Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Emden, Gemeinde Altenhausen, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

PLZ 39343

Denkmal 1. Weltkrieg, Natursteinmauer mit oben eingelassenem Eisernen Kreuz und an beiden Seiten Reliefs marschierender Soldaten, Mittelteil mit Namenstafel fast vollständig verwittert; Gedenktafeln in der Kirche; Familiengrab Wolfien; Gefallenenlisten in Ortschronik


Inschriften:

Denkmal:
Gemeinde und Gut Emden opferten im Weltkriege 1914-1918 für das Vaterland
(Namen)
Und wer den Tod im heilgen Kampfe fand, ruht auch in fremder Erde im Vaterland.
Tafel 1813-1815:
Aus diesem Kirchspiel starben für König und Vaterland 1813
(Name)
1815
(Namen)
Tafel 1870/71:
Für König und Vaterland starb
Tafel 1813-1871:
Aus dem Kirchspiele Emden kämpften mit Gott für König und Vaterland

Namen der Gefallenen:

1812 (Napoleonische Truppen)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Soldat

BENSE

Johann Heinrich

22.04.1790

1812

Kgl. Westf.

Soldat

BEWE

Johann Christian Karl

1812

Kgl. Westf.

Fahnenschmied

FEHSE

Friedrich

30.11.1812 an der Beresina

Chevaulegers de la Garde

Korporal

HAHN

Johann Heinrich

02.04.1786

1812

Kgl. Westf.

1813-1815 (Gefallene)

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

CRAMM

Franz Theodor von

1813 bei Leipzig

EHRECKE

Friedrich Christoph

1815 im Laz. zu Deutz

verw. bei Belle Alliance

LERMANN

Heinrich Christoph

1815 bei Wavre

1813-1871 (Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BEHRENS

Christoph

26.09.1892

1864,66,70 u. 71

BENSE

Christoph

06.07.1935

1864,66,70 u. 71

BENSE

Friedrich

15.04.1855

1813 - 1815

BODE

Andreas

23.09.1897

1864,66,70 u. 71

BODE

Erdm.

28.11.1850

1813 - 1815

BONATH

Erdm.

01.11.1818

1813 - 1815

BONATH

H. J.

24.08.1814

1813 - 1815

BRANDT

Fr.

17.03.1910

1864,66,70 u. 71

BRAUMANN

Christoph

19.06.1903

1864,66,70 u. 71

DANKER

Christoph

12.04.1872

1813 - 1815

DANKER

Heinrich

10.05.1871

1813 - 1815

DOBE

Gottfried

19.05.1874

1813 - 1815

DOBE

Gustav

03.03.1850

1813 - 1815

DOMINICK

Ch.

09.06.1900

1864,66,70 u. 71

Felddiakon

DOMINICK

Pastor

27. 02.1923

1864,66,70 u. 71

EBERT

Christoph

23.05.1874

1813 - 1815

ENGEL

August

20.03.1848

1813 - 1815

FEHRMANN

A.

21.04.1913

1864,66,70 u. 71

FEHRMANN

August

18.03.1906

1864,66,70 u. 71

FEHRMANN

F.

27.10.1921

1864,66,70 u. 71

FEHSE

Friedrich

20.10.1852

1813 - 1815

FÖHMANN

Heinrich

29.03.1936

1864,66,70 u. 71

FREITAG

Karl

22.08.1857

1813 - 1815

GÄDEKE

Chr.

07.02.1896

1864,66,70 u. 71

GRAHN

Heinrich

04.12.1905

1864,66,70 u. 71

HAHN

Christoph

21.06.1869

1813 - 1815

HAHN

Franz

17.04.1868

1813 - 1815

HEINE

Heinrich

16.02.1907

1864,66,70 u. 71

HOMANN

Heinrich

30.01.1866

1813 - 1815

KAMPFRATH

J. H.

08.10.1851

1813 - 1815

KEITEL

Karl

11.01.1858

1813 - 1815

KRULL

Andreas

18.11.1870

1813 - 1815

KRULL

Friedrich

26.06.1890

1864,66,70 u. 71

KRÜMLING

Gfrd.

29.04.1859

1813 - 1815

LENZE

Karl

09.07.1915

1864,66,70 u. 71

LÜDERS

Karl

15.11.1924

1864,66,70 u. 71

MÜLLER

Joh.

07.12.1879

1813 - 1815

PEINE

Andreas

25.07.1872

1864,66,70 u. 71

PEINE

Heinrich

1932

1864,66,70 u. 71

PETERS

Friedrich

09.07.1861

1813 - 1815

PROZINKE

Pet.

28.09.1859

1813 - 1815

RAUSCH

Karl

14.09.1914

1864,66,70 u. 71

SCHULENBURG

Graf E. v. d.

02.09.1905

1864,66,70 u. 71

SCHULENBURG

Graf E. v. d.

18.05.1871

1813 - 1815

SCHULENBURG

Graf H. v. d.

12.03.1860

1813 - 1815

VOIGT

Heinrich

04.06.1915

1864,66,70 u. 71

WEIGEL

Heinrich

15.04.1863

1813 - 1815

WILKE

August

24.07.1922

1864,66,70 u. 71

WILKE

Heinrich

27.06.1895

1864,66,70 u. 71

1870/71 (Gefallene)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Sergt.

MÜLLER

Christian

17.03.1838

30.01.1871

17.01.1871 verw.

Hauptmann

SCHULENBURG

Otto Hermann Eduard Werner von der

23.01.1833 Düsseldorf

24.01.1871 im Feldlaz. Croix

I.R. 84

nur in Chronik, verw. 23.01.1871 bei Dole, Kompanieführer, ruht auf Kriegsgräber-stätte in Frankreich

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musketier

BEHRENDS

Robert

16.06.1916 bei Harneß

ruht auf der Kriegs-gräberstätte in Lens-Sallaumines – Frankr.

Landsturmmann

BODE

W.

08.06.1916 bei Verdun

Gefreiter

BREMSE

Robert

21.05.1916 in Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Courrières - Frankreich

Kriegsfreiwilliger

DANKWORTH

O.

23.11.1914 bei Borowo

Leutnant d. R.

DOMINIK

K.

11.03.1916

Musketier

DURRHACK

E.

03.05.1917 bei Bullecourt

Musketier

FREISTEDT

W.

03.05.1918 bei Merries

HANKE

W.

05.07.1919

an den Kriegsfolgen

Gefreiter

HELMECKE

A.

07.04.1915 bei Marcheville

Feldwebel

HORNACK

H.

03.11.1914

Kriegsfreiwilliger

JÄGER

Adolf

02.11.1914 bei Dixmuiden

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

Gefreiter

KEITEL

Fr.

24.03.1918 in Frankreich

Musketier

KRULL

O.

09.10.1917 bei Poelkapelle

Gefreiter

KUHFELD

Ernst

22.11.1917 in Frankreich

ruht auf der Kriegs-gräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

Gefreiter

LEHMANN

O.

07.05.1917

Kanonier

LINDEMANN

Fr.

24.03.1916 bei Houit Hulst

Füsilier

LINKE

R.

17.07.1915

Hauptmann d. R.

LÜDERS

Ernst

04.12.1914 bei Reims

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berru - Frankreich

Landsturmmann

MÜLLER

H.

28.07.1915

Landsturmmann

PEINE

G.

28.08.1917 in Regensburg

Landsturmmann

PEINE

H.

03.05.1917 in Frankreich

Unteroffizier

PEINE

W.

30.10.1914 in Bonn

Jäger

PICKERT

G.

20.09.1914 bei Noubron

Reservist

PIEPER

H.

02.09.1918 bei Lenilly

Landsturmmann

PIEPER

K.

20.06.1916 bei Orlov

Musketier

SCHLÜTER

Wilhelm

11.01.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fricourt - Frankreich

Landsturmmann

SCHMIDT

A.

16.01.1916 bei Torzkoje

Musketier

SCHÖNDUBE

W.

02.10.1918 in Frankreich

Landsturmmann

SCHÖNEFELD

H.

03.05.1917 bei Arras

Gefreiter

SCHOOF

Gustav

10.04.1918

ruht auf der Kriegs-gräberstätte in Sailly-sur-la-Lys - Frankreich

Musketier

SCHRÖDTER

E.

03.10.1914 bei Neuville

Musketier

SEILER

Fr.

18.07.1918

Unteroffizier

STORBECK

O.

07.10.1916 an der Somme

Landsturmmann

WILKE

Wilhelm

24.08.1917 bei Riga

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Skangal III - Lettland

Gefreiter

WÖHLBIER

O.

10.06.1916 bei Verdun

Leutnant d. Res.

WOLFIEN

Otto

03.05.1882

03.04.1915 vor Warschau

Res. Gren. Regt. 8

Daten von Familiengrab (dort bestattet?), Inhaber EK II,

Oberlt. d. Res. und Batterief.

WOLFIEN

Walter

17.10.1886

28.09.1918 in Flandern

Sächs. Feld Art. Regt. 32

Daten von Familiengrab (dort bestattet?), Inh. EK I. + II, Sächs, Albrechts-O. m. Schwtr. (und weiterer Orden)

Oberjäger

ZANDER

E.

01.08.1918

Der Mittelteil des Denkmals besteht aus weichem Sandstein und ist schon fast völlig verwittert. Nur ein Name konnte darauf entziffert werden. Die Reliefs der marschierenden Soldaten bestehen aus dem gleichen Sandstein und sind ebenfalls teils stark verwittert. Die Namen schienen verloren, da im Ort niemand Aufzeichnungen oder lesbare Fotos zu besitzen schien. Dank an Herrn Bage, dem Ortshistoriker der Nachbargemeinde Bebertal, für Kopien einer alten Ortschronik von Emden und dem „Heimatkalender 1937 Kreis Neu-Haldensleben“ in dem Listen und Daten dieser Gefallenen abgedruckt sind. In der alten Ortschronik „Geschichte des Dorfes Emden“ ist die Namenstafel des Denkmals im Originalzustand abgedruckt. Dort sind auch Namen und Daten von Gefallenen von 1812 1871 gelistet und konnten hier ergänzt werden. An der Gedenktafel für die Kriegsteilnehmer waren früher Medaillen angebracht, diese sind heute verschwunden, nur einige Reste von Bändchen kleben noch dort. In der Kirche befindet sich ein Epitaph für Generalmajor Alexander Jacob von der Schulenburg, geb. 02.03.1710, gest. 23.10.1775, Kriegsteilnehmer in vielen Feldzügen seit 1735 und besonders im Siebenjährigen Krieg.
Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.09.2014; 01.07.2015

Beitrag von: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de) mit Hilfe von Uwe Schärff
Foto © 2015 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten