ernst

31 J., Schmergow

14.09.1916 bei Thiepval a. d. Somme

3./RIR 209

TOLL

Wilh.

24.02.1918 a. d. B…. ?

Res.

TORNOW

Edmund Oswald

05.07.1889 Thorn-Mocker

08.09.1914 bei Normee - Frankreich

10./Gde. Gren. Regt. 3

nicht auf dem Denkmal

Musk.

TRESKE

Erich

20 J., Brandenburg/H.

12.04.1918 im Res. Feldlaz. 45 in Ferin

IR 165

nicht auf dem Denkmal, ruht auf der Kriegsgräber-stätte in Férin – Frankreich

WALLGARS ?

Karl

10.10.1916

WALTER

Wilh.

10.01.1916 Riga

WEHRBERG ?

Willi

14.01.1915 Kurland ?

Wehrmann

WENDEL

Albert

34 J., Deetz

15.11.1914 bei Langemark

4./RIR 20

Musk.

WREDOW

Ernst

11 J., Deetz

05.10.1918 in französischer Gefangenschaft

1./RIR 60

ruht auf der Kriegsgräber-stätte in Tincourt Boucly - Frankreich

Gefr.

WREDOW

Willy

23 J., Deetz

14.04.1917 bei Fayet

3./IR 457

WUNDAHL ?

Willy

03.11.1914 Flandern

Uffz.

ZINNE

Friedrich

12.02.1889 Götz

16.09.1914 in Frankreich

IR 61

erst 1947 beurk., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nampcel - Frankreich

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Gren.

ADAMSCHECK

Erich

18.08.1913 Runowo, Krs. Wirsitz

18.10.1943 im Feldlaz. 3 in Gorodek - Ostfront

Kriegsgrab bei Gorodok / Witebsk - Belarus

Gefr.

ALBAN

Max

03.01.1925 Celle

04.03.1945 in Graudenz

nicht auf Gedenkblatt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mlawka - Polen

Grenadier

ANDERT

Werner

27.12.1924 Deetz

10.11.1943 Nowo Dneprowka - Russland

zusätzl. Daten von Familiengrab, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Kirowograd verzeichnet

Gefreiter

BELLING

Günther

11.06.1925 Deetz

10.04.1944 Brzezany - Polen

Kriegsgrab bei Bereshany - Ukraine

BELLING

Karl

BELLING

Werner

BERTZ

Fritz

BRÄTZ

Alfred

BRÄTZ

Paul

Ob. Jäger

BRIESE

Fritz

05.08.1910 Reetz, Neumark

19.10.1944 bei Vazenik, südwestl. Dukla

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Hunkovce – Slowakische Republik

BULLER

Gefreiter

BÜTTGE

Ernst Willy

06.05.1910 Deetz

01.01.1944 H.V.Pl. Bolschaja-Lepaticha

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd - Russland

Uffz.

ELZE

Paul

11.11.1910 Deetz

07.02.1945 gef. in Günthersdorf bei Strelen, Schlesien

Ob. Feldw.

FISCHER

Hans (Johann)

29.05.1916 Guben

02.10.1944 in Vysnia Pisana

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hunkovce – Slowakische Rep.

Gren.

GOERICKE

Horst

23.09.1925 Karlshof, Krs. Königsberg/NM

05.12.1943 bei Alexandrija -Ostfront

nicht auf Gedenkblatt, Kriegsgrab bei Aleksandrija / Kirowograd - Ukraine

GRÜTZMACHER

Erich

Pionier

HAMANN

Willi

03.05.1901 Deetz

30.12.1943 Feldlaz. Schpola

Kriegsgrab bei Schpola - Ukraine

HENNIG

Richard

Wachtm.

HINTZE

Erich

31.08.1919 Deetz

18.08.1944 auf H.V.Pl. Kriskalie - Lettland

HOFHEINZ

Berthold

Gefreiter

KAMPF

Fritz (Friedrich)

19.07.1913 Deetz

29.07.1941 Omedu - Estland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tartu - Estland

Soldat

KÖHLER

Otto

20.11.1914 Deetz

1945 Berlin

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berlin - Spandau, In den Kisseln

Obergefreiter

KOPPE

Erich

21.10.1920 Deetz

31.01.1944 östl. Kriwoj-Rog

Kriegsgrab bei Kriwoj Rog - Ukraine

KRAMER

LANGE

Gustav

LIESEGK

Paul

LINDECKE

Karl

MAIER

Heinz

Uffz.

MANGOLD

Fritz

13.11.1921 Deetz

02.12.1944 gef. bei Honsdorf -Westfront

MENDE

Hans

21.05.1912 Pölitz, Krs. Randow

00.04.1945 bei Wiesen in Österreich tot aufgefunden

erst 1968 beurk., ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mattersburg- Österreich

Gefr.

MÜLLER

Fritz

27.11.1914 Deetz

11.09.1943 in Kadakajewka - Ostfront

Schütze

NEIE

Wilhelm Friedrich

14.07.1901 Götz

08.06.1944 im Res. Laz. Grodno

nicht auf Gedenkblatt, Kriegsgrab bei Grodno - Belarus

NEUMANN

Rudolf

PALEIT

Rudolf

PAPE

Erich

PAPE

Fritz

15.01.1921 Deetz

26.12.1947 Deutschland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ravensburg-Eschach.

Grenadier

PAPE

Karl

05.02.1924 Deetz

06.07.1943 Sanko. Lybino bei Bjelgorod

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kursk - Russland

PAPE

Otto

Gefr.

PASDZIERNICK

Alois

03.06.1917 Birkenhain/O.S.

12.12.1944 bei Münchhausen/Elsaß

PIETSCH

Willi

PITTELKOW

Erich

PRIEGAN

Werner

RANTSCH

Karl

Gefr.

REDEKER

Willi

22.03.1913 Gr. Sauberwitz, Oberlausitz

04.04.1944 im Res. Laz. Oppeln an Verw.

nicht auf Gedenkblatt, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Nadolice Wielkie - Polen

Gefreiter

SCHMEL

Willi

30.06.1918 Deetz

18.12.1941 in Krassn. Oktjabrj - Ostfront

Kriegsgrab bei Krasny Oktjabr / Leningrad - Rußland

SCHÖNFELD

Ernst

Soldat

SCHÖNFELD

Karl

29.03.1891 Borzenize

20.01.1946 im Hosp. d. Kgf. Lag. La Brevelage Rennes

nicht auf Gedenkblatt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes - Frankreich

Obgefr.

SCHÖPKE

Werner

08.12.1920 Lützlow

19.05.1945 im Kriegslaz. 901 in Oslo - Norwegen

nicht auf Gedenkblatt, an Herzfehler, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Oslo-Alfaset - Norwegen

SCHRÖDER

Georg

Uffz.

SCHULZE

Fritz

22.02.1913 Schmergow

28.01.1942 in Nowaja - Ostfront

Schütze

SÜRING

Fritz

01.06.1911 Deetz

12.04.1942 in Kriwino - Ostfront

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sologubowka - Russland

Gefreiter

THIELE

Otto Willi

07.08.1904 Deetz

02.02.1944 Romin

Kriegsgrab bei Mostar - Bosnien-Herzegowina

Schütze

THIELE

Paul Hermann

30.12.1923 Deetz

06.06.1944 bei Speja - Rumänien

Kriegsgrab bei Telita - Moldawien

TOLL

Erich

VOIGT

Peter

WEDLER

Otto

WESE

Berthold

WESE

Helmut

WILLMANN

Arnold

Gefr.

WOLTER

Gerhard

15.11.1924 Berlin

06.07.1944 in Foret de Mont Castre - Normandie

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Orglandes/Manche - Frankreich

ZIMMERMANN

2. Weltkrieg (Zivilopfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BAUMGART

Kurt

10.03.1929 Deetz

15.05.1945 in Deetz

„von Russen auf der Havel erschossen“

HALLWASS

Martha, geb. Kunzig

27.05.1897 Hammerstein

27.04.1945 in Deetz-Anglerheim

aus Berlin, „an Schußverletzung, ausgeführt von einem Russen“

LIESIGK

Erich

12.02.1936 Deetz

09.04.1945 in Deetz

„tödliche Verletzung durch Terrorangriff“

LIESIGK

Herbert

14.04.1932 Deetz

09.04.1945 in Deetz

„tödliche Verletzung durch Terrorangriff“

PRIGAHN

Albert Wilhelm Johann

14.05.1877 Dumgin, Krs. Kolberg

09.04.1945 in Deetz

aus Berlin, „Opfer eines Fliegerangriffes“

SIEBERT

Berta, geb. Salz

23.02.1887 Stoppenberg

09.04.1945 in Deetz

„Opfer eines Bombenangriffs“

TESCHKE

Anna Bertha, geb. Hintze

30.03.1899 Deetz

09.04.1945 in Deetz

„Opfer eines Bombenangriffs“

TESCHKE

Margot Anna

15.07.1929 Deetz

09.04.1945 in Deetz

„tödliche Verletzung durch Terrorangriff“

2. Weltkrieg (bei Deetz gefallen)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Feldw.

GEYER

Otto

27.05.1920 Karlsbad

14.04.1945 bei Deetz „beim Fallschirmabsprung den Ertrinkungstod gefunden“

aus Karlsbad, „am 18.04.1945 tot in der Havel aufgefunden“, ruht laut VDK auf dem Friedhof Deetz

PFEIFFER

Herbert

01.03.1913 Maidsdorf, Krs. Hohenstein

24.04.1945 in Deetz auf Frachthafen „Walter“ gefallen

aus Berlin-Charlottenburg

Kraftf.

SPILKOW

Gabriel

25.03.1883 Dnjepropetrowsk

17.04.1945 „in Deetz durch feindliche Tiefflieger gefallen“

vom Transportkorps Speer, „gefallen durch Kopfschuß“, Wohnort nicht angegeben

Das Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs wurde nach 1945 komplett abgerissen. Auf einem alten Foto kann man die Namenstafel daran nur ungenau lesen. Aus dem Sterberegister des Ortes konnten jedoch viele Namen gesichert aufgelistet werden. Leider sind nicht alle Gefallenen im Sterberegister beurkundet, so bleiben Unsicherheiten. Ein gut lesbares Foto des Denkmals wird gesucht. Nach 1990 wurde ein neues Denkmal ohne Namen für die Gefallenen beider Weltkriege errichtet. Der Heimatverein des Ortes hat eine Liste der Gefallenen des 2. Weltkriegs zusammengetragen und auf einem Gedenkblatt in der Heimatstube angebracht. Von den 1945 um Deetz gefallenen Soldaten soll der Feldwebel Geyer laut VDK noch hier bestattet sein. Ein erkennbares Grab wurde aber nicht gefunden. Im Sterberegister sind ab Ende April 1945 viele Selbstmorde beurkundet. Einige tragen den Vermerk „beim Russeneinfall“. Einige Verstorbene sind in dieser Zeit auch ohne Todesursache beurkundet, sie könnten weitere Kriegsopfer sein.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.08.2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2017 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten