Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kiel, Schleswig-Holstein-Nordfriedhof
Minenleger C 12 und C 8 (Sperrversuchskommando)

Quadratischer Gedenkstein auf dem Kieler Nordfriedhof Feld Y Nr. 180-182
Bei einer Übung am 7. Juni 1928 ereignete sich bei einer Übung des in Kiel stationierten Sperrversuchskommandos östlich von Schleimünde ein Unglück auf C 12 und C 8, bei dem sieben Soldaten getötet wurden. Aus ungeklärten Gründen explodierte ein Übungssprengstoff. Sechs Tote waren sofort zu beklagen, von den vier Schwerverletzten starb einer zwei Tage später. Die Toten wurden auf dem Kieler Nordfriedhof beigesetzt. Quelle: Kiel-Nordfriedhof

Inschriften:

Es starben im Dienst am 7. VI.28
(Namen)
vom S.V.K.

Namen der Gefallenen:

Namen der Gefallenen

Dienstgrad

Name

Vorname

MatrStGefr

BIELOW

Franz

ObMatrGefr

DAUM

Eduard

MatrStGefr

GANZ

Ernst

ObMatrGefr

GROSCH

Jacob

ObMatrGefr

NOETHE

Emil

MatrStGefr

RUTTKOWSKI

E.

ObMaschMt

VOGT

Albert

Datum der Abschrift: 9. Juni 2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen, Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (http://gghh.genealogy.net)
Foto © 2016 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten