Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Alt-Homberg (St. Johannis), Stadt Duisburg, Nordrhein-Westfalen

PLZ 47198

Auf dem Friedhof an der St.Johannis-Kirche in Alt-Homberg steht eine Kapelle zum Gedächtnis an die im Zweiten Weltkrieg Gefallenen, Verstorbenen und Vermissten. Darin befinden sich Namenstafeln aus Holz, mittlerweile z. T. verwittert und neu lackiert.
Wahrscheinlich sind nicht alle ursprünglich erstellten Namenstafeln in der Kapelle aufgehängt.
Die Kapelle ist verschlossen. Die durch die vergitterte Tür fotografisch erfassbaren Namen sowie weitere Hinweise an privaten Grabstellen sind Quellen dieser Auflistung.

Namen der Gefallenen:

Grabhinweise 1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Krankenträger

FISCHER

Albrecht

02.05.1894

08.08.1918

Albrecht Fischer ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cerny-en-Laonnois, Block 1, Grab 215

FISCHER

Peter

26.03.1896

21.07.1915

Grabhinweise 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BUCHEM

Herbert

1926

1945

Gefreiter

STEINHAUER

Erwin

19.11.1923 Duisburg Hamborn

28.05.1943 Ortslaz. Aleksino

Erwin Steinhauer ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo, Block 18, Reihe 45, Grab 2777

STOMMEL

Raimund

19.02.1920

01.04.1944

vermisst; sein Name ist in dem Gedenkbuch des Friedhofes Sologubowka verzeichnet

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Unteroffizier

?...IAK

Paul

13.03.1945

Unteroffizier

AHLS

Paul

1945

möglich: Leutnant Paul Ahls, geboren am 27.01.1919 in Dinslaken, Todesdatum 24.02.1945 Bei Dreimani nordwestl. Preekuln, Kurland

Gefreiter

BALIK

Edmund

18.??.1946

Obergefreiter

BALTHASAR

Fritz

20.02.1942

Feldunterarzt

BARKING

Ludwig

11.08.1941

Obergefreiter

BAUMANN

Heinrich

07.01.1945

Obergefreiter

BECKER

Wilhelm

04.07.1944

Unteroffizier

BEUCHER

Hans Johannes

05.03.1914 Duisburg -Hamborn

11.09.1939 bei Bocki, 60 km südlich Biatystock

Johannes Beucher ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mielau / Mlawka, Block D, Grab 119

Hauptwachtmeister

BEUCHER

W. Jakob

08.01.1945

BIRKE

Franz

1947

Gefreiter

BLECKER

Paul

21.05.1908 Hamborn

27.12.1941 Konischkowo

Grablage nicht verzeichnet

Obergefreiter

BONMANN

Franz

19.03.1942

Obergefreiter

BÖRGMANN

Theodor

29.06.1913 Duisburg - Meiderich

25.01.1942 Smolensk

Theodor Börgmann ruht auf der Kriegsgräberstätte in Smolensk – Nishnjaja Dubrowinka

BOTEWEG

Willi

BOYMANS

Josef

1944

ein Josef Boymans, geboren am 09.02.1918gilt als vermisst ab 01.09.1944 im Mittelabschnitt

Gefreiter

BREIKEN

Hans

Unteroffizier

BRIMBERG

Paul

04.10.1916 Westenfeld

13.01.1942 Rannritza

Paul Brimberg ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden

Obergefreiter

BUSS

Bernhard

30.09.1944

Gefreiter

CLAUS

Josef

15.??.1945

Obergefreiter

CNOTLIVY

Andreas

03.11.1944

Obergefreiter

CNOTLIVY

Eduard

22.06.1944

Obergefreiter Rottenführer

DELSING

Walther Walter

12.06.1922 Duisburg - Hamborn

18.01.1945

Walter Delsing ruht auf der Kriegsgräberstätte in Blieskastel, Grab 201

Obergefreiter

DEMSKI

August

03.03.1917 Hamborn

04.03.1945 Sudbury / England

August Demski ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cannock Chase, Block 3, Reihe 3, Grab 90

DEMSKI

Johann

06.??.1945

möglich: Wachtmeister Johann Demski, geboren am 06.07.1900, Todesdatum 06.10.1945 in Chastaingt

Obergefreiter

DEPPE

Meinolf

21.07.1944

Füsilier

DOHMEN

Rudolf

15.04.1925 Duisburg -Hamborn

16.12.1944 2,5 km nördl. Gyongyos - Sarosni

Rudolf Dohmen konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Sein Name ist auf dem Friedhof in Budaörs verzeichnet.

Feldwebel

DUCKSCHEER

Willi

23.??.1945

Leutnant

ECKMÜLLER

Hans

27.12.1944

O.Flak.H.

ENGELKE

Karl

25.03.1945

Soldat

EVELD

Johannes

11.02.1942

Feldwebel

FABER

Jakob

09.04.1913 Duisburg

17.04.1945 San.Kp. 409

sein Grab befindet sich noch in Baltijsk - Rußland

FELSLACHEN (?)

04.04.1944

Gefreiter

FÖRSTER

Willi

21.05.1940

möglich: Schütze Willi Förster, geboren am 25.09.1918 in Duisburg, Todesdatum 20.05.1940 bei Malandry; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis, Block 3, Reihe 9, Grab 544

Oberwachtmeister Obergefreiter

FORTKORT

Heinz

14.05.1915 Hamborn

19.08.1944 Argentan

Heint Fortkort ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes, Gruft 39, Grabkammer 177

Stabsgefreiter

FRÖBUS

Mathias

25.11.1902 Duisburg

13.04.1945

Mathias Fröbus ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hagen – Dahl –Evangelischer Friedhof, Block 0, Reihe 1, Grab 14

Grenadier

FURMANOWSKI

Johann

14.12.1912 Duisburg - Hamborn

16.01.1945 Feldlaz. Mot. 10

Johann Furmanowski ruht auf der Kriegsgräberstätte in Preßburg / Bratislava, Block 1 unter den Unbekannten

Gefreiter

GALLA

Franz

20.12.1925 Duisburg

30.01.1946 Lager 355 Brest-Litowsk

sein Grab befindet sich noch in Brest Belarus

Gefreiter

GARROI

Karl Heinz

01.07.1944

?

GENDERS

Josef

26.11.1944

Oberschütze

GETTLER

Josef

01.12.1909 Dinslaken - Hiesfeld

04.01.1942 Krgslaz. 2/609 Minsk

sein Grab befindet sich noch in Minsk - Belarus

Wehrmann

GIES

August

28.06.1944

August Gies ruht auf der Kriegsgräberstätte in St. Pierrevillers, Kameradengrab

Obergefreiter

GIETL

Ludwig

09.04.1918

19.01.1945

Ludwig Gietl ruht auf der Kriegsgräberstätte in Costermano, Block 4, Grab 246

Unteroffizier Oberjäger

GRAJEWSKI

Bernw. Bernhard

19.11.1919

20.05.1941

Bernhard Grajewski ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maleme, Block 1, Grab 927

Gefreiter

GROSSELOSER

Heinrich

07.04.1904 Duisburg - Hamborn

09.11.1944 Szihalom

Heinrich Grosseloser ruht auf der Kriegsgräberstätte in Budaörs, Block 12, Reihe 17, Grab 1131 - 1147

Gefreiter

HABEL

Josef

14.??.1945

möglich: Obergefreiter Josef Habel, geboren am 24.05.1905, Todesdatum 14.04.1945

Funker

HANEMANN

Heinrich

28.07.1920 Duisburg - Hamborn

24.07.1941 Jovena, Estl.

Heinrich Hanemann ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tartu

Unteroffizier

HANKE

Werner

01.01.1922 Duisburg

09.10.1944 Augstkalni

sein Grab befindet sich noch in Augstkalni / Riga - Lettland

Gefreiter

HARDT

Paul

16.04.1925 Hamborn

28.08.1944 H.V.Pl. 1 Radom

Paul Hardt ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy, Block 4, Reihe 25, Grab 1597

Gefreiter

HEBINK

Theodor

08.01.1919 Hamborn

06.01.1942 Jewpatoria

sein Grab befindet sich noch in Jewpatoria -Ukraine

Oberleutnant

HEISTERKAMP

Karl

27.11.1914 Duisburg

15.12.1944 Belsöbaran

Karl Heisterkamp ruht auf der Kriegsgräberstätte in Szekesfehervar, Block 1, Reihe 3, Grab 88

HERRSCHAFT

Josef

Unterarzt

HOLTKOTTEN

Willi

08.08.1944

Dr.

Leutnant

INDENKÄMPEN

Hubert

09.03.1899 Essen

17.04.1941

Hubert Indenkämpen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Essen, Parkfriedhof, Feld 25, Grab 4

Gefreiter

JELEN

Rudolf

20.04.1917 Duisburg

20.04.1941

Rudolf Jelen ruht auf dem Kriegsgräberfriedhof in Duisburg Nordfriedhof, Grab 322

Leutnant

JOSWIG

Viktor

24.08.1941

Obergefreiter

JUNG

Albert

22.05.1923 Duisburg - Hamborn

12.01.1945 Sanko 1/126 H.V.Pl. 226

Albert Jung ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Saldus (Frauenburg) überführt worden

Unteroffizier

JUST

Walter

31.07.1944

Sturmmann

KALTHOFF

Heinrich

14.01.1945

Gefreiter

KALVERAM

Heinz

10.09.1941

?

KAMPS

Willi

20.12.1944

Gefreiter

KASPROWICZ

Boleslaus

29.06.1916 Duisburg - Hamborn

16.11.1944

Boleslaus Kasprowicz ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Bergzabern, Reihe 3, Grab 97

Obergefreiter

KLOTH

Karl Heinz

24.04.1923

09.01.1945

Karl – Heinz Kloth ruht auf der Kriegsgräberstätte in Trier, Hauptfriedhof, Block R1, Grab 2

Feldwebel

KNAUP

Herbert

26.05.1945

Gefreiter

KOLODZINSKI

Karl

27.06.1944

O.T.

KRÜGER

Harry

19.06.1940

Schütze

LAND

Paul

11.03.1945

Gefreiter

LIESEN

Willi

25.06.1941

Unteroffizier

LIETZ

Paul

01-01-1915 Schlochau

13.09.1939 am Bug südl. Debe grom.Wola Kielpinska pow. Nowy Dwor. Maz.

Paul Lietz ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mielau / Mlawka, Block B, Grab 17

Obergefreiter

LISTEWNIK

Johann

16.01.1915 Duisburg - Hamborn

24.01.1942 Castelvetrano

Johann Listewnik ruht auf der Kriegsgräberstätte in Motta St. Anastasia, Gruft 4, Reihe 5, Platte 8, Sarkopharg 34

Obergefreiter

MÄHRINGER

Mathias

21.06.1901 Essen - Katernberg

22.08.1944 15 km. nördl. Vaslui

sein Grab befindet sich noch in Vernesti - Rumänien

Unteroffizier

MATEJKA

Josef

03.08.1944

Soldat Schütze

MATEJKA

Rudolf

18.06.1926 Duisburg

08.11.1944 Vecses

Rudolf Matejka ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Budaörs überführt worden

Funker

MEURER

Hans

21.01.1942

Sturmmann

MOMBER

Friedrich Fritz

25.02.1925 Duisburg - Hamborn

02.07.1944

Fritz Momber ruht auf der Kriegsgräberstätte in Orglandes/Manche, Block 14, Reihe 9, Grab 321

Panzergrenadier

N…?

Willi

26.06.1944

Unteroffizier Unterscharführer

NAGELMÜLLER

Alois

13.02.1923 Duisburg Hamborn

20.03.1945 Bratislava – Presburg Laz.

Alois Nagelmüller ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Preßburg / Bratislava überführt worden

Unteroffizier

NAPIERALA

Johann

13.11.1915 Duisburg - Hamborn

06.06.1940 Chavignon

Johann Napierala ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison, Block 6, Reihe 23, Grab1056

Obergefreiter

NODES

Willi

14.09.1944

Soldat

NOWAK

Willi

18.09.1944

Soldat Schütze

NÜHLEN

Hermann

20.02.1914 Duisburg

22.11.1939

Hermann Nühlen ruht auf der Kriegsgräberstätte Duisburg Nordfriedhof, Grab 321

NUSSBAUM

Josef

02.1945

ein Josef Nussbaum, geboren am 14.01.1919, gilt seit 01.02.1945 vermisst bei Breslau

Leutnant

OBED

Ferdinand

24.03.1945

Obergefreiter

OBERMANN

Alfons

22.07.1941

Grenadier

ODENBREIT

Hubert

16.12.1941

OLASCH

Wladislaus

20.??.1945

Obergefreiter

ORAZEM

Karl

28.01.1921 Duisburg Hamborn

05.07.1944 Lachowitcze

sein Grab befindet sich noch in Ljachowitschi - Belarus

Grenadier

PIEPRZYK

Ludwig

03.08.1944

Fallschirmjäger

PRZYBILSKI

Johann

19.05.1945

RADEMACHER

Hans Jörg

21.??.1945

Gefreiter

ROSING

Wilhelm

11.08.1912 Bottrop

21.10.1941 Nekrassowo

sein Grab befindet sich noch in Nekrassowo / Mal Wischera - Rußland

Obergefreiter

ROSSKOTHEN

Peter

07.11.1918 Duisburg - Hamborn

02.07.1941 Laz.Brest Schiff Prinz Eugen

Peter Rosskothen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ploudaniel-Lesneven, Block 14, Reihe 12, Grab 757

ROSZOZ…?

Ernst

ROSZYNIALA

Ernst

25.??.1946

Grenadier

SAUER

Heinz

07.01.1927

12.12.1944

Heinz Sauer ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly unter den Unbekannten

Gefreiter

SCHAAR

Erich

02.1945

ein Erich Schaar mit Todesdatum 02.1945 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kleve – Donsbrüggen, Grab 571

Schütze

SCHAAR

Paul Franz Willi

12.12.1921 Hamborn

15.09.1941 bei Lipizi

Paul Franz Willi Schaar konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden, sein Name wird im Gedenkbuch des Sammelfriedhofes Sologubowka verzeichnet

Oberleutnant

SCHÄFER

Karl Heinz

05.01.1922

25.08.1944

Karl Heinz Schäfer ist als gefallener Angehöriger der Marine entweder auf dem U-Boot-Ehrenmal Möltenort bei Kiel oder im Marineehrenmal Laboe verzeichnet

Obergefreiter

SCHARZ

Rudolf

28.??.1945

Gefreiter

SCHEIBLICH

Werner

24.05.1925 Duisburg - Hamborn

17.08.1944 nördl. Zageri

Werner Scheiblich ruht auf der Kriegsgräberstätte in Riga Beberbeki, Block 5, Reihe 26, Grab 468

Gefreiter

SCHEIERMANN

Paul

21.02.1942

O.T.

SCHÖNBORN

Paul

18.11.1939

Leutnant

SCHULZ

Werner

04.05.1921 Duisburg - Hamborn

28.07.1944 Fallsch.Feldlaz. 3

Werner Schulz ruht auf der Kriegsgräberstätte in St. Desir-de-Lisieux

Oberkraftfahrer

SCHULZ

Willi

07.03.1942

Masch.Obergefreiter

SCHURK

Hans Klaus

13.08.1944

Stabsgefreiter

SEIFERT

Willi

02.1945

ein Willi Werner Seifert, geboren am 28.05.1922, gilt seit 01.02.1945 als vermisst bei Danzig

Unteroffizier

STARK

Heinrich

15.12.1909

28.10.1944

Heinrich Stark ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn, Block AK, Reihe 11, Grab 263

Unteroffizier

STECK

Leo Peter

01.01.1945

genannt Schultz – A…?

Soldat

STEINHEUER

Willi

23.08.1915 Isselburg

11.11.1939

Willi Steinheuer ruht auf der Kriegsgräberstätte Duisburg Nordfriedhof, Grab 313

Grenadier

STRNAD

Gustav

01.12.1922 Duisburg

17.01.1945 südostw. Rawy

Gustav Strnad ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Mielau / Mlawka überführt worden

Grenadier

STRNAD

Gustav

07.1947

SWINTKOWIAK

Siegfried

03.05.1945

Obergefreiter

THEWES

Theo

25.01.1942

Obergefreiter

TONSKI

Bernh.

12.01.1942

Gefreiter

TRÖTZER

Fritz

20.02.1921 Duisburg

26.10.1941 H.V.Pl. Sanko. 2/82 Ostaschewo

sein Grab befindet sich noch in Ostaschewo - Rußland

Soldat

TRÖTZER

Walter

02.06.1940

Unteroffizier

UNKEL

Kurt Hermann

13.04.1919 Walsum

22.06.1941 Wieska / Bug

Kurt Unkel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy, Block 2, Reihe 22, Grab 1614

Obergefreiter

URBAN

14.01.1945

Obergefreiter

VIEFERS

August

20.04.1945

Obergefreiter

WAGNER

Werner

26.11.1923 Duisburg

11.08.1944 Zwolen

Werner Wagner ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy, Block 3, Reihe 39, Grab 1981

Obergefreiter

WEBER

Alois

22.03.1945

Offiziersanwärter Unteroffizier

WEHLING

Otto

06.08.1912 Duisburg

13.06.1941

Otto Wehling ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duisburg –Nordfriedhof, Grab 314

Obergefreiter Stabsgefreiter

WEINGARTZ

Leo

29.08.1916 Köln

20.07.1944 b. St. Pierre

Leo Weingartz ruht auf der Kriegsgräberstätte in Marigny, Block 4, Reihe 11, Grab 406

Oberarzt

WIESE

Rudolf

25.07.1944

Dr.

Unteroffizier

WINDHÄUSER

Ernst

13.08.1944

Unteroffizier

WROBEL

Paul

05.08.1944

Obergefreiter

ZAKOSEK

Rudolf

27.03.1923

04.07.1944

Rudolf Zakosek ruht auf der Kriegsgräberstätte La Cambe unter den Unbekannten

Unteroffizier

ZINDLER

Walter

18.02.1913

09.06.1940

Walzer Zindler ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis, Block 3, Grab 232

Obergefreiter

ZÜNDORF

Erich

11.10.1941

möglich: Feldwebel Erich Zündorf, geboren am 31.08.1915 in Cleve, Todesdatum 10.10.1941 Str. Sabac-Lesnica; sein Grab befindet sich noch in Sabac - Serbien

Ehemalige Soldaten und sonstige Militärpersonen

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

TERWELP

Franz

02.04.1910

12.03.1998

Dr.Med.; „Träger des Deutschen Kreuzes in Gold“

in blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 2015

Verantwortlich für diesen Beitrag: anonym
Foto © 2015 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten