Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Lübeck-Travemünde (St. Lorenz Friedhof), Schleswig-Holstein

Einzel- und Familiengräber. – In einem Abschnitt des Friedhofes gibt es sieben Gräber mit identischen Kreuzen und mit Todesdaten 1945. Beim Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge sind lediglich drei davon aufgelistet, die für russische Kriegsgefangene gehalten werden. Über die anderen fünf Gräber besteht Unsicherheit.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Füsilier

PLAMBECK

Friedrich Ferdinand

28.11.1892

23.11.1915

„Ruht in St. Etienne“ ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Etiennes-à-Arnes.

Leutn. D. Res.

RUESCH

Hermann

29.4.1893

20.8.1914 zu Schirmeck

R.I.R. 111

Dr.

SCHRÖDER

Friedr.

1876

1914

STÖCKLING

Hermann

STÖCKLING

Karl

2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter

ALBRECHT

Eduard Hermann Theodor

13.9.1923 (13.9.1922), Irendorf

8.10.1943 Südl.Medrekowo

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sebesh überführt worden.

Ober-Maat

ALBRECHT

Johann

10.4.1914, Irendorf

12.2.1945 im Osten (Germau, Samland)

Kriegsmarine

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Germau / Russkoje, Russland.

BAHL

Heinz

8.8.1911

Vermisst 1945

BEISERT

Erich

11.8.1920

21.2.1944

Unteroffizier

CHRISTOPHEL

Erhardt

24.4.1915, Wilzmitz

10.4.1945 Lg. 56, 6 bei Gomel, Belarus

Erhardt Christophel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt. Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gomel – Belarus

Leutnant

CHRISTOPHEL

Wolfram

21.5.1912, Wilzmitz

23.12.1943, 5 km nordostw.Korosten

Wolfram Christophel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt. Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Schabtsche.

Unteroffizier

DANIEL

Herbert

4.2.1912, Preußisch Stargard

14.1.1943 Schlawe (Possolsk 8, Russland)

Stabsfeldwebel

EHLERS

Ernst

19.1.1911

2.3.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel, Belgien.

EISENHART-ROTHE

Hans-Jürgen

5.11.1923

14.12.1943

Obergefreiter

EVERS

Fritz Karl

7.9.1913, Padelügge

12.1.1943 zu Gorodok am Ladogasee (Gorodok 7 km südl. Schlüsselburg)

Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kelkolowo Balzerweg Gorodok I - Rußland

Flugkapitän

FICK

Werner

16.11.1904, Wendfeld/Neu-Streliß

26.4.1944 Ostheim, Rhön

Luftwaffe

Aus Travemünde-Priwall Denkmal.

Gefreiter

FRIEDRICHSEN

Wilhelm

17.11.1913, Travemünde

14.12.1940 Krakau, Polen

ist namentlich auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte Krakau / Krakow verzeichnet. 

Obergefreiter

GERDTZ

Wilhelm Walter Asmus Johannes

3.3.1922, Klein Kummersfeld

25.8.1944 im Osten (Tschenstochau, 2.Krgslaz)

Wilhelm Walter Asmus Johannes Gerdtz ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Laurahütte / Siemianowice überführt worden.

Gefreiter

HÜBNER

Hans

2.6.1911

23.3.1943 in Afrika

Hans Hübner ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bordj-Cedria, Tunisien.

JOCHEN

I.M.

1926

1944, im Osten

KERKOVIUS

Hellmut

12.4.1916, Petersburg

21.5.1942 im Osten am Immersee

Obergefreiter

KNEES

Christian

14.10.1909, Königsberg

9.7.1942 Kamyschewacha

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow überführt worden.

KNOOP

Karl-Heinz

6.1.1921

24.1.1942

KRAFT

Hans

8.4.1914

vermisst 4.1.1945, Ostpreussen

KROEGER

Heinz

20.9.1914

12.5.1944 bei Tunis

Obergefreiter

LAUBRINUS

Hans Artur

27.11.1910, Knöppelsdorf

7.3.1945 Kgf. Gomel, Belarus

Wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

Oberleutnant

LUTZ

Joachim

1916

1945

Schütze

MEYER

Paul

11.12.1920, Travemünde

18.7.1941 im Osten (500 m nordostw.Mündung d.Murafa)

konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet..

Hauptmann

MOLL

Rudolf

16.4.1886

16.6.1940

Dr. Phil

Gefreiter

OLDENBURG

Hans

8.10.1919, Kl. Berkenthin

13.6.1941 Lw. Ortslaz. Chir. Abt.

“Ruht in Kokinia (Athen.)” ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dionyssos-Rapendoza, Griechenland.

PAMPERIN

Willi

1.7.1905

2.2.1942

PLOETZE

Ernst-August

1906

1941

Feldwebel

PREUSS

Waldemar

29.4.1911, Schubin

31.12.1943 Dorpat

Waldemar Preuss ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Tartu, Estland.

RUST

Alfred

1914

1944

RUST

Fritz

1922

1944

Möglich Sturmmann Fritz RUST (20.7.1922-19.12.1944) ruht auf Lommel, Belgien.

SCHIPIOR

Franz

9.3.1888

Vermisst 1945, Danzig

SCHLICHTING

Rudolf

13.10.1919

10.9.1942

SCHMIDT

Gustav

1914

1942

Obergefreiter

SCHMIDT

Karl Arnold

5.7.1922, Travemünde

1.10.1941 Jamnik, Russland

Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Jamnik / Lytschkowo - Rußland

SCHMOLKE

Adolf

14.2.1904

31.12.1945

SCHOENWÄLDER

Günther

1911

1944

Grenadier

SCHREIER

Frtiz

20.11.1907, Berlin

10.5.1945 Königs Wusterhausen

Fritz Schreier ruht auf der Kriegsgräberstätte in Halbe, Deutschland.

SCHULZE

Dr. Otto

9.4.1898

1943, Stadt Stalingrad

Gefreiter

SCHWARZ

Werner

28.11.1920, Marienwerder

14.5.1942 Lipowik, Russland

Werner Schwarz wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt. Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lipowik - Rußland

Unteroffizier

SCHWEDLER

Hans Carl Wilhelm

5.5.1900, Strahlendorf

4.16.1945 Pillau

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pillau / Baltijsk.

Uffz.

SEHSTEDT

Johannes

17.10.1919

11.3.1945 in Kurland

STRELOW

Kurt

28.12.1919

16.11.1944

Unknown. Possible.

Gefreiter

TIMMERMANN

Hans Wilhelm

5.5.1920, Lübeck-Travemünde

12.8.1942 (13.8.1942) Im Osten (San.Kp.(m.) 2, 323 b. Woronesh, Russland)

Hans Wilhelm Timmermann ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Jemantscha bei Woronesh.

Oberst

TRAUTMANN

Karl

1908

1943

TSCHORN

Herward

19.9.1909

3.3.1945

WESTPHAL

Walter

1904

1945

WITT

Walter

1942

Gefreiter

WRAGGE

Theodor Hans Hermann

1.4.1912, zu Travemünde

25.12.1941 Sewastopol (H.V.Pl. Sanko. 1, 240 Bajdary)

“Begraben 3km SW Tschatal-Kaja, Krim.” ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden.

Hauptm. d. R.

WULFF

Ernst August

22.3.1917, Subzin (Jählkendorf)

28.6.1944 Mogilew Russland

Major

ZIEGENSPECK

Werner

1907

1941

Veteranen

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Hptm. A. D.

BRUNNER

Michael

3.9.1913

1.4.1973

Generalmajor

HAGEN

Walter

16.3.1897

24.11.1963

Luftwaffe

Zivilopfer? Zwangsarbeiter? Kriegsgefangene?

Foto

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

GRAJEWSKI

Marian

1895

1945

KOSOKOW

Nikel

1919, Elisewetowska

1945

NOWACK

Johann

1881

1945

OLESINKFA

Julia

1880

1945

POPOW

Leonid

1911, Pajon-Wettlusky

11.5.1945

ROHDE

Caroline

1886

1945

SUBOW

Alexander

3.23.1923

15.5.1945

Informationen in Blau vom: Voksbund deutsche Kriegsgräberfürsorsge [www.volksbund.de/graebersuche]

Datum der Abschrift: 30.4.2015

Beitrag von: Timothy Heck
Foto © 2015 Timothy Heck

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten