Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Legion Condor (Spanien) 1936-1939

Verlustliste der im spanischen Bürgerkrieg gefallenen und umgekommenen Soldaten der „Legion Condor“

Namen der Gefallenen:

1936-1939:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Uffz.

ADLER

Otto

05.04.1914 Orlamünde

29.01.1939 Arrens in Frankreich

K/88

nachts gegen Berg geflogen; Eltern wohnhaft Orlamünde, ruht auf Kriegsgräberstätte in Berneuil (Frankreich)

Uffz.

ALBRECHT

Bruno

04.01.1939 Tarragona

K/88

abgeschossen

Uffz.

ALLDAG (ALDAG)

Wilhelm

21.12.1911 Ellerbeck, Kr. Pinneberg

11.06.1937 Bilbao

LN/88

erschossen, lt. Sterbereg.

Uffz.

ALTENSTÄDTER

Hermann

18.04.1913 Coburg

11.07.1937 San Martin de Valdeiglesias

LN/88

Selbstmord

Lt.

AWE

Fritz

05.03.1913 Schwerin

04.04.1938 Zaragoza

J/88

Zusammenstoß in der Luft, Spanienkreuz in Gold mit Schwertern (drei Abschüsse)

Uffz.

BALEWSKI

Otto

06.01.1915 Lünen, Westfalen

24.07.1937 Cubas

Panzerabtlg.

an Krankheit gestorben

Fw.

BAROWSKI

Herbert

28.09.1913 Königsberg/Pr.

04.01.1937 bei Bilbao

K/88

Im Luftkampf abgeschossen, lt. Sterbereg. Todesort: Munte-Arraiz bei Bilbao

Funker

BASTEIN

Karl-Heinz

15.05.1937 Deutschland

S/88

an Krankheit gestorben

Uffz.

BAUER

Friedrich

27.08.1914 Burow bei Lübz

12.06.1937 Munguia

F/88

Bombenangriff

Uffz.

BAUER

Wolfgang

14.09.1913 Grafenwiesen, Niederbayern

06.07.1938 Castellon

F/88

Infanteriefeuer; Eltern wohnhaft in Grafenwiesen

Gefr.

BECKER

Kurt

13.02.1914 Berlin

26.01.1937 Sevilla

K/88

An Krankheit gest.

Dolm

BEHRMANN

Johann

28.01.1939 Mollet

LN/88

in Gefangenschaft erschossen

Fw.

BERGMANN

Anton

30.04.1913 Sankt Petersburg

10.12.1937 Candasnos

K/88

abgeschossen; Eltern wohnhaft in Berlin NW 40

Uffz.

BERNDT

Fritz

20.06.1913 Landsberg an der Warthe

25.07.1937 nördl. Valdemorillo

K/88

im Luftkampf abgeschossen

Lt.

BEUCKE

Friedrich Karl

10.08.1913 Zehlendorf

10.12.1937 Candasnos

K/88

abgeschossen, ruht auf Friedhof Berlin-Zehlendorf, Grab erhalten

Lt.

BEYER

Erich

06.05.1913 Laugszargen, Memelland

08.06.1938 Castellon

J/88

durch Flak abgeschossen, lt. Sterbereg. Todesort: Torre de Endomenech

O.Gefr.

BIENERT

Hermann

10.09.1911 Rothenbach, Kr. Waldenburg

29.10.1938 Zaragoza (im 1. Lazarett/ 88)

J/88

an Krankheit gestorben (an Herz- und Kreislaufschwäche); Eltern wohnhaft in Wiescherhöfen

Uffz.

BIRKHOFEN

Paul

07.05.1914 Hochthal b. Düsseldorf

07.04.1938 Cubels

A/88

durch Flak abgeschossen; Eltern wohnhaft in Hochthal

Lt.

BLANKENAGEL

Wilhelm August

28.02.1910 Barmen, Wuppertal

01.04.1937 Vitoria

J/88

bei Tiefangriff abgeschossen; Spanienkreuz in Gold mit Schw.

Uffz.

BLUME

Wilhelm

01.07.1937 Deutschland

Panzerabtlg.

an Krankheit gestorben

Lt.

BODDEN

Wilhelm

05.03.1909 Ohligs, Solingen

24.02.1939 Roubillon (Frankr.)

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Todesort bei Nizza; Eltern wohnhaft in Düsseldorf

O.Gefr.

BODE

Siegfried

13.12.1915 Leipzig

09.04.1938 Alcaraz

F/88

Motorradunfall

Dolm.

BÖNESCH

Julius

24.01.1939 Burgos

S/88

an Krankheit gestorben

Funker

BÖRFLET

Hans

29.09.1938 Zaragoza

Panzerabtlg.

an Krankheit gestorben

Fw.

BOSSELMANN

Kurt

29.11.1913 Hasselfelde im Harz

07.04.1939 Monasterio

Panzerabtlg.

Autounfall; Eltern wohnhaft in Hessen/Braunschweig

Lt.

BÖTKER

Claus

11.12.1913 Sonderburg

29.01.1939 Arrens in Frankreich

K/88

nachts gegen Berg geflogen, Mutter wohnhaft in Kiel, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berneuil - Frankreich

Lt.

BÖTTICHER

Karl-August

08.02.1914 Freiburg im Breisgau

29.01.1939 Mollet

J/88

durch Flak abgeschossen, Spanienkreuz in Gold mit Schw., lt. Sterbereg. Todesort: Hospital Barcelona; Eltern wohnhaft in Freiburg

Uffz.

BOWITZ

Gerhard

06.04.1912 Berlin-Spandau

23.02.1937, 10 km. östl. Andujar

K/88

abgeschossen

O.Gefr.

BRETTMEIER

Karl

18.08.1914 Senne II.

24.09.1937 Pontejos

K/88

Notlandung, , lt. Sterbereg. Todesort Santander

Uffz

BRÖTZMANN

Walter

13.10.1912 Naugard, Pommern

25.07.1937 nördl. Valdemorillo

K/88

im Luftkampf abgeschossen, ruht auf Friedhof Madrid Almudena, Grab erhalten

Uffz.

BRÜCKERS

Walter

13.05.1911 Darmstadt

05.02.1939 Cervia

K/88

gegen Berg geflogen, lt. Stdsa. Name BRÖKER, Dienstgrad Leutnant, Todesort: Lorja Blancas; Eltern wohnhaft in München-Gladbach

Uffz.

BRÜCKNER

Heinz

21.03.1914 Chemnitz

15.02.1938 Leon

A/88

Waffenunfall

Fw.

BRÜGGEMANN

Herbert

01.07.1914 Malchow in Mecklenburg

02.04.1938 Alfaro

K/88

abgeschossen

Uffz.

BRÜHL

Fritz

12.02.1913 Breslau

10.12.1937 Candasnos

K/88

abgeschossen, Mutter wohnhaft in Breslau

Uffz.

BULLING

Walter

07.03.1917 Hamm in Westfalen

31.12.1938 Valls

AS/88

abgeschossen, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca; lt. Stdsa. Name BÜLLING; Eltern in Hamm

Dolm.

BUNTROCK

Hermann

24.09.1906 Behren, Krs. Isenhagen

03.01.1939 Cubells

LN/88

Tiefangriff (Granatsplitterverletzung); Eltern wohnhaft in Osnabrück

Uffz.

BUTTNER

Harry

10.07.1914 Reschwitz bei Saalfeld

12.03.1939 Madrid

K/88

Explosion der Bombenladung; lt. Stdsa. Name BÜTTNER, Todesort: Vallecas; Eltern wohnhaft in Saalfeld

Uffz.

BUTZ

Adalbert

12.07.1914 Marbach a. d. Lauter

12.05.1937 Murga

Panzerabtlg.

Kopfschuß

San. Uffz.

CLAUS

Felix

11.02.1912 Zwickau

12.06.1937 Mungia

F/88

Bombenangriff, lt. Stdsa. Name CLAUSS

O.Gefr.

COBURGER

Helmut

01.04.1915 Essen-Stoppenberg

19.02.1939 Sabadell

F/88

Sturz; Eltern wohnhaft in Essen-Stoppenberg

O.Gefr.

CONRAD

Richard

03.12.1915 Wilhelmshafen

25.12.1938 Burgos

F/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Todesort: bei Pineda de la Sierra; Eltern wohnhaft in Berlin-Weißensee

Gefr.

CREUTZ

Emil

28.08.1915 Hüffler, Amt Kusel/Pfalz

04.04.1937 Vitoria

F/88

Explosion, lt. Sterbereg. Dienstgrad Uffz.

Uffz.

DALLMANN

Heinrich

02.12.1911 Seefeld, Krs. Rendsburg

09.03.1937 Bejar

K/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterbereg. Name DAHMANN, Dienstgrad Unter-Feldwebel

Uffz.

DEMANT

Hermann

30.04.1937 unbekannt

LN/88

Flugzeugabsturz auf Flug Sevilla

Ob.Lt.

DICKORE

Rolf

23.03.1915 Bochum

08.04.1939 Zaragoza

LN/88

Flugzeugabsturz, Mutter wohnhaft in Prien-Nock

Ob.Lt.

DOHNA (-SCHLODIEN)

Alexander, Graf zu

09.10.1911 Hiller-Gaertringen

11.03.1938 Sastago

J/88

im Luftkampf abgeschossen

Funker

DÖRFLER

Johann

03.08.1914 Weiden, Oberpfalz

22.09.1938 im 1. Lazarett/88.

OKW, Sonderstab W

nur im Sterberegister, an Typhus; Eltern wohnhaft in Weiden

Uffz.

DRIESCH

Willi von den

06.07.1912 Oberhausen, Rheinland

07.04.1938 Cubels

A/88

durch Flak abgeschossen; Eltern wohnhaft in Neuß

O.Gefr.

DUNKELMANN

Heinrich

04.06.1938 Deutschland

P/88

an Krankheit gestorben

Ob.Lt.

EBERHARD

Kraft

18.10.1910 Ulm an der Donau

13.11.1936 bei Casa de Campo bei Madrid

J/88

im Luftkampf abgeschossen, Spanienkreuz in Gold mit Brillanten, 7 Abschüsse; Eltern wohnhaft in Stuttgart

St.Gefr.

ECKERT

Walter

28.01.1939 Mollet

LN/88

in Gefangenschaft erschossen

O.Gefr.

EHLEN

Alois

19.04.1912 Duisburg

10.12.1937 Candasnos

K/88

abgeschossen; Eltern wohnhaft in Duisburg

Gefr.

EPPERT

Rudolf

31.12.1914 Berlin-Lichtenberg

14.01.1937 Villafranca

F/88

Infanteriefeuer

Obst.Lt.

EVERS

Paul

06.03.1937 Salamanca

S/88

an Krankheit gestorben

Lt.

FALK

Leo

24.10.1914 Dresden

25.07.1937 nördl. Valdemorillo (Escorial)

K/88

im Luftkampf abgeschossen, bestattet auf Friedhof Madrid Almudena, Grab erhalten

Dolm.

FARWIG

Hans-Günther

24.08.1897 Berlin

24.01.1939 in Burgos im Prov. Krankenhaus

S/88

an Krankheit gestorben (Bauchfellentzündung), Ehefrau wohnhaft in Halle/S.

Lt.

FEHLHABER

Paul

05.12.1912 Stettin

11.06.1937 Bilbao

LN/88

erschossen

O.Gefr.

FIEDLER

Erich

03.03.1915 Lobenstein, Krs. Schleiz

07.04.1938 Cubels

A/88

durch Flak abgeschossen; Eltern wohnhaft in Aue bei Schmalkalden

Gefr.

FINGER

Heinrich

15.11.1914 Dortmund

30.12.1937, 11 km. nordwestl. Teruel

F/88

Kopfverwundung

Gefr.

FISCHER

Johann

04.11.1914 Handzell, Oberbayern

20.04.1937 Vitoria

F/88

Explosion

Uffz.

FISCHER

Josef

17.11.1914 Rießmannsdorf

17.01.1937 Sierra Gredos

P/88

Flugzeugabsturz, Unfall

Uffz.

FLOREZACK

Ludwig

23.07.1914 Fensch

28.12.1937 östl. Bezas

F/88

Bombenangriff

O.Gefr.

FÖRSTER

Karl-Heinz

31.07.1909 Holzhausen bei Bad Pyrmont

02.04.1937 Cubas

Panzerabtlg.

an Krankheit gestorben

Gefr.

FRANKE

Martin

28.12.1916 Schönbrunn, Krs. Schweidnitz

23.04.1938 Alcanar

LN/88

durch Republikaner ermordet, Unfall, lt. Sterbereg. Todesort: San Matro-Guevas

Dolm.

FREESE

Paul

18.02.1893 Delmenhorst, Oldenburg

06.04.1937 Ochandiano

J/88

erschossen bei Gefangennahme

O.Gefr.

FRIELINGSDORF

Erich

22.05.1911 Burscheid

16.04.1938 Monasterio

K/88

gegen Berg geflogen, Unfall, Unfall, lt. Sterbereg. Todesort: Cabeza de Vaca

Lt.

FRITSCH

Wilhelm

25.01.1915 Hamburg

15.12.1938 im Hospital Palma Mallorca

AS/88

an Krankheit gestorben (Nierenentzündung), auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca; Eltern wohnhaft in Hamburg

Freg.Kptn.

FUHRKE

Manfred

30.04.1937 unbekannt

Marine (Anker)

Absturz auf Flug Sevilla-Rom

Fw.

GALL

Eugen

03.05.1914 Zuffenhausen, Stuttgart

08.04.1939 Zaragoza

LN/88

Flugzeugabsturz; Eltern wohnhaft in Kornwestheim

Lt.

GALLERA

Hans-Peter, Freiherr v.

27.12.1910 Honnef am Rhein

06.01.1937 bei Madrid

J/88

im Luftkampf abgeschossen, lt. Sterbereg. Name von GALERA; Eltern wohnhaft in Honnef

O.Fw.

GAUS

Gustav

30.04.1937 unbekannt

F/88

Flugzeugabsturz auf Flug Sevilla-Rom

Gefr.

GEISEL

Karl

04.03.1915 Datteln in Westfalen

25.03.1938 Bujaraloz

Panzerabtlg.

Bombenangriff

Lt.

GIESEKE

Hans

30.04.1937 unbekannt

LN/88

Flugzeugabsturz auf Flug Sevilla-Rom

Ob.Lt.

GILSA

Kurt v.

30.04.1937 über See verm.

J/88

auf Flug Sevilla-Rom vermisst, Unfall, 1 Abschuss

Uffz.

GORSKI

Leo

15.04.1910 Deuthen, Krs. Allenstein

18.06.1937 Burgos

K/88

Bombenexplosion

Lt.

GOTTANKA

Siegfried

17.03.1915 Bayreuth

16.06.1937 Miravalles

A/88

abgeschossen

Uffz.

GÖTZE

Fritz

01.05.1915 Nowawes bei Potsdam

22.06.1937 Burgos

K/88

Bombenexplosion

O.Gefr.

GRABER

Willi

01.09.1912 Jatznick, Ueckermünde

09.06.1937 Plasencia

P/88

Autounfall, lt. Sterbereg. Uffz. Wilhelm GRABOW

Uffz.

GRASSHEUSER

Georg

08.02.1913 Rasch, Mittelfranken

20.01.1937 Avilla

J/88

an Krankheit gestorben, lt. Sterbereg. Name GRASHAUSER

O.Gefr.

GREMPEL

Walter

10.03.1917 Neustadt bei Coburg

12.10.1937 Cangas de Onis

S/88

Infanteriefeuer

Uffz.

GRÜNEWALD

Hermann

26.08.1915 Hemsbach in Baden

24.02.1939 Roubillon (Frankr.)

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Todesort bei Nizza; Eltern wohnhaft in Hemsbach

Uffz.

HAGL

Michael

04.09.1916 Pfaffenhofen an der Ilm, Oberbayern

24.02.1939 Roubillon (Frankr.)

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Todesort bei Nizza; Elternwohnhaft in Ilmmünster und Zuchering

Uffz.

HANKE

Heinz

27.05.1914 Stettin

21.02.1939 Zaragoza

LN/88

Autounfall; Eltern wohnhaft in Stettin

Fw.

HARDT

Georg

20.03.1912 Wissowatten, Krs. Lötzen

07.04.1939 Monasterio

Panzerabtlg.

Autounfall; Eltern wohnhaft Königsberg/Pr.

Uffz.

HARJES

Wilhelm

17.07.1914 Brake, Lippe

08.12.1916 Arenas de S. Pedro

K/88

im Luftkampf abgeschossen

Obstlt.

HÄRLE

Friedrich

03.09.1902 Bielefeld

12.03.1939 Madrid

K/88

Explosion der Bombenladung, lt. Sterber. Dienstgrad Major, Todesort: Vallecas; Eltern wohnhaft in Nagold/Württbg.

Ob.Lt.

HARLING

Christian von

27.07.1911 Battenberg, Kr. Biedenkopf

06.04.1937 Ochandiano

J/88

erschossen bei Gefangennahme, Spanienkreuz in Gold mit Schw.

Uffz.

HARTIG

Rudolf

26.12.1914 Bräunsdorf bei Oberfrohna

07.10.1937 Gijon

K/88

durch Flak abgeschossen, lt. Sterbereg. Todesort: La Torre, 4 km. westl. Riba-Desella

Lt.

HAUPT

Martin

24 J., Meissen, Sachsen

02.06.1938 Culla

J/88

durch Flak abgeschossen

Uffz.

HEERSCHLAG

Fritz

25.06.1916 Bokeloh bei Wunsdorf

16.06.1937 Miravalles

A/88

abgeschossen

Lt.

HEFTER

Eberhard (Ekkehard)

10.09.1910 Köln

28.09.1936 Vitoria

J/88

im Kampf abgestürzt, Motorschaden, 1 Abschuss, lt. Sterbereg. Vorname Ekart, Dienstgrad Ober-Leutnant

Uffz.

HEIL

Hermann

16.04.1914 Bachrain, b. Fulda

04.09.1937, 6 km. südl. Llanes

A/88

durch Flak abgeschossen, Geburtsdatum von Gedenkstein

Uffz.

HEIN

Ernst

05.07.1914 Köln

04.09.1937 bei Llanes am Nordhang des Jana-Blanca

A/88

durch Flak abgeschossen

Uffz.

HELD

Claus

04.04.1913 Neuplestlin

21.09.1937 Reinosa

K/88

gegen Berg geflogen, lt. Sterbereg. Todesort San Miguel

Uffz.

HENKE

Werner

11.07.1914 Dresden

23.08.1938 San Rafael

F/88

Autounfall; Eltern wohnhaft in Königsbrink in Sachsen

Lt.

HENRICI

Oscar

13.06.1914 Berlin-Zehlendorf

13.11.1936 Alcorcon

J/88

im Luftkampf abgeschossen, Spanienkreuz in Gold mit Brillanten, 4 Abschüsse

Uffz.

HENSEN

Otto

10.02.1911 Seeretz, Oldenburg

17.01.1937 Sierra Gredos

F/88

Flugzeugabsturz

Feuerw.

HENTSCHEL

Bernhard

24.09.1913 Meinheim in Baden

25.12.1938 Burgos

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterbereg. Todesort: bei Pineda de la Sierra; Eltern wohnhaft in Altenburg in Thüringen

Hptm.

HERING

Hubertus

22.11.1908 Cosel, Oberschlesien

30.03.1938 Alcarraz

J/88

Zusammenstoß in der Luft

O.Fldw.

HERMANN

Adolf

14.12.1912 Gelsenkirchen

04.01.1937 Bilbao

K/88

im Luftkampf abgeschossen

Fw.

HEROLD

01.01.1939 unbek.

AS/88

Absturz wegen Vereisung

Uffz.

HESTER

Andreas

19.09.1913 Paderborn

04.05.1938 Albocacer

J/88

durch Flak abgeschossen; Eltern wohnhaft in Paderborn

Uffz.

HEYER

August

17.05.1911 Waltrop

25.07.1937 nördl. Valdemorillo

K/88

im Luftkampf abgeschossen, ruht auf Friedhof Madrid Almudena, Grab erhalten

O.Gefr.

HILDEBRAND

Wilhelm

26.02.1917 Thüngen in Franken

25.02.1938 Covella-Alfaro

K/88

an Krankheit gest.

Lt.

HILDEMANN

Helmut

14.04.1914 Erfurt

16.06.1937 Miravalles

A/88

abgeschossen

Gefr.

HILGER

Gerhard

22.06.1916 Neudorf bei Siegersdorf, Schlesien

10.04.1937 Grinon

F/88

an Krankheit gestorben

Uffz,

HINNERS

Heinrich

04.04.1914 Hawighorst-Bergedorf in Schleswig

10.01.1938 Burgos

Panzerabtlg.

an Krankheit gestorben, lt. Sterbereg. Todesort im Feldlazarett 88

Uffz.

HINTELMANN

Walter

11.03.1914 Brunsbüttel

27.11.1938 in Deva

LN/88

Autounfall; Eltern wohnhaft in Brunsbüttel

Uffz.

HOEVENER

Heinrich

03.01.1917 Brambauer, Dortmund

16.10.1938 Fatarella

K/88

in der Luft explodiert, lt. Sterber. Name HÖVENER, Todesort: Venta de Composines; Eltern wohnhaft in Brambauer

Gefr.

HOF

Karl

28.04.1904 Rötenbach a. d. Pegnitz

23.05.1937 Durango

Panzerabtlg.

Panzerabwehr; Buch Name falsch HOL

Gefr.

HOFFMANN

Martin

30.11.1916 Bielen bei Nordhausen

12.06.1937 Munguia

F/88

Bombenangriff

O.Gefr.

HOFFMANN

Oskar

14.05.1916 Tschiebsdorf, Krs. Sprottau

28.01.1937 Sevilla

A/88

an Krankheit gestorben

Uffz.

HOFFMANN

Willi

07.03.1916 Berlin

05.02.1939 Cervia

K/88

gegen Berg geflogen, lt. Sterber. Todesort: Lorja Blancas; Eltern wohnhaft in Berlin NW 21

Uffz.

HOFFMEISTER

Otto

03.02.1912 Westerode

18.04.1937 südl. Bilbao

K/88

im Luftkampf abgeschossen

Uffz.

HÖHNESS

Guido

16.12.1914 Gottlieben

12.07.1937 Villaverde

J/88

im Luftkampf abgeschossen, 3 Abschüsse

Gefr.

HORN

Erhardt

17.01.1915 Dorschheim, Krs. Limburg an der Lahn

26.06.1938 Villareal

F/88

Eltern wohnhaft Dorschheim

Lt.

HORNSCHUH

Werner

13.07.1912 Tabarz bei Gotha

08.12.1916 Arenas de S. Pedro

K/88

abgeschossen, lt. Sterbereg. Name HORNSCHUCH

O.Gefr.

HOSTER

Erwin

29.01.1915 Hochneukirch

08.01.1938 bei Lerma

K/88

gegen Berg geflogen, Unfall

Dolm.

HOSTER

Paul

21.06.1897 Odenkirchen im Rheinland

22.08.1938 Benicarlo

LN/88

beim Baden ertrunken, Ehefrau wohnhaft in Centa (Spanien)

Lt.

HOYER

Armin

18.08.1912 Langenberg in Thüringen

02.04.1938 Alfaro

K/88

abgeschossen, Buchliste Vorname falsch Herbert

Fw.

HOYER

Walter

22.03.1913 Celle

02.04.1938 Alfaro

K/88

abgeschossen

Dolm

HÜBNER

Willy

15.12.1938 Zaragoza

Panzerabtlg.

Autounfall

O.Gefr.

HÜSEMANN

Heinrich

20.04.1914 Kassel

04.02.1939 Roda

F/88

Infanteriefeuer, Mutter wohnhaft in Mühlheim/Ruhr

O.Gefr.

HUSTER

Rudolf

07.07.1914 Marienneg im Vogtland

07.09.1938 Vinaroz

LN/88

Autounfall; Eltern wohnhaft in Marienneg

O.Gefr.

IMPING

Gerhard

12.09.1915 Vreden, Westfalen

07.02.1939 als Gefangener erschossen (in Barranco de Can Tontze)

S/88

auf Friedhof Stadtlohn bestattet, Grab erhalten; Eltern wohnhaft in Stadtlohn

Ob.Lt.

JANSON

Thilo von

28.05.1910 Berlin-Charlottenburg

16.10.1938 Fatarella

K/88

in der Luft explodiert; Eltern wohnhaft in Berlin W30

Schirmm.

JASKULLA

Paul

30.04.1937 unbekannt

Panzerabtlg.

Absturz auf Flug Sevilla - Rom

Uffz.

JECK

Paul

25.03.1915 Frankfurt am Main

31.12.1938 südl. Valls

AS/88

abgeschossen, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca; Eltern in Frankfurt

Monteur

JENSEN

Jürgen

30.03.1906 Kiel

06.03.1938 bei Cartagena

Marine (Anker)

Flieger

JENTSCH

Alfred

03.06.1913 Leipzig

17.01.1937 Sierra Gredos

K/88

Flugzeugabsturz, Unfall

Lt.

JOCHMANN

Karl-Heinz

15.03.1911 Frankfurt am Main

28.01.1939 nördl. Mollet

LN/88

in Gefangenschaft erschossen; Eltern wohnhaft in Oldenburg

Ob.Lt.

JÜRGENS

Hajo

28.05.1912 Meckinghofen

21.03.1938 Cambrils

AS/88

in der Luft explodiert, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca; lt. Sterbereg. Todesort: Taragona; Eltern wohnhaft in Celle

Uffz.

KAHL

Harald

10.11.1913 Einfeld

13.01.1937 Porto Pollensa

AS/88

b. Nachteinsatz i. Meer gestürzt; auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca

Uffz.

KALUZA

Georg

21.03.1913 Bolko in Oberschlesien

08.04.1939 Zaragoza

LN/88

Flugzeugabsturz; Eltern wohnhaft in Bolko

Lt.

KAUFMANN

Rudolf

11.11.1913 Dresden

23.02.1937, 10 km. östl. Andujar

K/88

abgeschossen

Uffz.

KEITZEL

Kurt

22.04.1912 Bremen

21.03.1938 Cambrils

AS/88

in der Luft explodiert, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca; lt. Sterbereg. Todesort: Taragona; Eltern wohnhaft in Lübeck

Uffz.

KEMPE

Paul

20.06.1912 Bettingerode

11.10.1936 Caceres

Panzerabtlg.

Autounfall

Lt.

KEMPER

Hans

09.10.1913 Romsdorf, Wuppertal

22.09.1937 Santander

A/88

Absturz, Unfall

Lt.

KENDEL

Max

18.07.1912 Erlangen

07.04.1938 Cubels

A/88

durch Flak abgeschossen; Eltern wohnhaft in Erlangen

Ob.Lt.

KESSEL

Hans-Detlef von

22.04.1910 Znisdorf, Krs. Sprottau in Schlesien

04.09.1937 bei Llanes am Nordhang des Jana-Blanca

A/88

durch Flak abgeschossen

Lt.

KLEIN

Gerhard

22.09.1914 Berlin

18.01.1938 nördl. Teruel

J/88

durch Flak abgeschossen

Lt.

KLEIN

Heinrich

03.08.1914

10.12.1937 Candasnos

K/88

abgeschossen

Gefr.

KNECHT

Eberhard

23.07.1937 Deutschland

LN/88

an Krankheit gestorben

Uffz.

KNEIDING

Kurt

17.02.1917 Wangerin, Ostpreußen

06.01.1937 bei Madrid

J/88

im Luftkampf abgeschossen; Eltern wohnhaft in Berlin-Charlottenburg

O.Gefr.

KNOGLER

Johann

04.04.1912 Gansheim bei Rain am Lech

31.01.1939 Montblanch

A/88

Motorradunfall; Eltern wohnhaft in Gansheim

Gefr.

KNOHR

Herbert-Joachim

04.05.1915 Mannheim

11.01.1939 Espluga-Francoli

F/88

Artilleriefeuer, lt. Sterber. Todesort: Lazarett Lerida; Mutter wohnhaft in Ochtmissen, Lüneburg-Land

Gefr.

KOHLHEIM

Georg

10.05.1914 Züllchow, bei Stettin

11.09.1937 bei Llanes

F/88

Granatsplitter

Lt.

KOLBITZ

Oskar

27.11.1911 Kassel

04.11.1936 Getafe

K/88

im Luftkampf abgeschossen

O.Fw.

KOLLENDA

Rudolf

15.05.1911 Sonitza, jetzt Gleiwitz-Oehringen

12.03.1939 Madrid

K/88

Explosion der Bombenladung, lt. Sterber. Todesort: Vallecas; Eltern wohnhaft in Gleiwitz 3

Uffz.

KOLLING

Gustav

10.08.1912 St. Johann, Niedermendig

27.01.1939 Zaragoza

K/88

Flugunfall, lt. Sterbereg. Name KOLLIG; Eltern wohnhaft in Niedermendig

O.Gefr.

KONDZIELA

Kurt

24.04.1915 Gleiwitz

02.04.1938 Alfaro

K/88

abgeschossen

Lt.

KÖNIG

Ernst

22.05.1915 Bad Homburg

24.09.1937 Pontejos

K/88

Notlandung, lt. Sterbereg. Todesort Santander

Lt.

KOSTLIN

Karl

13.10.1913 Tübingen

29.05.1938 Sanjorge

K/88

durch Flak abgeschossen, lt. Sterbereg. Name KÖSTLIN, Todesort: Albacacer

Lt.

KROCKER

Gerhard

21.12.1909 Beuthen, Oberschlesien

04.09.1937, 6 km. südl. Llanes

A/88

durch Flak abgeschossen, Gedenkstein

O.Gefr.

KRÜGER

Waldemar

13.03.1915 Potsdam

04.09.1937 bei Llanes am Nordhang des Jana-Blanca

A/88

durch Flak abgeschossen

Uffz.

KRUSCHBERSKY

Oswald

25.04.1914+ Dirschkowitz

16.04.1938 Monasterio

K/88

gegen Berg geflogen, Unfall, Unfall, lt. Sterbereg. Todesort: Cabeza de Vaca

Uffz.

KUBNICK

Werner

26.05.1914 Neiße, Schlesien

24.02.1939 Roubillon (Frankr.)

LN/88

Flugzeugabsturz, Mutter wohnhaft in Breslau

Uffz.

KURZ

Anton

19.09.1915 Röhlingen

23.12.1937 Leon

K/88

Flugzeugabsturz, Unfall

Uffz.

LAMPE

Arno

15.05.1913 Berlin-Biesdorf

05.01.1938 Teruel

F/88

Kartuschenexplosion, lt. Sterbereg. Todesort: St. Blaas

O.Fw.

LANGE

Walter

06.09.1909 Marienwerder, Westpreußen

12.03.1939 Madrid

K/88

Explosion der Bombenladung, lt. Sterber. Todesort: Vallecas; Eltern wohnhaft Marienwerder

Uffz.

LANGROCK

Kurt

14.03.1915 Leipzig

22.04.1939 San Rafael

K/88

Autounfall, lt. Sterbereg. Todesort: Lazarett Avila; Eltern wohnhaft in Leipzig

Dolm

LAUX

Kurt

25.12.1938 Burgos

LN/88

Flugzeugabsturz

Uffz.

LEHMANN

Otto

13.08.1913 Mayen in der Eifel

05.08.1938 Flix

A/88

durch Flak abgeschossen; Eltern wohnhaft in Vettelschoß

O.Gefr.

LEHMANN

Willi

08.02.1914 Bötzow bei Velten

16.11.1937 Santander im Lazarett

K/88

Autounfall

Lt.

LEICHT

Dieter

28.05.1910 Sonnenberg, Kr. Wiesbaden

05.02.1937 Malaga

AS/88

im Luftkampf abgeschossen, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca, lt. Sterbereg. Dienstgrad Ob.-Leutnant

Gefr.

LESKE

Stanislaus

24.10.1914 Hoefflein in Sachsen

11.09.1937 7km. nördl. Burgos

A/88

Bruchlandung, Unfall

O.Gefr.

LESKY

Willi

15.11.1913 Darmstadt

07.06.1938 Hospital Vigo

J/88

an Krankheit gestorben

Ob.Lt.

LESSMANN

Lothar

30.09.1910 Berlin-Charlottenburg

24.02.1939 Roubillon (Frankr.)

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Todesort bei Nizza; Eltern in Berlin-Charlottenburg

Ob.Lt.

LIEGNITZ

Heinz

27.0.1911 Insterburg

08.12.1916 Arenas de S. Pedro (Sierra de Gredos)

K/88

abgeschossen, ruht auf Friedhof Madrid Almudena, Grab erhalten; Eltern wohnhaft in Berlin-Charlottenburg

Uffz.

LINK

Richard

10.08.1914 Trossing, Tuttling, Wttmb.

18.06.1937 Burgos

K/88

Bombenexplosion

Uffz.

LÜTGEDUME

Karl

18.07.1915 Essen

28.11.1937 Burgo de Osma

K/88

Waffenunfall, lt. Sterbereg. Todesort: Riaza

Uffz.

MAIS

Günther

15.03.1911 Berlin-Schöneberg

13.04.1939 San Rafael

K/88

Autounfall, lt. Sterbereg. Todesort: Lazarett Avila, Ehefrau wohnhaft Gardelegen

Gefr.

MARKUS

Helmut

29.04.1915 Berlin-Treptow

03.01.1939 Cubells

LN/88

Tiefangriff; Eltern wohnhaft in Berlin-Baumschulenweg

Uffz.

MARTING

Egon

21.09.1937 San Miguel

K/88

gegen Berg geflogen, Unfall

O.Gefr.

MARTNER

Thomas

21.10.1915 Rosenhaim

26.01.1938 Teruel

K/88

im Luftkampf abgeschossen, lt. Sterbereg. Todesort: südl. Aguaton

Gefr.

MATSCHKE

Gustav

17.11.1911 Liegnitz

22.03.1937 Pejar

A/88

Autounfall

Uffz.

MATZ

Albert

26.09.1914 Hamburg

16.04.1938 Monasterio

K/88

gegen Berg geflogen, Unfall, lt. Sterbereg. Todesort: Cabeza de Vaca

Gefr.

MAY

Konrad

13.04.1912 Jarotschin

17.01.1937 Sierra Gredos

P/88

Flugzeugabsturz, Unfall

Gefr.

MAYER

Oskar

22 J., Nürnberg

29.03.1937 San Martin

Panzerabtlg.

Autounfall, lt. Sterbereg. Name MEIER

Korv.Kptn. a.D.

MAYRHÖFER

Richard

17.03.1916 Fürstenfeldbruck

17.01.1937 Sierra Gredos

Marine (Anker)

Flugzeugabsturz

Uffz.

MEILING

Horst

15.03.1913 Dresden

17.01.1939 bei Ocero, 30 km. von Leon

K/88

abgeschossen; Eltern wohnhaft in Dresden A19

Lt.

MEISTER

Walter

31.05.1914 Jessnitz, Krs. Guben

25.01.1939 Barcelona

K/88

durch Flak abgeschossen; Eltern wohnhaft in Jessnitz

Uffz.

MERTENS

Alex

20.09.1911 Koblenz

05.04.1938 Straße Corella - Tudela

LN/88

Autounfall

Lt.

MEYER

Heinrich

02.02.1910 Neuhaus

24.09.1937 Pontejos

K/88

Notlandung, lt. Sterbereg. Todesort Santander

Lt.

MICHAELIS

Manfred

29.05.1913 Dorpat

30.03.1938 Alcarraz

J/88

Zusammenstoß in der Luft, Spanienkreuz in Gold mit Schw.

Fw.

MITTELSDORP

Heinrich

11.06.1914 Bremen

07.04.1939 Monasterio

Panzerabtlg.

Autounfall, lt. Sterbereg. Name MITTELSTORB; Eltern wohnhaft in Bremen

Gefr.

MÖHLMANN

Alois

23.09.1915 Nortrup

14.11.1937 Burgos im Lazarett

P/88

Motorradunfall

Uffz.

MÖLLER

Armin

16.12.1912 Asbach, Schmalkalden

29.01.1939 Arrens in Frankreich

K/88

nachts gegen Berg geflogen; Eltern wohnhaft in Asbach, ruht auf Kriegsgräberstätte in Berneuil - Frankreich

Lt.

MORNER

Hans-Hannibal v.

24.07.1937 Brunete

Panzerabtlg.

gefallen

Ufzz.

MRATZEK

Ernst

30.04.1937 über See verm.

J/88

auf Flug Sevilla-Rom vermisst, Unfall, ein Abschuss

Uffz.

MÜLLER

Friedrich

04.07.1913 Hirschhorn

18.04.1937 südl. Bilbao

K/88

im Luftkampf abgeschossen

Gefr.

MÜLLER

Lothar

02.11.1913 Hamburg

10.10.1938 in Corella

LN/88

Waffenunfall, Kopfschuß; Eltern wohnhaft in Hamburg 39

Regierungs-Inspektor

MÜLLER

Ludwig

20.08.1912 Offenbach am Main

31.12.1938 südl. Valls

AS/88

abgeschossen, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca; Eltern in Offenbach

Kan.

MÜLLER

Walter

09.04.1918 Kaiserslautern

02.07.1938 Bechi

F/88

Infanteriefeuer; Eltern wohnhaft in Kaiserslautern

Gefr.

NEISSE

Herbert

11.03.1938 Deutschland

LN/88

an Krankheit gestorben

O.Gefr.

NESS

Bruno

19.09.1915 Stolp, in Pommern

21.09.1937 Reinosa

K/88

gegen Berg geflogen, lt. Sterbereg. Todesort San Miguel

Uffz.

NIEBUHR

Franz

25.07.1913 Fallersleben

24.09.1937 Pontejos

K/88

Notlandung, lt. Sterbereg. Todesort: Militärhospital Santander

Uffz.

NIRMINGER

Hans

15.04.1917 Pirmasens

11.05.1939 Leon, Flugplatz

J/88

Flugunfall, ein Abschuss; Eltern wohnhaft in Pirmasens

Funker

NOACK

Kurt

03.09.1916 Berlin

06.08.1937 Reinosa

Panzerabtlg.

Autounfall, lt. Sterbereg. Todesort Aguilar de Campo

O.Gefr.

NOKLER

Franz

01.12.1915 Schönau, Oberschlesien

21.09.1937 Reinosa

K/88

gegen Berg geflogen, lt. Sterbereg. Todesort; San Miguel

Uffz.

OBLAU

Willi

17.07.1913 Gütersloh

11.06.1937 Bilbao

LN/88

erschossen

Ob.Lt.

OHLHORST

Heinz

03.05.1907 Hannover

15.05.1937 Salamanca

S/88

an Krankheit gestorben

Uffz.

OSSENKOPP

Ernst

30.04.1937 unbekannt

LN/88

Flugzeugabsturz auf Flug Sevilla

Gefr.

OTTO

Hermann

22.11.1914 Königsberg in der Mark

15.08.1937 Alar del Rey

F/88

durch spanische Soldaten erschossen

O.Gefr.

OTTSEN

Ludwig

05.06.1914 Schleswig

12.02.1938 Teruel

LN/88

Explosion Handgranate, lt. Sterbereg. Name OTTZEN, Todesort: Tore le Garcel

Uffz.

PACHT

Gerhard

08.12.1914 Bismarkhütte, Krs. Kattowitz

01.10.1938 Corbera

K/88

durch Flak abgeschossen, lt. Sterbereg. Name PACH; Eltern wohnhaft in Laband

Dolm

PAEGE

Wilhelm

29.01.1875 Halle

03.03.1938 Burgos im Feldlazarett 88

Panzerabtlg.

an Krankheit gestorben

Gefr.

PAPENDICK

Siegfried

10.07.1915 Köln

09.04.1937 Malaga

AS/88

durch Bombensplitter, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca

Ob.Lt.

PAWELCIK

Hans

23.10.1912 Wehlau, Ostpreußen

12.03.1939 Madrid

K/88

Explosion der Bombenladung, lt. Sterber. Todesort: Vallecas; Eltern in Königsberg/Pr.

O.Gefr.

PENDERAK

Karl

09.01.1912 Wanne-Eickel

05.02.1939 Tarragona

K/88

Autounfall, lt. Sterbereg. Todesort: Valls; Eltern wohnhaft in Wanne-Eickel

Lt.

PLATE

Siegfried

11.08.1913 Hagen in Westfalen

13.11.1937 Burgos im Lazarett

K/88

Autounfall

O.Gefr.

PLEWE

Erwin

23.09.1915 Kiel

11.01.1939 Espluga - Francoli

F/88

Artilleriefeuer, lt. Sterber. Todesort: Lazarett Lerida; Eltern wohnhaft in Kiel

Ob.Lt.

POESCHEL

01.01.1939 unbek.

AS/88

Absturz wegen Vereisung

Fw.

POPPENHAGEN

Herbert

30.05.1913 Burgstargard

15.12.1938 im Laz. Zaragoza

K/88

Autounfall; Eltern wohnhaft in Burgstargard und Röbel

Lt.

POSSER

Hans v.

10.07.1937 Brunete

A/88

abgeschossen

Ob.Lt.

PRINTZ

Carl-Friedrich

11.09.1913 Haltern in Westfalen

31.12.1938 südl. Valls

AS/88

abgeschossen, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca; Eltern wohnhaft in Magdeburg

Uffz.

PRONDZYNSKI

Horst v.

04.01.1939 Tarragona

K/88

abgeschossen

St.Gefr.

QUINQUE

Herbert

04.11.1910 Bad Schmiedeberg

20.10.1938 Alcanar

LN/88

Autounfall, lt. Sterbereg. Todesursache Ertrinken; Eltern wohnhaft in Bad Schmiedeberg

Uffz.

REGENHARDT

Erich

11.06.1914 Harriehausen

24.02.1939 Roubillon (Frankr.)

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Name RÄGENHARDT, Todesort bei Nizza; Eltern wohnhaft in Harriehausen

Ob.Lt.

REHAHN

Paul

10.12.1912 Kanitzken, Krs. Marienwerder

11.02.1937 Caceres

J/88

Abgestürzt, Spanienkreuz in Gold, lt. Sterbereg. Dienstgrad Leutnant

O.Gefr.

REINHOLD

Roland

10.06.1910 Dresden

10.07.1937 Brunete (Novalcarnero)

A/88

abgeschossen

O.Gefr.

REMKE

Heinrich

04.05.1914 Essen, Ruhr

28.03.1939, 3km. vor Orgaz

F/88

Explosion Munitionswagen; Eltern wohnhaft in Essen

Gefr.

RETTEMAIER

Karl

15.07.1910 Hüttlingen, Aalen

22.04.1937 Urbina

F/88

Explosion

Lt.

REUTER

Ernst-Fried.

17.10.1912 Nürtingen in Württemberg

24.07.1937 Brunete

J/88

durch Flak abgeschossen, Spanienkreuz in Gold mit Schw., lt. Sterbereg. Todesort: südw. Guijorna

Lt.

RODEL

Emil

21.04.1914 Schwarzenbach an der Saule

16.10.1938 Fatarella

K/88

in der Luft explodiert, lt. Sterber. Name RÖDEL, Todesort: Venta de Composines; Eltern wohnhaft in Schwarzenbach

Uffz.

RÜCKERT

Konrad

01.03.1911 Schildau, Schönau a. L.

25.03.1937 Aravaca

J/88

bei Tiefangriff abgeschossen

Lt.

RUNZE

Heinz

31.10.1914 Greifswald

01.01.1938 Teruel

J/88

durch Flak abgeschossen, Spanienkreuz in Gold mit Brillanten

Funk-Maat

SCHAAF

Herbert

16.12.1914 Leipzig

08.04.1939 Zaragoza

Marine (Anker)

Flugzeugabsturz, Buch Name falsch SCHARL; Eltern aus Bohlitz-Ehrenberg

Ob.Feldw.

SCHADE

Gustav

24.09.1913 Bremen

04.12.1938 bei Vilaroz (bei La Cenia)

K/88

Flugzeugabsturz, Buchliste Name falsch ACHADE, Grab auf Friedhof Bremen Buntentor erhalten

Gefr.

SCHÄFER

Karl

05.12.1914 König, Krs. Erbach

22.01.1937 Cubas

Panzerabtlg.

Waffenunfall

Gefr.

SCHÄFER

Konrad

08.05.1914 Nürnberg

24.12.1936 Madrid

F/88

Waffenunfall

O.Gefr.

SCHÄFER

Rudolf

01.12.1915 Dresden

20.10.1938 Zaragoza

J/88

an Krankheit gestorben (Lungenabszeß); Eltern wohnhaft in Dresden

O.Gefr.

SCHARL

Georg

06.04.1913 Eitting bei Erding, Oberbayern

02.11.1938 Corbera

LN/88

Granatsplitter; Eltern wohnhaft in Eitting

Uffz.

SCHAUMBURG

Walter

23.03.1912 Helmstedt, Braunschweig

24.07.1937 San Roque

Panzerabtlg.

Waffenunfall

Uffz.

SCHEUERN

Georg

15.03.1910 Traben, Trabach

03.11.1937 Burgos im Feldlazarett

Panzerabtlg.

Bauchschuß

Uffz.

SCHICK

Paul

22.12.1911 Steinheim a. Main

08.01.1938 bei Lerma

K/88

gegen Berg geflogen, Unfall

Lt.

SCHILLER

Wolfgang

11.11.1912 Berlin

21.03.1938 Zaragoza

K/88

an Krankheit gest., lt. Sterbereg. Todesort: Zuera

Uffz.

SCHILLING

Ernst

21.09.1913 Sensburg, Ostpreußen

27.06.1938 in Zaragoza im 2. Lazarett 88

LN/88

an Krankheit gestorben; Eltern wohnhaft in Goyden, Ostpreußen

O.Gefr.

SCHMALFUSS

Fritz

08.06.1912 Rützengrün

16.04.1938 Monasterio

K/88

gegen Berg geflogen, Unfall, Unfall, lt. Sterbereg. Todesort: Cabeza de Vaca

Lt.

SCHMIDT

Otto

08.01.1915 Busendorf, Lothringen

31.12.1938 südl. Valls

AS/88

abgeschossen, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca; Eltern wohnhaft in Preußisch-Eylau

Gefr.

SCHMIDT

Wilhelm

02.05.1915 Vaake an der Weser

15.12.1937 Sevilla

P/88

Luftschraubenschlag, Unfall

Ob. Feuerw.

SCHMITZ

Hermann

20.04.1911 Metz

25.12.1938 Burgos

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Todesort: bei Pineda de la Sierra; Eltern wohnhaft in Metz und München

Uffz.

SCHNABEL

Rudolf

27.01.1914 Altenburg in Thüringen

05.02.1939 Cervia

K/88

gegen Berg geflogen, lt. Sterber. Todesort: Lorja Blancas; Eltern wohnhaft in Altenburg und Kauerndorf

Uffz.

SCHNEIDER

Paul

26.01.1937 Deutschland

Panzerabtlg.

Folgen eines Motorradunfalles

Uffz.

SCHNELL

Waldemar

20.02.1915 Schönermark. Krs. Angermünde

04.09.1937 bei Llanes am Nordhang des Jana-Blanca

A/88

durch Flak abgeschossen

Lt.

SCHÖBEL

01.01.1939 unbek.

AS/88

Absturz wegen Vereisung

Uffz.

SCHRÖDEL

Hans

23.04.1912 Wollersdorf, Matzendorf

12.03.1939 Madrid

K/88

Explosion der Bombenladung, lt. Sterber. Todesort: Vallecas; Eltern wohnhaft in Matzendorf

Uffz.

SCHUHMANN

Wilhelm

06.09.1912 Landshut, Bayern

17.01.1937 Sierra Gredos

P/88

Flugzeugabsturz, Unfall

Gefr.

SCHÜLL

Hans

16.09.1913 Karlsruhe, Baden

04.01.1937 Bilbao

K/88

im Luftkampf abgeschossen, lt. Sterbereg. Todesort: Munte-Arraiz bei Bilbao

O.Gefr.

SCHULLER

Alois

11.04.1913 Hohentamm in der Oberpfalz

20.03.1938 Escatron

S/88

bei Gefangennahme erschossen

Uffz.

SCHULZE

Helmut

22 J., Bischweiler (Elsaß)

15.08.1936 Jerez de la Frontera

K/88

Flugzeugabsturz Ju 52, lt. Sterbereg. Name SCHULTZE

Lt.

SCHWANENGEL

Friedrich

02.05.1914 Giessersleben

22.10.1937 Aviles

A/88

durch Flak abgeschossen, lt. Sterbereg. Todesort: Lazarett Santander

Funker

SEIFERT

Helmut

03.10.1919 Dresden

22.09.1938 Zaragoza

Panzerabtlg.

Selbstmord, lt. Sterbereg. Tod: 06.09.1938 in Cordoba durch „Zertrümmerung des Gehirns“; Eltern wohnhaft in Dresden N6

Uffz.

SEILER

Fritz

14.02.1915 Oberkirch in Baden

29.01.1939 Arrens in Frankreich

K/88

nachts gegen Berg geflogen; Eltern wohnhaft in Oberkirch, seine drei Kameraden ruhen auf der Kriegsgräberstätte Berneuil - Frankreich

O.Gefr.

SEITZ

Johann

11.04.1916 Lenting-Ingolstadt

08.12.1916 Arenas de S. Pedro (Sierra de Gredos)

K/88

abgeschossen, ruht auf Friedhof Madrid Almudena, Grab erhalten; Eltern wohnhaft in Schongau am Lech

Uffz.

SELK

Alfred

16.05.1914 Neunburg, Oberpfalz

17.10.1938 Zaragoza

J/88

durch Bombensplitter; Eltern wohnhaft in Weiden und Regensburg

O.Gefr.

SEMBACH

Willi

29.08.1914 Kulmbach

24.09.1937 Gijon

K/88

im Luftkampf tödlich verwundet, lt. Sterbereg. Todesort Burgos

Uffz.

SIEKEN

Heinrich

03.12.1911 Varrel, Oldenburg

23.02.1937, 10 km. östl. Andujar

K/88

abgeschossen

Lt.

SIEMSEN

Andreas

11.06.1914 Bonn

16.04.1938 Monasterio

K/88

gegen Berg geflogen, Unfall, Unfall, lt. Sterbereg. Todesort: Cabeza de Vaca

O.Gefr.

SIMON

Alfred

20 J., Weißstein, Krs. Waldenburg

06.06.1938 nordwestl. Benasal

F/88

Explosion Handgranate

Ob.Lt.

SOBOTKA

Hans-Georg

04.03.1912 Neuhaus in Böhmen

18.04.1937 südl Bilbao

K/88

im Luftkampf abgeschossen

O.Gefr.

SORDON

Georg

06.11.1914 Oppeln, Oberschlesien

12.01.1939 Espluga- Francoli

F/88

Artilleriefeuer, lt. Sterber. Todesort: Lazarett Lerida; Eltern wohnhaft in Oppeln

Uffz.

SPIELER

Rudolf

28.02.1914 Marienberg in Sachsen

16.04.1938 Monasterio

K/88

gegen Berg geflogen, Unfall, lt. Sterbereg. Todesort: Cabeza de Vaca

Fw.

SPRANGER

Rudolf

18.01.1917 Plauen im Vogtland

07.04.1939 Monasterio

Panzer- abtlg.

Autounfall; Eltern wohnhaft in Plauen

Lt.

STALLAMANN

Heinrich

17.03.1913 Rothenburg, Krs. Marburg

07.10.1937 Gijon

K/88

durch Flak abgeschossen, lt. Sterbereg. Todesort: La Torre, 4 km. westl. Riba-Desella

Uffz.

STEEG

Richard

12.12.1913 Neuhof bei Wiesbaden

12.06.1937 Munguia

F/88

Bombenangriff

Uffz.

STÖVER

Gustav

08.04.1913 Nenndorf, Krs. Harburg

25.12.1938 Burgos

K/88

Flugunfall, lt. Sterber. Todesort: bei Pineda de la Sierra; Eltern wohnhaft in Nenndorf

O.Gefr.

STRIEGAN

Josef

04.05.1913 Leuber bei Neustadt, Oberschlesien

20.06.1938 Zaragoza

LN/88

beim Baden ertrunken, lt. Sterbereg. Todesort: Utebo; Eltern wohnhaft Leuber/O.S.

Gefr.

SZYMANSKI

Heinrich

20.02.1912 Buer, Recklinghausen

14.12.1936 Madrid

Panzerabtlg.

Autounfall

Fw.

TIMMLER

Paul

22.03.1914 Tilsit

24.02.1939 Roubillon (Frankr.)

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Todesort bei Nizza; Eltern wohnhaft in Schillen bei Tilsit

U.Fw.

TORNER

Heinrich

24 J., Altona

19.02.1938 Valdecebro

J/88

durch Flak abgeschossen

Ob.Lt.

TRIPPE

Gustav

06.01.1909 Dorstfeld, Dortmund

14.11.1938 nördl. Fatarella

Panzerabtlg.

Gefallen; Eltern wohnhaft in Volkmarshausen

Fw.

ÜBELHACK

Georg

06.03.1910 Bayreuth

25.07.1937 nördl. Valdemorillo

K/88

im Luftkampf abgeschossen, ruht auf Friedhof Madrid Almudena, Grab erhalten

O.Fw.

UHL

Walter

17.07.1910 Waldhausen, Krs. Ober-Lahn

24.02.1939 Roubillon (Frankr.)

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Todesort bei Nizza; Eltern wohnhaft in Waldhausen

O.Gefr.

UHLIG

Liebreich

07.01.1914 Pobershau im Erzgebirge

03.01.1939 in Cubells

LN/88

Tiefangriff (Granatsplitterverletzung); Eltern wohnhaft in Pobershau

O.Gefr.

UHLIG

Wilhelm

31.05.1915 Rodewisch, Voigtland

04.01.1937 San Fernando

LN/88

Autounfall

Uffz.

UHRMEISTER

Karl

22.02.1915 Kamen, Westfalen

07.10.1937 Gijon

K/88

durch Flak abgeschossen, lt. Sterbereg. Todesort: La Torre, 4 km. westl. Riba-Desella

Uffz.

ULLMANN

Josef

05.09.1912 Mikultschütz, Oberschlesien

08.12.1916 Arenas de S. Pedro (Sierra de Gredos)

K/88

abgeschossen, ruht auf Friedhof Madrid Almudena, Grab erhalten; Eltern wohnhaft in Klausburg, Oberschlesien

Fw.

VANDREY

Erich

08.10.1913 Wolfenbüttel

08.07.1938 Castellon

F/88

Artilleriefeuer; Eltern wohnhaft in Wolfenbüttel, lt. Sterbereg. Todesursache: Blutvergiftung

Uffz.

VETTERLEIN

Gerhard

30.11.1914 Elsterberg im Vogtland

22.07.1938 Zaragoza

LN/88

Autounfall, lt. Sterbereg. Todesort: Catellon-Benicarlo; Eltern wohnhaft in Plauen im Vogtland

O.Waffenw.

VÖLKER

Walter

28.12.1901 Stolzenberg, bei Landsberg

12.05.1937 Palma de Mallorca

Marine (Anker)

Autounfall, Buch Name falsch VÜLCHER

Gefr.

WEIGELT

Karl

17.07.1915 Leipzig

03.09.1938 in Zaragoza im 2. Lazarett 88

LN/88

Autounfall; Elternwohnhaft in Leipzig C1

Mont.

WENGLER

Heinz

16.03.1915 Hamburg

21.11.1937 Burgos im Lazarett

J/88

an Krankheit gestorben

Uffz.

WERNER

Kurt

07.06.1911 Bad Sulza in Thüringen

21.03.1938 in Taragona

AS/88

nicht in Buchliste, nur auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca; Eltern wohnhaft in Bad Sulza

Lt.

WEYER

Walter

23.07.1914 Ragnit in Ostpreußen

08.04.1939 Zaragoza

LN/88

Flugzeugabsturz; Eltern wohnhaft in Ragnit

Techn.

WIEGAND

Oscar

22.12.1914 Groß Werther bei Nordhausen

11.06.1937 Bilbao

LN/88

erschossen, lt. Sterbereg. Dienstgrad Funker

Lt.

WILLER

Heinz

08.04.1912 Essen-Kray-Leithe

20.08.1938 bei Gandesa

K/88

durch Flak abgeschossen; Eltern wohnhaft in Essen-Kray

Uffz.

WILMSEN

August

04.03.1913 Krefeld

11.06.1937 Bilbao

J/88

bei Tiefangriff abgeschossen

U.Fw.

WINDEMUTH

Heinrich

27.05.1915 Leipzig

06.02.1939 Vilajuiga

J/88

bei Tiefangriff abgesch., ein Abschuss, Grabstein bei Vilajuiga; Eltern in Leipzig

Uffz.

WÖHLECKE

Willi

25.03.1912 Esbeck bei Helmstedt-Land

24.02.1939 Roubillon (Frankr.)

LN/88

Flugzeugabsturz, lt. Sterber. Todesort bei Nizza; Eltern wohnhaft in Esbeck

Uffz.

WOHLGEMUTH

Fritz

15.11.1913 Uderwangen, Ostpreußen

31.08.1937 Munorodero

Panzerabtlg.

gefallen

Dolm.

WOLF

Felix

19.05.1888 Landeck, Schlesien

14.07.1937 an Straße Santo Domingo - Burgos

F/88

Autounfall

Uffz.

WOLF

Franz

30.04.1915 Gerstenhof bei Regensburg

21.06.1938 Zaraus

LN/88

Waffenunfall, lt. Sterbereg. Todesort: San Sebastian; Eltern wohnhaft Gerstenhof

Fw.

WOLF

Helmut

14.01.1938 Deutschland

K/88

an Krankheit gest.

O.Gefr.

WOLF

Richard

07.05.1883 Oschatz, Sachsen

01.08.1937 Burgos

Panzerabtlg.

an Krankheit gestorben

Uffz.

ZECH

Herbert

23 J., Guben

15.08.1936 Jerez de la Frontera

K/88

Flugzeugabsturz Ju 52

Funker

ZERVAS

01.01.1939 unbek.

AS/88

Absturz wegen Vereisung

Uffz.

ZIEPKE

Paul

01.10.1914 Berlin-Wannsee

04.01.1937 Bilbao

K/88

im Luftkampf abgeschossen, lt. Sterbereg. Name ZIEP, Todesort: Munte-Arraiz bei Bilbao

Gefr.

ZSCHETZSCHING

Otto

06.11.1914 Schmiedeberg, Dippoldiswalde

15.04.1937 Agueda

F/88

Waffenunfall

Lt.

ZUNKER

Karl

27.07.1913 Berlin-Schöneberg

21.03.1938 Cambrils

AS/88

in der Luft explodiert, auf Gedenkstein in Pollenca, Mallorca, lt. Sterbereg. Todesort: Taragona; Eltern wohnhaft Berlin-Schöneberg

Im Jahre 1936 putschte General Francisco Franco gegen die Spanische Republik. Adolf Hitler unterstützte die Putschisten in einer getarnten Operation mit deutschen Soldaten. Diese wurden in neutrale Uniformen gekleidet und zuerst heimlich ins Land geschleust. Die Truppe bekamen den Namen „Legion Condor“ und wurden unter großer Geheimhaltung transportiert. Zunächst waren es vor allem Angehörige der Luftwaffe die den Lufttransport der Truppen Francos von Marokko nach Spanien durchführten. Später wurde die Anzahl der Soldaten immer mehr erhöht und die Luftwaffe griff massiv in das Kampfgeschehen ein. Es wurden auch Panzer- und Fliegerabwehrtruppen verschifft. Die deutschen Soldaten wurden meist nach neun Monaten abgelöst. Zur gleichen Zeit waren bis zu 10.000 deutsche Soldaten im Einsatz, darunter viele höhere Dienstgrade und Spezialisten die zur Ausbildung der Franco-Truppen eingesetzt wurden (z. B. in Burgos Panzer Ausbilder aus Schweinfurt und Neuruppin).

Erst nach dem Sieg Francos wurde die Beteiligung deutscher „Freiwilliger“ in Spanien offiziell zugegeben. Es gab eine große Siegesparade für die letzten heimkehrenden Truppen in Deutschland, bei der auch große Schilder mit den Namen der in Spanien Gefallenen und Gestorbenen getragen wurden. Die Information darüber, was mit den bestatteten Toten geschehen ist sind sehr widersprüchlich. Einige Quellen geben an dass sämtliche Deutschen in die Heimat umgebettet wurden. In Spanien sind aber bis heute einige Gräber erhalten (wenn Informationen dazu verfügbar sind, werden sie hier notiert). Andere Quellen schreiben, dass wegen der Geheimhaltung alle Gefallenen in Spanien belassen wurden (dagegen sprechen einige noch heute erhaltenen Gräber in Deutschland). Von Fotos einiger Grab- und Gedenksteinen konnten weitere Daten gewonnen werden. Welche dieser Steine heute noch existieren konnte nicht geklärt werden. Nur die sieben Gr&aul;ber auf dem Madrider Almudena Friedhof sind mit Sicherheit noch dort (es musste aber 2012 auf Druck der deutschen Botschaft die Inschrift „Hier ruhen deutsche Flieger gefallen im Kampfe für ein freies Spanien“ entfernt werden). Ein Gedenkstein für gefallene Seeflieger in Pollenca/Mallorca stand in der Marinebasis der Insel (siehe hierzu auch hier auf denkmalprojekt.org unter Pollenca). Der Stein musste 2010 entfernt werden und sollte ins Museum in Palma gebracht werden (Meldungen ob dies geschehen ist liegen nicht vor).

Auf der einzigen offiziellen deutschen Kriegsgräberstätte Spaniens in San Jeronimo de Yuste bei Madrid ruhen keine Angehörigen der Legion Condor. Auf der Kriegsgräberstätte Berneuil in Frankreich liegen aber vier abgestürzte Flieger. Nur drei davon sind beim Volksbund gelistet. Dier vierte, Fritz Seiler, liegt wahrscheinlich auch dort, ist aber in der Volksbund- Datenbank nicht auffindbar. Die Namensliste (ohne Geburtsdaten) ist abgedruckt im Buch: Karl Ries, Hans Ring – Legion Condor 1936-1939 - Eine illustrierte Dokumentation. Verlag Dieter Hoffman 1980. Die angegebenen Einheiten sind Luftwaffen Kampfgruppe (K/88), Jagdgruppe (J/88), Aufklärungsgruppe (A/88), Aufklärungsgruppe See (AS/88), Flakabteilung (F/88), Nachrichtenabteilung (LN/88), Stab (S/88), Technischer Dienst Park (P/88). Die Panzer-Abteilung führte den Tarnnamen „Imker“ und die Marine- Angehörigen „Anker“.

Unter Bemerkungen ist weiterhin notiert wie viele bestätigte Abschüsse einige Flugzeugführer erzielten.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Sommer 2017 wurden vom Autor bei Recherchen zum Truppenübungsplatz Döberitz die Sterberegister eingesehen. Dabei fanden sich „Sondersterbebücher“, die geheim neben den normalen Sterberegistern in den Jahren 1937-1939 geführt wurden und die Gefallenen der Legion Condor beurkundeten. Diese Bücher wurden laut der Archivarin noch nie eingesehen. Aus ihnen konnten zu fast allen Verstorbenen die Geburtstage und -orte, sowie weitere Daten gewonnen werden. Die Legion Condor bestand aus Berufssoldaten, die anscheinend meist auf dem Truppenübungsplatz Döberitz gemeldet waren. Die Toten wurden zuerst im normalen Sterberegister von Dallgow-Döberitz beurkundet. Dabei wurde zur Geheimhaltung falsche Angaben zu den Todesorten gemacht, wie „in der Nordsee“, „auf See“, Estoril bei Lissabon in Portugal u.s.w. Als Truppenteil wurde zuerst notiert „J.G. Richthofen, Döberitz“ und ab Mai 1937 „Sonderstab W, Reichskriegsministerium“.
Von Juli 1937 an wurden die geheimen „Sondersterbebücher“ angelegt und die richtigen Todesorte angegeben. Leider fiel die Reform des Standesamtswesens Mitte 1938 genau in die Zeit der Legion Condor. Vor dieser Zeit wurden keine Angaben zu Angehörigen gemacht und nur das Alter angegeben (die Geburtsdaten aber meist noch unten eingefügt). Nach der Reform wurde das genaue Geburtsdatum und die Todesursache angegeben, sowie der Wohnort der Eltern oder Ehefrauen (es waren nur sehr wenige verheiratet). Offizieller Wohnort der Berufssoldaten war Döberitz-Elsgrund. Anhand der Wohnorte der Ehefrauen oder Eltern kann man auf ihre wirkliche Herkunft schließen, und dies wird soweit ab Mitte 1938 vorhanden hier angegeben. Die Schreibweise der Namen im Sterberegister und der Buchliste unterscheidet sich oft. Wenn nur ein leichter Unterschied vorliegt, wird dies unter Bemerkungen vermerkt. Bei großen Unterschieden wurde der Name vorn geändert und die andere Schreibweise in der Buchliste unter Bemerkungen angegeben.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge:
www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.01.2016; 01.10.2017

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2017 diverse Quellen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten