Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hohenlockstedt (Friedhof), Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein

PLZ 25551

53° 58' 13" N / 9° 37' 17" E

Gedenkanlage 1870/71, Umrandung aus Gräbern mit Metall-Kreuzen, Grabkreuz für gestorbene Franzosen und einem verzierten Obelisken für deutsche Artillerie Einheiten; Denkmal für die Gefallenen des Lockstedter Lagers im 2. Weltkrieg, Ziegelwand mit Widmungstafeln mit den Namen der einzelnen Teile des Übungslagers

Inschriften:

Denkmal Franzosen 1870/71:
A la Mémoire des Soldats francais décédés en 1870-71
- R.I.P. Et nunc meliorem patriam appetunt, Hebr. 11,15.-
Erigé par leurs compatriotes.

Denkmal Deutsche Artillerie 1870/71
Artillerie d. 18ten Division
Fuß Abteilung
(Namen)
Artillerie d. 17ten Division
Fuß Abteilung
(Namen, unlesbar)
Corps Artillerie d. 2. (?) Armee Corps
(Namen, unlesbar)
Colombey, Gravelotte, Blois, Villorceau, Villejouan, Freteval, Noisseville, Metz, Toul, Paris, Drenx, Chenegy, Orleans, Meung, Geaugency, Epuisay, Le Mans, Belfort

Denkmal Lockstedter Lager 2. Weltkrieg:
1939 1945
Uneren Toten
Lockstedter Lager
Hungriger Wolf
Bücken
Hohenfierth
Springhoe

Namen der Gefallenen:

1870/71 (verstorbene französische Kriegsgefangene)

Name

Vorname

Einheit

ARTIÈRES

Louis

94 de Ligne

AUDONNET

Baptiste

4 Artill.

AURIET (AURIOT)

Lèon

46 de Ligne

BARAL

Leonard

Garde mobile

BELATON

Paul

2 Chausseur

BENAZET

Aimè

52 de Ligne

BONIOU

Francois

64 de Ligne

BONS

Jean

4 Marine

BRIEL

Jules

45 de Ligne

CAPOT

Josephe

9 Dragoner

CARBONIER

Emil

65 de Ligne

CEAC

Jean

33 de Ligne

CHEVALIER

François

14 de Ligne

CHEZEL

Jean

33 de Ligne

CONSTANX

Haussand

5 de Ligne

CONTELIERE

Eugène de Sire

20 de Ligne

CORAND

Michel

18 de Ligne

CORBIER

Jaques

49 de Ligne

COUPIL

Joseph

31 de Ligne

DEGONAY

Jean

14 de Ligne

DERQUER

Louis

52 de Ligne

DEZA

Florin

94 de Ligne

ECHILET

Victor

4 de Ligne

EVAILLARD

Jean

45 de Ligne

FABRE

Henri

86 de Ligne

FORTUNE

Gabriel

89 de Ligne

FRASSE

Emanuel

15 de Ligne

GANDRE

Joseph

18 de Ligne

GANGIELLE

Pierre

98 de Ligne

GIBELON

Joseph

5 de Ligne

GILBERT

94 de Ligne

GRUAUX

Joseph

45 de Ligne

GUERNET

Pierre

15 de Ligne

HAMELIN

Pierre

14 de Ligne

HERMANGE

Jean

7 Chausseur

HEUDE

Victor

49 de Ligne

HUBERT

Janeau

15 de Ligne

JOUVRESSE

Pierre

5 Chausseur

LATTA

Claude

9 Artill.

LEBOXEE

Emilon

2 Marine

LECTÉRE

François

15 de Ligne

LÈRE

Louis

1 de Ligne

LIAUBEL

Honorè

98 de Ligne

MAINZER

Antoine

90 de Ligne

MAREY

Jules

70 de Ligne

MARSELIN

Antoine

27 de Ligne

MARTIN

Jean

64 de Ligne

MONTLEVIER

Louis

8 Chausseur

MORISON

Alfred

41 de Ligne

NOURRY

Pierre

81 de Ligne

PEGOT

Pierre

60 de Ligne

PILLET

François

15 de Ligne

PONS

Jean

89 de Ligne

PONTÉNTIER

Eugéne

1 Train

RANNEU

François

65 de Ligne

ROUVIÈRE

Theodore

5 de Ligne

RUPELLE

Auguste

33 de Ligne

SOUCHET

Adolphe

37 de Ligne

TEISSANDIER

Jean

Garde mobile

TORET

Eusobet

5 de Ligne

VACHÈ

Léonel

98 de Ligne

VERDIER

Desiré

94 de Ligne

VERGER

Henri

90 de Ligne

VILLARD

Joseph

46 de Ligne

1870/71 (von den Wachmannschaften verstorben)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Einheit

Bemerkungen

Kranken-wärter ?

???

1817 aus Altona

00.03.1871

Stark beschädigte Gußeisen-Inschrift

Hornist

DENKER

Musketier

DRINCKHAHN

Musketier

HEITMANN

Musketier

UMLANDT

P.

Inf.Rgt. Herzog v. Holstein, 11.Comp.

1870/71 (Artillerie Denkmal)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Einheit

Bemerkungen

Sec. Lieut.

ADAM

Fuß Abt.18te Div.

Major

GAUL

von

Fuß Abt.18te Div.

Premier Lieut.

HORNEMANN

Fuß Abt.18te Div.

Sec. Lieut.

METZ

Fuß Abt.18te Div.

Lieut. der Res.

PROCHNOW

Otto

Glogowiniecz

11.12.1870 Chenegy

Fuß Abt.18te Div.

Ruht auf Kriegsgräberstätte in Frankreich

Sec. Lieut.

RADDATZ

Gustav

29.12.1870 Brandelon (Feld-Laz.2)

Fuß Abt.17te Div.

Ruht auf Kriegsgräberstätte in Frankreich

1. Weltkrieg (Deutsche Soldaten)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Einheit

Vizefeldw.

BÖTTNER

31.08.1883

04.11.1918

1.Ers.Btl. IX/30

Schütze

ELSNER

Gustav

23.08.1892

17.11.1918

3.Ers. M.G.K. IX. A.K.

Musk.

HARTLEB

Ludwig

01.09.1894

27.11.1918

2.Kp. II.Ldst. I.Btl. Glogau V.16

Gefr.

KOLLATH

Clemens

23.11.1894

01.02.1919

Freiw. Batl. Schneider

Freiw.

PETERSEN

H.

13.08.1893

03.03.1919

Abs. Stab für Freiw. IX. A.K.

PODLECH

Max

04.10.1888

04.02.1919 Lockstedter Lager

Ldstm.

STEINMETZ

Karl

23.03.1881

01.11.1918

Ldst.I.Ers.B. IX.47 3.Kp.

Schütze

THOLL

Edmund

23.03.1898

07.12.1918

2.M.G.K. R.I.R.10

Schreiber

WALTER

Magnus V.

19.04.1870

12.01.1920

S.A. Frw. Westarmee Gr.Keller

Freiwilliger

WILKE

Hermann

25.12.1897

03.06.1919

1. Weltkrieg (Russische Kriegsgefangene)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Einheit

Bemerkungen

EZENKO

F.D.

08.11.1918

42 J.alt - Gouv.Jekat.Bach.U. Grig.v.S.Novosiolowka

Gemeiner

JAMALTINOW

15.02.1919

I.R.249

MARKEWITSCH

W.

15.09.1891

08.02.1919

Inf.Rgt.107

Unteroffizier

SAADETTIN

Muhammet

1884 in Taschly-Scharipowa, Gouv. Ufa, Russland

21.02.1919

Inschrift der Rückseite unter einem Halbmond mit Stern: Hier ruhet der Unteroffizier Muchametwaly Sagaditdinow (Daten)

SAMAKIN

P.M.

05.11.1918

26 J.alt

Gemeiner

SCHIGAR

14.12.1883

09.02.1919

I.R.265

SCHUMAKOW

A.A.

03.11.1918

42 J.alt.

SIMONOW

M.

1895

18.02.1919

Inf.Rgt.86

Sergeant

SMIRNOW

W.

22.03.1891

15.02.1919

Inf.Rgt.413

Gem.

SUSLOW

Simon

03.02.1879

19.11.1918

J.R.229 11.K.

Nr.1141

Unt.

TSCHUMAKUW

Iwano

28.11.1878

04.11.1918

J.R.186 1.Kp.

Nr.14441

TUTSCHNOLOBOW

W.

28.02.1888

16.02.1919

Inf.Rgt.215

Gemeiner

ZARMAKIN

Peter

25.07.1892

05.11.1918

2.K. J.R.248

Nr.885

2. Weltkrieg (Kriegsfolge-Opfer, u.a. Flüchtlinge)

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

ADLOFF

Gottfried

28.05.1871

24.02.1947

Angehörige: Anna ADLOFF geb. AMLING 26.06.1885-14.02.1973; Zum Gedenken: Gerda ADLOFF 18.11.1920-11.09.1945; Baarden / Ostpr.

ASMUS

Karl

21.11.1865

13.05.1946

BAHR

Paul

28.07.1885

27.05.1946

Hier ruht fern der Heimat mein lieber Mann, unser lieber Vater, der Lehrer Paul BAHR

BRAUN

Albert

29.03.1863

12.01.1947

BRÜCKNER

Fritz

1933

14.12.1947

DAMKE

Karl

18.09.1863

21.05.1946

DETELIUS

Anna

03.06.1943

25.04.1945

DETELIUS

Silia

09.03.1937

25.02.1945

DOMAT

Johanna, geb. SIMMAT

12.09.1864

02.03.1951

FICK

Karoline

01.05.1862

11.06.1946

GERBER

Lydia

1873

1946

GRIEBENOW

Anna

29.07.1873

17.04.1946

HAARDT

Ida

28.03.1874

16.05.1946

HAASE

Friedrich

1x.xx.1876

18.01.1948

HARTWIG

Anna

24.07.1887

02.05.1946

HECKENDORF

Arthur

23.09.1928

01.10.1946

HEINRICH

Julius

22.06.1878

22.06.1946

HOFER

Friedrich-Wilhelm

04.02.1888

15.08.1947

JAEGER

Katharina

04.02.1873

19.05.1946

JANAWSKY

Alfred

10.01.1901

10.01.1947

Hier ruht mein lieber Mann und guter Vater

JANKOWSKI

Kasemir

17.10.1885

26.12.1949

JUST

Erna Emma

09.01.1911

12.10.1950

KAHL

August

11.04.1881

03.09.1946

KLEIN

Wilhelmine

05.12.1862

09.06.1946

KRAKOWICK

08.11.1903

28.05.1943

KROENING

Johanna

20.06.1868

12.05.1946

KÜHL

Wilhelmine, geb. STÄDING

20.04.1861

15.06.1946

Angeh.: Carl KÜHL, 06.02.1860, 09.03.1920 in Stettin

LANGKAT

Marie

1879

1949

Angehörige: August PODKOWA 1876-1954; Julie ROGAUSCH 1884-1956, Treuburg / Ostpr.

LAUSZATH

Wilhelm

19.07.1880

26.05.1946

LENZ

Otta

23.02.1874

01.10.1946

Hier ruht fern der Heimat Otto LENZ

LÖNSER

Hermann

25.06.1885

11.09.1950

MANSKE

Emilie

23.04.1861

06.07.1946

MISCHKE

Fritz

27.11.1884

24.05.1947

NEHLS

Emma Auguste

06.02.1939

16.07.1946

PATZWAHL

Friedrich

30.11.1868

30.04.1946

PIOCH

Auguste

20.10.1872

25.03.1949

POLLNOW

Marie

20.06.1864

10.05.1946

POUPAR

Agnes. geb. TEWS

31.01.1863

15.06.1946

POYKÖHEN

Varwara

01.05.1880

01.06.1945

PULKA

Franciszek

25.07.1908

02.06.1945

REHBERG

Gustav

10.08.1878

23.08.1949

RUDZONS

Zigurdam

16.04.1939

19.04.1945

Musu milam delinam un bralisam .... [LV]

RUTZ

August

23.04.1879

04.05.1946

SASONOWA

Anna

25.06.1925

07.03.1945

SCHEEL

Karl

03.06.1869

28.04.1946

SCHULZ

Emil

11.08.1902

01.09.1946

SCHULZ

Emilie

18.07.1862

01.09.1946

SCHWARZ

Erich

06.09.1909

28.02.1947

SCHWARZER

Friedrich

14.07.1872

14.05.1946

SCHWERTFEGER

Berta

28.08.1875

03.01.1951

SPRINGE

Rudolf

1888

1945

Angehörige: Frieda SPRINGE geb. CORDTS 1898-1976; Hans SPRINGE 1922-1943

VOLLMANN

Auguste

31.05.1888

19.12.1946

WEBER

Wilhelm

12.06.1866

06.06.1946

WILLUTZKI

Kurt

14.12.1880

06.06.1946

WÜRTZ

Horst

08.01.1927

06.07.1946

Hier ruhet fern seiner Heimat mein einziger Sohn Horst WÜRTZ

ZIEGENHAGEN

Hulda

18.03.1878

28.05.1946

2. Weltkrieg (Familiengrabstätten - zum Gedenken)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

ADOLPH

Joachim

1919

1942

Angehörige: Ella ADOLPH geb. NIER 1886-1978; Woldemar NIER 1888-1970; Curt NIER 1898-1966; Ewald PROSS 1890-1954; Gisela NIER geb. BARTELS 1944-2001; Bruno NIER 1880-1950; Helene PROSS geb. NIER 1891-1974; Johannes NIER 1930-2004. Hans-Wolfgang PROSS 1925+1945

ARNDT

Bruno

02.07.1926

1945 i.O. verm.

Angehörige: Hugo ARNDT 07.11.1891-14.07.1975; Olga ARNDT geb. BENDZIUS 12.07.1896-04.08.1988; Helmut 28.08.1921; zum Gedenken an Martti 13.09.1969-08.05.2002 und Hilkka 1930-2003

BADEN

Hermann

02.03.1909

00.06.1946

BECKER

Hans Heinrich

13.03.1911

26.01.1942

Angehörige: Elisabeth BECKER geb. RETZ 11.01,1913-13.01.1995

Feldwebel

BEHNCKE

Willy

06.10.1912 Hitzhusen

22.12.1944 Nordostrand Velence

Angehörige: Käthe BEHNCKE beb. BELAU 25.03.1912-16.12.1989, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Szekesfehervar - Ungarn verzeichnet

BUCHHOLZ

Emma

1946 auf der Flucht

Zum Gedenken an unsere liebe Mutter Emma BUCHHOLZ. Angehörige: Werner BUCHHOLZ 04.02.1928-18.10.1952; Gustav BUCHHOLZ 28.03.1892-13.10.1975; Martha BUCHHOLZ 1900-1977 Eichbruch / Schloßberg

DAMMANN

Paul

15.03.1926

01.02.1945 im Osten

Angehörige: Adolf DAMMANN 12.03.1893-05.12.1974; Christa DAMMANN geb. RUSCH 02.09.1902-04.02.1986; Horst FÜRSTENBERG 1931-2005; Mette FÜRSTENBERG 1974-1987

GEBEL

Alfred

1925

1945 verm.

Gefreiter

HAHLBROCK

Hartwig

06.06.1904 Turkowo

07.11.1946 in Kgf. im Gebiet Kirow

Kriegsgrab bei Kirow - Russland

HAUSCHILD

Hans

06.06.1918

02.09.1940

HAUSCHILD

Wilhelm

04.03.1909

24.03.1944

JACOB

Heinrich

1921

1941 im Osten

Angehörige: Friedrich JACOB 12.08.1899-15.09.1967; Ella JACOB geb. PIEPER 07.08.1902-03.11.1992; Helmut MÜLLER 11.09.1918-27.10.1967; Dora NISSEN geb. JACOB 24.09.1922-12.10.1994; Martin NISSEN 1957-2007; Matthias BAUMEISTER 1926-2010

MAKOLLA

Franz

1910

1944

Fahnenjunker-Oberjäger

MERTINATIS

Hans Peter

07.12.1922

00.01.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel - Belgien

Stabsgefreiter

MÜLLER

Erich

19.11.1898 Köslin

02.11.1943 im Res.Laz. Schlochau

Kriegsgrab bei Kolobrzeg - Polen

MÜLLER

Georg

1900

1945

Grenadier

NIß

Klaus

07.01.1927 Nienbüttel

19.02.1945 Sagan

Angehörige: Johannes Niß 04.10.1908-21.07.1954; Helene Niß 04.05.1907-06.11.1986; Richard PAULS 16.02.1904-04.06.1990; Frieda PAULS 16.03.1906-09.05.1995; Margarete BÖHM geb. KROLL 11.10.1909-05.02.1968; Kurt BÖHM 07.10.1909 (Danzig)-16.12.1992; Christian BÖHM 24.12.1935-01.01.1956, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Weißwasser/OL

Gefreiter

OBER-BLÖBAUM

Karl

11.12.1908 Grabowo

29.07.1942 Korowino

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russland verzeichnet

PANJE

Hans

gef. in Frankreich

Gefallen im 1. Weltkrieg?

PANJE

Johannes

gef. in Frankreich

Gefallen im 1. Weltkrieg?

Gefreiter

PAULY

Friedrich-Wilhelm

14.10.1923 Massow

26.11.1942 Scharki

Angehörige: Fritz PAULY 28.10.1893-22.08.1975; Meta PAULY 15.04.1899-20.02.1978; August PAULY 22.05.1921-19.03.1984; Erna RIEMER 15.12.1896-05.10.1986; Marie-Luise PAULY 12.07.1925-14.09.2004; Karl-Heinz PAULY 20.07.1922+21.03.1944, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew - Russland

Maat

PAULY

Karl-Heinz

20.07.1922

21.03.1944 / 19.03.1944

Angehörige: Fritz PAULY 28.10.1893-22.08.1975; Meta PAULY 15.04.1899-20.02.1978; August PAULY 22.05.1921-19.03.1984; Erna RIEMER 15.12.1896-05.10.1986; Marie-Luise PAULY 12.07.1925-14.09.2004; Friedrich-Wilhelm PAULY 14.10.1923+26.11.1942, Gedenken in einer Marine Gedenkstätte bei Kiel

Obergefreiter

PONTOW

Otto

24.04.1911 Schönlanke

06.2.1942 Rutschi

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka - Russland

PROSS

Hans-Wolfgang

1925

1945

Angehörige: Ella ADOLPH geb. NIER 1886-1978; Woldemar NIER 1888-1970; Curt NIER 1898-1966; Ewald PROSS 1890-1954; Gisela NIER geb. BARTELS 1944-2001; Bruno NIER 1880-1950; Helene PROSS geb. NIER 1891-1974; Johannes NIER 1930-2004. Joachim ADOLPH 1919+1942

SCHAEFER

Adam

12.08.1869

03.1945 verm.

Angehörige: Auguste SCHAEFER geb. NIEDZWETZKI 17.11.1877-01.10.1968; Elisabeth SCHAEFER 16.02.1904-06.08.1968; Otto SCHAEFER 03.07.1906-09.03.1971; Erna SCHAEFER geb. WIECK 30.03.1910-04.06.1991; Martha SCHAEFER 23.02.1908-06.07.1988; Frieda SCHAEFER 13.04.1911-11.01.1996

SCHMIDT

Johannes

19.07.1925

00.08.1944 vermisst

Gefreiter

SCHMIDT

Walter

08.11.1914 Stettin

01.12.1943 Wospinzy

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo - Belarus

Obergefreiter

SCHNOOR

Friedrich

28.01.1900

04.05.1945

Angehörige: Anna SCHNOOR geb. BOE 1902-1970; Claus DREWS 1898-1978; Bertha DREWS 1899-1990, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Aarhus - Dänemark

SCHÖTZOW

Georg

1903

1945 i.O.

Angehörige: Hedwig SCHÖTZOW geb. GRAF 19.09.1901-11.08.1975; Artur SCHÖTZOW 10.02.1932-05.04.1966; Erwin SCHÖTZOW 14.10.1904-01.12.1994

SCHWARZIN

Kurt

20.03.1928

1945 verm.

Uffz.

SONNENBERG

Helmuth Willi

28.03.1915 Graudenz

10.09.1939 in Polen (Leczyca)

Angehörige: Emma SONNENBERG geb. GOLZ 27.12.1885-08.11.1949; Hermann SONNENBERG 21.10.1886-26.09.1962, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Laurahütte / Siemianowice - Polen

SPRINGE

Hans

1922

1943

Oberschütze

TRENTELMANN

Heinrich

26.10.1912

10.02.1942 verm. Borki Cherenka

Angehörige: Christian TRENTELMANN 17.01.1893-02.05.1971; Luise TRENTELMANN geb. RASCHE 07.12.1890-01.04.1983; Alwine TRENTELMANN geb. SENNE 26.12.1927-06.02.2000, im Gedenkbuch des Friedhofes Korpowo – Russland verzeichnet

DRK-Helferin

WENGERT

Gertrud

12.05.1925

11.04.1945

Angehörige: Johann WENGERT 29.04.1899-02.10.1979; Lydia WENGERT 04.12.1900-03.05.1992

ZINGEL

Hans

1921

1943

Anmerkungen zu den französischen Gräbern (von Uwe Schärff †): -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Der Deutsch-Französische Krieg 1870-1871 brachte etwa 6.000 französische Kriegsgefangene in das heutige Hohenlockstedt. Das Lager erhielt zunächst den offiziellen Namen „Barackenlager bei Lockstedt“. Zeuge dieser Zeit ist noch heute der Franzosenfriedhof. Dieser lag bis 1952 in der Verlängerung der heutigen Birkenallee im Fabrikgelände der Firma Nier. 1952 wurde der Franzosenfriedhof in den Waldfriedhof verlegt, der im Jahre 1918 geschaffen wurde. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 15.August 1872 Das vom Steinhauer Seifert in Altona für die beim Lockstedter Lager ruhenden 65 Französischen Kriegsgefangenen angefertigte Grabdenkmal wurde, wie die "Alt.Nachr." schreiben, am 12.August pr. Achse dahin befördert. Es besteht aus einem Sockel von 6 Fuß Höhe und einem Kreuze von 4 Fuß. Jener trägt folgende von einem Französischen Comite (das die Herstellung des Denkmals besorgen ließ) angegebene drei Inschriften in goldenen Buchstaben: A la Mémoire des Soldats francais décédés en 1870-71, - R.I.P. Et nunc meliorem patriam appetunt, Hebr. 11,15.- Erigé par leurs compatriotes. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Dieses Kapitel wurde vom mittlerweile leider verstorbenen Uwe Schärff angefertigt. Ich hatte Fotos von einzelnen Familiengrabsteinen beigesteuert. Herr Schärff wollte noch weitere Informationen zu den französischen Gräbern zusammentragen, konnte dieses aber nicht mehr fertigstellen. Er schickte mir das Fragment dieser Arbeit 2014 zur Durchsicht. Ich habe es soweit vorhanden fertiggestellt und mit meinen eigenen Fotos versehen und eingeschickt. In Gedenken an Uwe Schärff (R. Krukenberg). Das Denkmal für die 1870/71 gefallenen Artillerie Angehörigen (aus dem Lockstedter Lager?) ist schon sehr verwittert, und viele Namen nicht mehr lesbar. In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 2005-2014; 01.01.2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Uwe Schärff (†); Rainer Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © Rainer Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten