Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Walting, Markt Pleinfeld, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Mittelfranken, Bayern

PLZ 91785

Die Gedenktafeln befinden sich im Innenraum der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt.
Beschreibung des Denkmals für den 2. Weltkrieg aus dem Kirchenführer: „Das Denkmal für 1939 – 45 sieht eine Verbindung zwischen den Toten des Krieges, die in fremder Erde begraben sind, und dem gekreuzigten Herrn Jesus. Es wurde 1960 angeschafft.“ Das Relief zwischen den Tafeln stellt die Grablegung Christi dar.

Inschriften:

Zum Andenken
an die im glorreichen Feldzuge 1870/71
betheiligten Krieger
der Gemeinde Walting.
(Namen)
Gewidmet von den Kampfgenossen

Den im Weltkrieg 1914-18 gefall.
Heldensöhnen der Pfarrei Walting

Namen der Feldzugsteilnehmer:

1870/71

Name

Vorname

Einheit

Bemerkungen

AUENHAMMER

Mathias

Fuss-Art.-Rgt.

Manholz; † 1887

BUM

Joseph

2. Ul. Rgt.

Kemnath

DISCHNER

Joseph

10. Inf. Rgt.

Walting

HÖSS

Georg

10. Inf. Rgt.

Walting

MERKLEIN

Mathias

10. Inf. Rgt.

Reisach

NÜSSLEIN

Joseph

12. Inf. Rgt.

Reisach; verwundet bei Sedan

RIEL

Mathias

3. Inf. Rgt.

Reisach

Namen der Gefallenen:

1870/71

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

SCHMAUSSER

Joseph

14.12.1870

3. Feld-Art.-Rgt.

Walting; gestorben

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BILMEIER

Johann

vermisst 28.09.1916

BRAUN

Josef

21.03.1916

Kanonier

BUM

Josef

27.09.1888 Kemnathen

27.08.1914 bei Lunéville

Res.-Feld-Art.-Regt. 5, 6. Batt.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Gerbeviller

Fahrer

DORNER

Johann

20.07.1890 Walting, Mtlfr.

25.08.1914 bei Deuxville

8. Feld-Art.-Regt., 6. Battr.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Gerbeviller

Infanterist

ENDRES

August

Walting, Mtlfr.

16.09.1914

13. Inf.-Regt., 2. Kp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dieuze: Grab 47

HARRER

Willibald

vermisst 12.09.1914

Infanterist

HEBELE

Johann

vermisst 25.08.1914 bei La Parrier

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bertrimoutier

Infanterist

HERZOG

Johann

20.09.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark

KAHN

Georg

16.09.1916

Hornist

KAHN

Matthias

04.07.1892 Ellingen

24.08.1914 23.08.1914 bei Montigny

15. Inf.-Regt., 3. Kp.

Infanterist

LEHNER

Josef

19.02.1890 Walting, Mtlfr.

27.10.1915 bei Tahure

21. Inf.-Regt., 12. Kp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Souain

LEHNER

Josef

22.06.1916

Wehrmann

REICHEL

Emmeran

18.02.1886 Walting, Mtlfr.

20.06.1916 bei Verdun

13. Inf.-Regt., 4. Kp.

Infanterist

SCHIELE

Matthias

Mannholz, Mtlfr.

11.11.1914 13.11.1914

15. Inf.-Regt., 12. Kp.

SCHREINER

Johann

27.07.1916

Fahrer

SEIBOLD

Johann

21.03.1918 bei Villeret

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maissemy

Gefreiter

UHL

Friedrich

24.03.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Laurent-Blangy

Infanterist

WECHSLER

Michael

Walting, Mtlfr.

14.07.1915 15.07.1915

Res.-Inf.-Regt. 20, 1. Kp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Haubourdin: Reihe 2 Grab 21

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BRAUN

Josef

Gefreiter

DECKER

Franz

23.06.1905 Walting

04.05.1944 6 Km. nö. Mikaschewitschi

Grab derzeit noch in: Mikaschewitschi - Belarus

Obergefreiter

DECKER

Michael

19.12.1922 Walting

01.02.1944 8 km südöstl. Dnjeprowka

Grab derzeit noch in: Dniprowka - Ukraine

FREY

Franz

HÄMMERLING

Johann

HARRER

Johann

HARRER

Josef

HARRER

Michael

Gefreiter

HARRER

Otto

12.11.1915 Walting

11.09.1939 Traby

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy: Block 3 Reihe 11 Grab 450

Oberschütze

HÄRTLEIN (HERTLEIN)

Ottmar

10.03.1922 Walting

25.08.1942 Bekrino

Grab derzeit noch in: Tupitscheno - Rußland

Feldwebel

HAUSMANN

Franz

14.10.1919 Walting

14.10.1943 Oktoberfeld

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd: Block 13 Reihe 21 Grab 1486

HAUSMANN

Georg

HAUSMANN

Josef

HECKL

Konrad

KÄSTEL

Alois

Grenadier

KNÖRLER

Josef

06.04.1925

13.09.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sandweiler: Block j Grab 72

Grenadier

KRACH

Josef

12.02.1925 Stopfenheim

14.09.1943 Reschetilowka

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow überführt worden

Schütze

KRACH

Michael

29.07.1922 Stopfenheim

11.08.1942 Feldlaz. 297 Fp.04153 bei Obliwskaja

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka überführt worden

Obergefreiter

MIEHLING

Otto

08.10.1919 Walting

09.06.1943 H.V.Pl. Nowo Nikolajewka

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nowonikolajewka / Taganrog - Rußland

NEBER

Mathias

10.04.1911

vermisst 02.1945 Küstrin , Reppen , West-Sternberg , Zorndorf

Füsilier

PAPP

Josef

20.03.1924 Walting

01.01.1944 Bairak

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd: Block 12 Reihe 44 Grab 3110

PFALLER

Andreas

27.07.1910

vermisst 24.03.1944 Russland

RIEDEL

Michael

SCHIEBEL

Josef

SCHIEBEL

Wilhelm

SCHMAUSER

Andreas

SCHMAUSER

Isidor

20.12.1925

04.1945 Oberschlesien

Gefreiter

SCHMAUSER

Johann

07.12.1923 Walting

13.04.1944 San.Kp. 2, 280 HVPl. Schibka und Kobuska-Veche

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kischinew / Chisinau: Block 5 Reihe 23 Grab 920

SCHMIDT

Josef

SCHMIDTLEIN

Karl

SCHNEIDER

Franz

SCHUSTER

Josef

Feldwebel

SEIBOLD

Konrad

22.08.1915

28.06.1942

ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein: Gruft 6

Zusatzbemerkungen in Blau stammen von: http://www.volksbund.de/graebersuche/ sowie http://www.volksbund.de/graebersuche-online/virtuelle-spurensuche.html

Datum der Abschrift: August 2015

Beitrag von: Heike Herold
Foto © 2015 Heike Herold

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten