Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Würzburg Hauptfriedhof (Kriegsgräber), Bayern

PLZ 97070

Einzel- und Familiengräber auf dem Würzburger Hauptfriedhof. Dies ist keine komplette Auflistung aller Gräber, es fehlt vor allem die Abteilung 9

Ein Grabstein (siehe Foto) steht vor allem für die Opfer im Luftschutzkeller des Hauses Frankfurter Strasse 27 am 31. März 1945. Andere zeigen die Namen von zivilen Opfern der Bombenangriffe auf Würzburg.

Inschriften:

Hier ruhen in Gott die Gebeine
der am 31.3.1945 durch feindl. Flieger-Angriff gefallenen Opfer
(Namen)
Sie starben den Märtyrertod in
Boeglers Luftschutzkeller Frankfurter Str. 27 für ihr Vaterland.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkung

BARTH

Max

1895

vermisst 1916

BAUER

Johann

1873

1920

Ltn.

BAYERLEIN

Richard

20.9.1897

4.5.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark, Belgien.

Leut. d. Res.

BLEUL

Freiherr Heinrich von

2.3.1890, Coblenz

8.6.1915, Crzcieniec

Hess. Leibg. Inf. Regt. No. 115

Inh. d. Eis. Kr. u. d. Verdm.

Oberleutnant (Leutnant)

BRAND

Bernhard

8.8.1888, Rottenbauer

10.12.1915 (10.04.1915)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Würzburg, Hauptfrdh. Informationen in Schwarz vom Familiengrab

Einj. Unteroff.

BRAND

Eugen

26.10.1890, Würzburg

5.9.1914 zu Dieze

9. Inf. Regt. M.G.K.

Zugführer, verwundet 25 Aug. 1914 bei Luneville

Offiz.Stellv.

BRAND

Otto

9.9.1889, Würzburg

31.10.1916, bei Dragoslavele, Rumanien

27. bayr. Inf. Regt. M.G.K.

Leutnant

BRAUN

Karl

12.5.1894

25.9.1915, Flandern

Arzt

DIETSCH

Julius

18.10.1918 19.10.1918,

Dr. med. ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo, Belgien.

GLASS

Karl

22.1.1884

28.5.1915, Russland

Rechtsanwalt

GRASSER

Johann

28.6.1888

17.12.1914

GRUBER

Josef

1893

1915

Ltn.

HARREN

Max

1898

26.10.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brieulles-sur-Meuse, Frankreich.

Major

HELMES

Hermann

6.12.1866

2.11.1914

17. B.R. Inf. Rgt.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen, Belgien.

Unteroffizier

HOFMANN

Rudolf

2.10.1888

4.6.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fricourt, Frankreich.

KASTNER

Michael

1896

1915

Vizefeldwebel u. Offiz. Aspirant

KLOTZ

Stefan

2.3.1892

11.6.1916, vermisst bei Verdun 12.6.1916 bei Verdun

Jägerbattl. 3 Komp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hautecourt-lès-Broville, Frankreich.

Leutnant

KÖNIG

Robert

5._.1898, Randersacker

29.4.1918, Lokes, Flandern

K.B. 9 Inf. Regt.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark, Belgien

LEHRNBECHER

Philipp

23.10.1887, Würzburg

2.9.1914, Moncel

Rechtsanwalt

Gefr.

LENDER

Josef

1897

1918

Oberleutnant der Reserve.

LEUSSER

Bernhard

13.1.1879

29.8.1914, z. La Croix aux Mines

Kgl. Reg. Assessor i. Staatsministerium d. Innern. ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bertrimoutier, Frankreich.

Leut. Der Reserve u. Komp. Führer

MANGOLD

Maternus

1887

14.5.1915

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Troyon, Frankreich.

Leutnant

ROSENBERGER

Richard

10.8.1889

8.12.1914

Inh. d. Eis. Kreuzes I u. II Kl.

Leutnt. d. R.

SCHELLER

Andreas

20.7.1892

3.4.1918 (1.4.1918)

31. Bayr. Inf. Regt., 11 Komp.

begraben im Festungsfriedhof z. Bezonvanc. ruht auf der Kriegsgräberstätte in Consenvoye, Frankreich.

SCHMITT

Hans

1.8.1895

7.5.1918, Würzburg

cand. juris. verwundet in Frankreich

Wachtmeister d. R.

SORG

Hans

3.7.1881, Hipolstein

16.7.1918, bei Monthois, Frankreich

bestattet im Ehrenfriedhof in Monthois

Oberleutnant d. R.

STÖHR

Carl

12.4.1891, Würzburg

28.11.1917, Cambrai

Bayer. Feld Art. Regt. 11. Bat.

TUMA

Ludwig

24.11.1882

29.11.1917

Ltn.

UEBELHOER

Theo

2.4.1891

30.9.1918

Infanterist

VOLL

Karl Adolf

4.11.1896

23.6.1916, Verdun

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hautecourt-lès-Broville.

WÄLDE

Julius

1883

1918

WANNENMACHER

Jakob

1883

1917

WEHR

Hermann

19.12.1892

1.11.1914

Leutnant der Reserve

WUNDERLICH

Ewald

16.7.1891

22.6.1918, Bei Thiescourt

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Thiescourt, Frankreich.

2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkung

ADAM

Werner

10.6.1912

5.9.1941

Assessor

Leutnant

ARNOLD

Emil

30.6.1922, Würzburg

1.9.1944, San.Kp.2, 179

BARTH

Max

1926

vermisst 1944

Schütze

BAUER

Karl

21.9.1919, Würzburg

23.7.1941, B. Fontanka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew (UA), Ukraine.

Leutnant

BAUNER

Franz

17.1.1918, Bad Neustadt/Saale

18.6.1940 (20.05.1940), Mont St.Guibert

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel, Belgien.

Oberleutnant

BECK

Oskar

17.6.1914, Lohr/M.

5.11.1943, B.Prudok-Jeirewitschi

Gefreiter

BERNHARD

Anton

26.11.1909 (26.11.1900), Würzburg

4.7.1945, (14.7.1945) Precko, Zagreb

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Zagreb Gornje Vrapce, Kroatien.

Oberleutnant

BLINZLER

Georg

14.10.1914, Schlottengrund

2.10.1942, Maratuki, Russland

Georg Blinzler ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Apscheronsk überführt worden.

Obergefreiter

BRUNNER

Hans

29.5.1911, Würzburg

4.8.1944, Pouance, Normandie, Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Marigny, Frankreich

Hauptmann d. R.

BÜHLER

Rudi

1915

vermisst 1945

DAUTHENDAY

Annie

1945 Dresden

Zivilopfer. “Zur Erinnerung an Annie die geliebte u. besungene Frau von Max Dauthenday, gest. 1945 in Dresden”

DERSER

Ernst

1917

1946

unbekannt

DERSER

Richard

1912

1943

DITTRICH

Alfons

1919

1942

ENDRES

Otto

23.9.1924

Russland

FÄTH

Werner

1925

1945

FINZEL

Waldemar

1924

1944

Oberleutnant

FISCHER

Hans Alois

19.9.1905, Landshut

18.9.1945, Wrschatz (Vrsac), Jugoslawien (Serbien)

Unteroffizier

FÖRG

Georg

27.10.1906, Würzburg

14.10.1942, 2 km vor Grigorjewskaja  Kaukasus

FÖRG

Hanni

1903

1942

unbekannt ob Kriegsgrab

FREY

Otto

2.7.1901

6.5.1945

Gefreiter

FRIEDEL

Helmut

25.2.1925, Würzburg

31.1.1945 A) B. Gut Warthen südw. Königsberg B) B. Gut Warthew südw.v.Königsb., Ostpr.

A) Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Schossejnoje - Rußland B) Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kaliningrad - Rußland

Leutnant

FRITSCH

Albrecht

6.4.1920, Bamberg

26.7.1941, Russland (Prudok, Belarus)

Obergefreiter

FRITSCH

Hellmut

20.8.1917, Eichstätt

10.6.1940, Crecy-au-Mont, Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison, Frankreich.

GAIL

Rudolf

27.5.1909

vermisst 1943, Stadt Stalingrad

GENHEIMER

Walter

17.11.1913

April 1945, bei Hela vermisst 1.4.1945, Danzig

Schiff Goya

GIESEBRECHT

Dr. Werner

1880

1941 Stettin

Unteroffizier

GOLL

Karl

6.1.1916, Würzburg

11.2.1944, Gut Lubliniee s. Zamosc

Gefreiter

HAAF

Josef

17.3.1919, Würzburg

21.8.1941, Lazarett

Volkssturmmann

HACH

Freidrich

11.5.1930

5.1945

HALLBAUER

Rudolf

1890

vermisst 1945

Uffz.

HAMBRECHT

Hans (Johann)

19.9.1910, Würzburg

4.12.1941 Stepanowo, Russland

Panzer-Regt.

Zum Gedenken an meinen lieben Mann, unseren guten Vater u. Bruder….Er starb den Heldentod in Russland. Du gutes Herz, ruh’ still i. Frieden, ewig beweint von Deinen Lieben

Ltn.

HARTER

Heinrich

20.3.1914, Würzburg

26.8.1941, Atkiluja b. Dobrjanka b. Gomel

Ltn. (Fahnenjunker-Wachtmeister)

HARTER

Karl

19.5.1920 (10.5.1920, Würzburg)

19.2.1945, Gut Reizenberg b. Wildforth, Pom.

HASELRIEDER

Leo

1913

1945

Funker

HELWIG

Hans

21.12.1926

Sept. 1944 (14.9.1944)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly, Frankreich.

HOFFMANN

Martin

30.1.1886

vermisst 1945

Dr.

HOPF

Hermy

1916

1943

Oberleutnant

HORBACH

Bernhard Freiherr Ganz Edler Herr zu 

3.12.1912, Düsseldorf

11.2.1945, Fela 10126, Kl. Klausitten

Generalmajor (Grenadier)

KANZLER

Paul

21.12.1894, Allenstein

17.2.1945, Heiderode, Westpr.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Stare Czarnowo, Polen.

KARL

Hermann

1924

1944

Obergefreiter

KASTNER

Eduard

19.10.1925, Würzburg

29.10.1944, b. Frauenburg, Kurland, Lettland

Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Saldus (Frauenburg) war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet..

KEHL

Hans

23.5.1909

1.4.1943, Lager Stalingrad

Unteroffizier

KEIL

Franz

1.3.1912 (1.3.1911), Würzburg

8.2.1943 (9.3.1943), Werchne Bakanskaja

KIHN

Winifred

27.7.1922

3.2.1943, Stalingrad

Major

KÖDEL

Hermann Georg

27.5.1909, Dettelbach

23.2.1943, bei Tagnrog (Nikolajewka)

KÖHLER

Karl-Alexander

6.10.1918

vermisst 4.1945

Feldwebel

LEINGANG

Valentin

15.8.1915, Würzburg

24.4.1942, Ugrjumowskije

Hauptmann

LENDER

Willy

1919

1943

Obergefreiter

LESSIG

Kurt

19.8.1904, Würzburg

1946 (31.12.1945), Kgf.Lg. Brest-Litowsk

LINK

Wolfgang

5.8.1926

22.3.1945

LOCHNER

Karl

8.2.1921

vermisst 1.1.1943, Gebiet Woronesh, Russland

.

Kanonier

MANGOLD

Maternus

7.12.1924, Würzburg

10.11.1944, i. Bez. Bardejov

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Zborov, Slowakische Republik

Flieger

MARG

Alex

6.4.1926

Sept. 1944

Leutnant

MARTIN

Georg, Würzburg

5.7.1923

28.12.1944, Kurland, Lettland (nordwestl. Russas)

MAUER

Michael

9.1.1891

5.2.1945

Oblt.

MAYER

Veit

1921

1945

Lt.

MAYER

Wolfgang

20.7.1924, Würzburg

2.11.1944, Manfa

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pècs, Ungarn.

Oberschirmeister

MEIßNER

Leopold

22.11.1915, Würzburg

18.7.1944, Jaschinew, Rum.

Unteroffizier

MEIßNER (MEISSNER)

Ludwig

6.9.1919

16.12.1943

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cassino, Italien.

Leutnant

MENGERSHAUSEN

Bodo von

7.6.1905, Gutmanning

9.8.1941, bei Stretowka, Russland

Grenadier

MENKE

Ortwin

17.12.1927, Düsseldorf

30.4.1945, Obersohl, Vogtland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Elster-Sohl, Deutschland.

Uffz.

MÜLLER

Helmut

27.6.1921

Dez. 1941, vor Moskau, Russland

stud. med.

MÜLLER

Hermann

20.12.1917

vermisst 26.6.1944, Russland

Unteroffizier

MÜNICH

Willi (Wilhelm)

9.3.1902, Oberscheinfeld

28.7.1944, Kgf.Lg. 7280, 13 Mospino, Ukraine

Grenadier

NAGLER

Erich

18.10.1924, Würzburg

3.8.1943 (2.8.1943), Topkowo, Russland

Gefreiter

NAGLER

Wilhelm

18.7.1913, Würzburg

26.11.1942, Fela.5 Sabolotje

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo, Russland.

NÄTSCHER

Hermann

27.7.1909

8.9.1943, Jelna (Smolensk)

Unteroffizier

PROSCH

Otmar

17.2.1925, Witschin

21.1.1945, bei Krakau (bei Swiatkow), Polen

stud. med.

Obergefreiter

RAHM

August

22.5.1919, Neukirchen

26.2.1942 (28.2.1942), Bessabotowka

Ltn.

REDER

Alfons Josef

17.10.1917

vermisst 31.1.1945, Im Osten (Raun Zechendorf = Czechyn)

REIBLE

Rudolf

31.10.1894

29.6.1941, Russland

Leutnant

ROTTENHÄUSER

Karl Franz

25.12.1914, Würzburg

24.10.1941, Deschewkino Russland

Schro. Art-Regt.

Inh. E.K. II

SCHMITT

Manfred

16.2.1924

22.10.1943

Gefreiter

SCHNEIDER

Walter

30.8.1924, Würzburg

5.6.1944, im Walde 1 km sw Tantesti

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lasi, Rumänien.

Pionier

SCHNEIDER

Werner

29.5.1923, Würzburg

5.4.1943 b. Mal Kamyschewacha

SCHUG

Michael

1883

1945

Bäckermeister; mögliches Zivilopfer.

STEGERWALD

Heinrich

29.1.1906

18.12.1945

STEMPLINGER

Theo Gg.

14.10.1926

1_._.1945 zu Nikolejem

STOEBER

Hans

23.1.1911

vermisst 16.3.1944

TAUBERSCHMIDT

Karl

17.4.1917

4.10.1942

Flugzeugführer

UEBELHOER

Heiner

18.7.1924

28.3.1944

Luftwaffe

Gefreiter

UHRMANN

Fritz (Friedrich)

2.9.1913, Markt Eisenstein

30.7.1941, Malin

VOLL

Gustav

17.10.1904

vermisst 1945

WERR

Anton

6.4.1923

25.6.1941, im Osten

Panzerrgt.

WILLFARTH

Hans

1903

1945

WURBS

Heinrich

1925

1945

Würzburg - Luftangriffe März 1945

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkung

BARTMANN

Marga

1917

1945

fraglich ob Zivil- oder Kriegsopfer

BAUNER

Franz

15.5.1883

16.3.1945

BOEGLER

Dr. Anton

14.2.1889

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

BOEGLER

Hans Anton

26.3.1924

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

BREUNIG

Anna

10.4.1895

16.3.1945

DRESSLER

Maria

21.2.1876

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

FREUND

Otto

16.8.1872

16.3.1945

GEIGER

Lenchen

1902

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

GROSCH

Erika

GROSCH

Resi

HAHN

Magdalena

9.5.1873

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

HESS

Anneliese

4.4.1926

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

HOELLDOBLER

Adalbert

24.4.1880

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

HOELLDOBLER

Virginie

16.11.1879

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

HOPF

Dora

1876

1945

KEIL

Regina

29.9.1877

31.3.1945

LEISNER

Maria

11.5.1896

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

LINK

Ottilie

24.8.1867

16.3.1945

MAYER

Erich

10.6.1904

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

MAYER

Kate

10.7.1904

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

RAPS

Klara

1864

1945, Würzberg

ROOS

Gottlieb

14.2.1882

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

ROOS

Hertha

15.1.1926

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

ROOS

Ottilie

20.10.1900

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

RÖSSLER

Emil

18.11.1876

16.3.1945

Grosskaufmann

SAUER

Elfriede

6.10.1913

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

SAUER

Gunther

19.8.1933

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

SAUER

Jörn

26.7.1942

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

SCHMITT

Bernhard

22.10.1875

16.3.1945

SPIEGEL

Wilhelm

5.1.1905

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

WERR

Frieda

1895

1945

WERR

Gottfried

1897

1945

WÖRLE

Maria

14.6.1914

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

WÖRLE

Ruppert

7.9.1881

31.3.1945

Frankfurter Strasse 27

Veteranen

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkung

Major a. D.

BABINGER

Alfred

3.10.1893

6.5.1972

Oberst

BABINGER

Hugo

18.12.1894

14.2.1968

Generalleutnant

BAYERLEIN

Fritz

14.1.1899

31.01.1970

Rommel’s Stabschef

Kapitän zu See a.D.

BECHTOLSHEIM

26.8.1902

20.4.197_

Oberstleutnant

BECHTOLSHEIM

Hermann Freiherr von

10.7.1866

28.2.1942

Oberstlt.

BLEUL

Freiherr Clemens von

3.4.1847, Sayn

23.1.1913, Wiesbaden

Kgl. Preus.

1870-71

Leutnant

BLEUL

Freiherr Clemens von

29.5.1892, Coblenz

17.10.1913, Berlin

Königin Augusta Garde Gren. Regt. No. 4

Oberstleutnant

DRECHSEL

Ludw.

16.9.1880

19.11.1959

Hauptmann a.D.

FUCHS

Paulus

23.5.1831

17.11.1891

Leutnant und Abteilungsadjutant

GEILLER

Hermann

14.9.1874

14.3.1903

11. Feld-Art-Regt.

Generalleutnant

HAUENSCHILD

Bruno Ritter von

6.7.1896, Würzburg

10.3.1953, München

Oberstleutnant a.D.

KNEUER

Adolf

24.8.1896, Würzburg

11.3.1964

LEHRNBECHER

Dr. Ignaz

17.7.1846

21.4.1895

K.B. 2 Feld. Art. Regt. Horn

Oberstabsarzt 1. Cl. u. Regimentsarzt, Ritter II. Cl. des k. b. Militär-Verdienstordens. Inhaber der Felddenkzeichen 1866, 1870-1.

Brigadegeneral a.D.

METZ

Lothar

20.4.1908

28.4.1975

Major a.D.

ROSENBERGER

Hermann

1885

1944

Dr. med.

Generalmajor a.D.

SEUFFERT

Franz Alexander

1889

1972

Kommandiert zur Feld-Ersatz-Division D am 1. August 1941 bis zu deren Auflösung im Januar 1942. Später kommandiert zur Feld-Ersatz-Division F ebenfalls bis zu deren Auflösung im Jahre 1942

k. Generalarzt a.D.

VOCKE

Carl Heinrich

4.12.1837

30.4.1903

Ritter des Militär-Verdienst-Ordens I.Cl. u. II.Cl. mit Schwertern u.g.

K. Major a. D.

WEISSMANN

Adalbert

6.9.1829

14.12.1905

Ritter des Militär-Verdienst-Ordens mit Schwertern u.s.w.

Angaben in Blau vom Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de)

Datum der Abschrift: (Date of Transcription): 7. Dezember 2014

Beitrag von: (Submbitted by): Timothy Heck
Foto © 2014

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten