Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nikolassee, Berlin

PLZ 14129

Auf dem evangelischen Friedhof von Nikolassee (Straße Am Kirchhof 19) sollen Kriegsopfer in 83 Einzelgräbern ihre letzte Ruhestätte gefunden haben (Quelle: Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft Bestand an Einzelgräbern und Sammelgräbern, SenStadtUm IC 231 Stand: Jan. 2014).
Ein Hochkreuz weist auf die Gräber hin. Viele Gräber sind mit Emailleschildern nummeriert, haben jedoch keine weitere Namensnennung. Einige Kriegsgräber befinden sich an anderen Stellen des Friedhofs.
An mehreren privaten Grabstellen wird der Kriegsopfer beider Weltkriege gedacht.
Auch Opfer nationalsozialistischer Verfolgung fanden auf dem Friedhof ihre letzte Ruhe; bekannt ist die unter dem Druck von Verfolgung und möglicher Deportation stehende Familie Klepper, die sich 1942 das Leben nahm.
Eine hölzerne Namenstafel, die ursprünglich an der evangelischen Kirche von Nikolassee angebracht war und an die im ersten Weltkrieg gefallenen Gemeindemitglieder erinnerte, befindet sich heute in der Friedhofskapelle.
Auf einem Wiesengelände vor der Kirche steht das Gefallenenehrenmal von Nikolassee.

Inschriften:

Ehrenmal:
Sei getreu bis in den Tod.
Ihr Andenken in Ehren.
Unsägliches habt ihr gelitten für uns. Unauslöschlich unser Dank.

Hochkreuz am Kriegsgräberfeld:
Er ist unser Friede

Gedenktafel in der Friedhofskapelle>:

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BEINHORN

Johannes

26.09.1915

BISCHOFF

Karl

20.08.1918

Reservist

BISCHOFF

Wilhelm

25.08.1914

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark, Kameradengrab

BOHLMANN

Richard

11.01.1915

COLLIER

Erich

23.03.1918

wahrscheinlich Erich Collier, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Manicourt, Block 5, Grab 217, Sterbedatum 24.03.1918

CORDEL

Dietrich

09.09.1918

Unteroffizier

DETERT

Karl

09.06.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laventie, Block 6 Grab 44

DILL

Hermann

07.10.1916

EICHHORN

Hermann von

30.07.1918

FREIER

Hugo von

13.03.1915

FRIEDRICH

Hugo

22.08.1914

FRUTH

Arnold

03.08.1915

GIERTH

Walter

10.11.1914

GOLDBERG

Gustav

13.02.1917

GROHMANN

Hans

18.12.1894

26.09.1918

Grab des Soldaten auf dem Friedhof

GÜRGAN

Hans

30.10.1915

GUTZEIT

Otto

03.05.1915

Fahnenjunker

HARNISCH

Walter

23.10.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen, Block K, Grab 3419

Landsturmmann

HEINRICH

Paul

30.11.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cambrai, Block 2, Grab 189

Leutnant

HENNEBERG

Wolfgang

04.03.1898 Berlin

24.03.1918 Bouchavesnes

Infanterie Regiment von Lützow

Ritter des Eisernen Kreuzes; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rancourt, Block 4, Grab 92

HERING

Friedrich

01.09.1914

HERNRIED

Erwin

10.09.1914

HIRSCH

Gerhard

20.07.1918

Soldat

HÖLKEN

Adolf

21.08.1878

08.11.1914

Dr., Kriegsgrab auf dem Friedhof; Block G, Reihe U, Grab 49 Name ebenfalls auf der Holztafel in der Friedhofskapelle

JENSEN

Walter

03.10.1918

JUNGWIRTH

Felix

16.11.1914

KABUS

Wilhelm

22.08.1917

KASCH

Ernst

31.10.1915

KELLE

Richard

30.04.1917

KLIMSCH

Reinold

28.04.1897

18.05.1918

Grab des Soldaten auf dem Friedhof; Name nicht auf der Holztafel in der Friedhofskapelle

Hauptmann

KOEHLER

Erich

20.04.1877

20.03.1919

Pionier Bataillon 23

Kriegsgrab auf dem Friedhof, Grab 41

KOHRT

Willy

12.10.1914

Gefreiter

KOPPE

Moritz Ulrich

04.07.1892

10.11.1914 bei Bixschoote, Flandern

Erinnerungsstein auf dem Friedhof: „In fremder Erde ruht…“; Name ebenfalls auf der Holztafel in der Friedhofskapelle; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark, Block A, Grab 1229

KROTTNAURER

Herbert von

03.1915

LANGEN

Willi

21.11.1916

MAINUSCH

Albert

17.08.1917

MARON

Erich

08.05.1916

MARON

Karl

10.11.1914

MARON

Wilhelm

23.10.1914

MATHESIUS

Ludwig

14.05.1917

Hauptmann

MAYER

Erich

05.10.1880

01.10.1914 in Frankreich

Inf.Reg.97

MENZEL

Hans

25.08.1914

MORGENSTERN

Leo

05.07.1918

wahrscheinlich Vizefeldwebel Leo Morgenstern, Sterbedatum 05.09.1918; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rumaucourt, Block 2, Grab 363

NEUMANN

Franz

08.06.1917

OETTING

Fritz

28.09.1915

Gefreiter

OLBRICH

Wilhelm

22.02.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Monthois, Block 2, Grab 266

Unteroffizier

PETERSEN

Kurt

08.05.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vermandovillers, Block 1, Grab 1499

Kanonier

PLENSKY

Walter

30.05.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sissonne, Block 8, Grab 256

RITTER

Oskar

12.11.1914

Leutnant

ROSENBERG - GRUSZCZYNSKI

Franz – Heinrich von

27.09.1915

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vouziers, Kameradengrab, Sterbedatum 08.1915

RÜMKER

Heinrich von

14.05.1918

SCHWERIN

Eduard

11.11.1914

möglich: Unteroffizier Eduard Schwerin, Sterbedatum 12.11.1914; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark, Block A, Grab 314

SOETBEER

Roland

03.03.1915

STANGEN

Hugo

10.11.1918

STRAUMER

Paul

03.09.1914

Hauptmann

VOGEL

Friedrich

13.01.1915

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Soupir, Block 1, Grab 812

WALDSCHMIDT

Hermann

29.04.1917

möglich: Leutnant der Reserve Hermann Waldschmidt, Sterbedatum 24.09.1917, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bouchain, Block 2, Grab 234

Soldat

WEITZ

Egon

15.09.1889

21.09.1914 For…? Conde bei Soissons

Grab des Soldaten auf dem Friedhof: „Hier ruht Dr. Egon Weitz, Referendar, Ritter des Eisernen Kreuzes, geb…(Buchstaben fehlen)…den Heldentod für das Vaterland, gestorben 21. Sept. 1914 For(…t?) Conde bei Soissons.“; Name ebenfalls auf der Holztafel in der Friedhofskapelle; Dr. jur., Grab 17

WIESMANN

Karl

09.05.1915

WILKERLING

Friedrich

25.07.1917

WINKLER

Johann

22.06.1915

WINTER

Johannes

23.08.1915

ZIMMERMANN

Franz

16.09.1914

Grabhinweise 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

AHNA

Harold Leslie de

14.08.1913

25.12.1942 im Osten

ALTER

Paul

1945 Russland

vermisst

Gefreiter

ARNDT

Wolfgang

02.08.1921 Stettin

27.09.1943 bei Andrejewka , Ukraine

Todestag im Datenbestand des VDK: 28.09.1943

Oberleutnant

BARTENS

Jürgen

30.01.1915 Berlin

08.04.1941 Windsor

Holzkreuz zur Erinnerung: „er ruht in England“; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brookwood Military Cemetery; Block VI; Reihe L, Grab 5

BEHR

Ina

12.087.1903

25.04.1945

geborene Sambut

BOHM

Werner

1944

vermisst

BÖRNSTEIN

Hans

18.09.1919

14.10.1946

BUSCH

Hans

01.10.1925

09.02.1945 Russland

BUSE

Ernst Diedrich

24.08.1908

01.1943 Stalingrad

vermisst

Oberleutnant

DISCHER

Werner

02.07.1913 Berlin

27.07.1942 Cholozowo

sein Grab befindet sich noch in Beljajewo / Welish – Rußland

Oberjäger

ERNST

Gerhard

22.10.1925 Charlottenburg

22.04.1945 Breslau

konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden, sein Name ist im Gedenkbuch des Friedhofs Groß Nädlitz verzeichnet

ERNST

Liselotte

01.09.1900

09.09.1945

geborene Meyer

ERNST

Liselotte

13.12.1926

09.05.1945

Unteroffizier

FÄHRMANN

Hellmut

18.12.1918 Berlin

22.07.1944 Lupulowo

sein Grab befindet sich noch in Mogilew – Belarus

GRUNERT

Otto

10.11.1900

05.1945 Russland

vermisst seit 01.02.1945 bei Bunzlau / Laehr / Loewenberg Schlesien, sein Name ist im Gedenkbuch des Friedhofs Groß Nädlitz verzeichnet

Leutnant

HAMMERSCHMIDT

Karl – Friedrich

22.03.1919 Tempelhof

02.03.1945 bei Tuchel

konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden, sein Name wird am Sammelfriedhof Stare Czarnowo verzeichnet

HENCKE

Heinz

02.05.1914 Berlin

03.02.1945 in Berlin

vermisst

HÜBNER

Arno

02.03.1909

01.11.1943 Mittelabschintt

vermisst

KLATTE

Günter

05.08.1919

17.12.1942 in Russland

KLUGE

Wolfgang

29.05.1918

09.10.1943 Rußland

vermisst seit 01.10.1943 bei Andrijewka/ Dnjepr/ Chortitza/ Dneprostroj/ Luakschewka/ Nejosterwin/ Orlik

Feldwebel

KNAUER

Norbert

30.11.1919 Meiningen

15.04.1941 Uzice , Serbien

sein Grab befindet sich noch in Titovo Uzice / Serbien

KOCH

Hans

16.08.1893

24.04.1945

Hier ruht in Gott Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans Koch…Das Leben ging, die Ehre nicht verloren. Er hat gekämpft für Ehre, Freiheit, Recht. Getreu der Fahne der er zugeschworen.“

KROTTNAURER

Hugo von

28.11.1892

25.10.1944

KÜHN

Emil

31.07.1890

25.10.1945 Tbilisi

Grab befindet sich noch in Tblisi, KGF, Qu3. Gr.9

MARLOW

Kurt

30.07.1914

04.1945

Gefreiter

PROPOLANIS

Konrad

24.04.1912 Neukockendorf

21.12.1942 Zizina

sein Grab befindet sich noch in Truchanowo / Smolensk – Rußland

RICHNOW

Otto

18.01.1930

16.05.1945

auch Kriegsgrab möglich

Obergefreiter

SCHINDLER

Adolf

11.05.1907 Berlin – Stahnsdorf

13.12.1944 Thol

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux, Block 23 Reihe 11, Grab 389

Obergefreiter

SCHINDLER

Willi

10.09.1913 Stabusdorf

23.03.1945 Danzig H.V.Pl. d.Sanko. 2, 35 mot.

Geburtsort im Datenbestand des VDK möglicherweise Übertragungsfehler: Stahnsdorf wahrscheinlicher; Grab befindet sich noch in Gdansk –Polen

SCHUSTER

Wolfgang

1923

1944

Feldunterarzt

SCHWAEDT

Ulrich

09.10.1922 Berlin – Lichterfelde

Ende 04.1945 Domsdorf

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Halbe; Block 3, Reihe 2, Grab 328

Oberstabsarzt

SEYFERT

Rudolf

13.07.1905 Grimma

10.02.1943 Kgf.Lg.Laz. Krasnoarmejisk

Dr.; sein Grab befindet sich noch in Krasnoarmejisk – Russland

STEINORTH

Carl

01.04.1893

04.10.1914

Leutnant zur See

VARDUHN

Heinz Horst Heinz

14.10.1923

13.04.1945

Name ist am U – Boot Ehrenmal in Kiel oder Marineehrenmal Laboe verzeichnet

VARDUHN

Wolfgang

24.02.1929

17.04.1946 Lager Ketschendorf

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Halbe im Grabfeld 9

WEHNERT

Günter

1904

1945

Leutnant

WIESE

Karl

15.06.1913 Breslau

31.10.1943 Südostteil Malaja Sofijewka, 28 km südostl. Ssaksgan

konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden, sein Name ist am Kriegsgräberfriedhof Kirowograd verzeichnet

WIESE

Ottfried

07.03.1924

1945

Unteroffizier

ZUCK

Hans – Hermann Friedrich

09.07.1925 Hannover

15.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Jahnsfelde, kirchlicher Friedhof

Kriegsgräber 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Unteroffizier

ADERMANN

Erich

08.02.1919 Lützlow

26.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 28

BAEHR

Anneliese

12.04.1922 Karlsruhe

27.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 15

BAEHR

Hans – Peter

23.11.1943 Karlsruhe

27.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 15

Major

BAEHR

Ulrich

14.06.1894 Deutsch – Lauden

27.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 16

Oberleutnant

BARFORTH?

Heinz

28.10.1911

20.09.1939

Luftwaffe

Inhaber des EK II; Nachname unklar

BORCHERT

Marie

17.04.1875

23.11.1943

Block J, Grab 35/36

BORCHERT

Wilhelm

16.03.1877

22.11.1943

Block J, Grab 35/36

BORETIUS

Hannesuse (Susanne)

13.05.1897

28.04.1945

geborene Baehr; Block N, Reihe 4, Grab 14

Oberleutnant

BRETSCHNEIDER

Klaus Karl Theobald

04.05.1920 Berlin – Steglitz

24.12.1944

Block H, Grab 58

FEIERABEND

Marie

28.05.1883

29.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 20

FRIEDRICH

Claus

14.04.1944

27.04.1945

Block 0, Reihe 1, Grab 3

FRIEDRICH

Ellen

04.09.1937

27.04.1945

Block 0, Reihe 1, Grab 3

FRIEDRICH

Jürgen Wolfgang

22.03.1940

27.04.1945

Block 0, Reihe 1, Grab 3

FRIEDRICH

Lieselotte

13.08.1909

27.04.1945

geb. Flick; Block 0, Reihe 1, Grab 3

FRIEDRICH

Walter

09.10.1909

27.04.1945

Dr.; Landgerichtsrat; Block 0, Reihe 1, Grab 3

FULDNER

Horst – Wilfried

24.02.1937

13.10.1943

Grab 10

FULDNER

Madeleine

17.03.1910

13.10.1943

Grab 106

FULDNER

Martin

14.01.1905

13.10.1943

Grab 106

Soldat

GEBERT

Rudi

1945

Block N, Reihe 4, Grab 23 ab

Gefreiter

GIESE

Helmut

14.09.1907 Schlusenau / Bromberg

05.04.1943

Block J, Grab 5/6

GRÄNING

Günther

09.08.1940

19.05.1945

Block F, Reihe 2, Grab 12

GRESITZA

Otto

27.11.1889

30.04.1945

Block N, Reihe 1, Grab 20

Unteroffizier

HARTUNG

Peter

03.07.1922 Dresden

11.04.1944

Block H, Grab 52

Volkssturmmann

HEINRICH

Max

02.01.1929 Dresden

08.05.1945

Block H, Grab 113

Feldwebel

HEINZE

Paul

24.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 27

HOEPFNER

Fritz

08.08.1911

03.05.1945

JAJOR

Karimiera

13.12.1924

06.03.1944

Block H, Grab 182

KARSTEN

Hermann

06.05.1905

30.04.1945

Block N, Reihe 1, Grab 26

KERNBACH

August

02.08.1881

25.04.1945

Block H, Grab 27/28

Funker

LINKE

Paul Adolf Ernst

04.04.1905 Berlin

26.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 24

LINNHOFF

Hildegard

23.03.1914

28.04.1945

Block N, Reihe 1, Grab 26

Oberfähnrich

MOELLER

Ulrich

27.07.1924 Berlin

26.06.1944

schwarzes Steinkreuz; Block H, Grab 55

MOHNKERN

Karl

08.03.1894

21.04.1945

Block P, Reihe 1, Grab 45/46

Soldat

MÜLLER

Hugo

10.12.1889 Oberhausen

10.05.1945

Block N, Reihe 4, Grab 1

NEUMANN

Erika

02.06.1910

02.06.1945

Block N, Reihe 4, Grab 50

Krankenschwester

NORMANN

Hertha

25.09.1914 Karrendorf

03.05.1945

Block N, Reihe 4, Grab 11

PAUL

Franziska

10.10.1900

12.07.1945

PFUNDTNER

Anna

28.09.1895

25.04.1945

Block H, Grab 20

PFUNDTNER

Hans

15.07.1881

25.04.1945

Block H, Grab 19

REDLICH

Hermann

05.06.1890

26.04.1945

ROELINE PE

1945

Name: vermutlich fehlen einzelne Buchstaben

ROSEN

Bertha

20.10.1868

24.02.1945

Block H, Grab 59

ROSENSTEIN

Kati

09.04.1921

02.05.1945

Block N, Reihe 4, Grab 29

SCHÄFER

Christa

06.08.1932

29.04.1945

Block H, Grab 70

Oberbaurat

SCHÄFER

Curt

09.12.1885

29.04.1945

Block H, Grab 69

SCHÄFER

Hannelore

02.06.1869

29.04.1945

Block H, Grab 70

Volkssturmmann

SCHLOCHOW

Gustav

17.08.1889 Berlin – Friedenau

27.04.1945

Block H, Grab 156

SCHUCHT

Else

12.03.1889

30.01.1944

Block H, Grab 51

SNIADECKI

Gerhard

05.03.1934

26.04.1945

Bruder von Irmgard Sniadecki; Block H, Grab 67

SNIADECKI

Irmgard

14.01.1921

26.04.1945

Block H, Grab 66

Gefreiter

SOEHRING

Fritz

03.11.1911 Konstantinopel

24.06.1940

Block G, Reihe U, Grab 96

STENZEL

I.

22.03.1908

06.03.1944

STÖLZL

Eugen

17.08.1873

25.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 5; gemeinsamer Grabstein mit Helene Stölzl

STÖLZL

Helene

17.02.1875

25.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 4

STOPP

Paul

08.03.1885

05.05.1945

Block N, Reihe 4, Grab 8

VOGEL

Agnes

04.02.1859

25.07.1943

geborene Schmitz aus Köln;

WALDOW

Hans

31.12.1887

10.03.1944

Block H, Grab 185

WEBERS

Anna

17.01.1895

26.05.1945

Block N, Reihe 4, Grab 40

WEGENER

Minna

29.09.1905

24.04.1945

Block N, Reihe 4, Grab 26

WELDT

Marta

09.03.1877

05.06.1945

Soldat

WERDERMANN

Richard

16.10.1928

07.05.1945

Block N, Reihe 4, Grab 6

ZUCK

Emilie

08.06.1902

26.04.1945

Block H, Grab 63

ZUCK

Hermann

09.02.1890

26.04.1945

Dr.; Block H, Grab 63

sowie das Grabkissen eines unbekannten polnischen Kriegsopfers mit Sterbedatum 01.05.1945;
sowie das Grabkissen eines unbekannten Soldaten mit Sterbejahr 1945,
sowie das Grabkissen einer Unbekannten mit Sterbejahr 1945;
sowie das Grabkissen eines Unbekannten mit Sterbejahr 1945

Sonstige Militärpersonen

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

General der Infanterie

BLUME

Wilhelm von

10.05.1835

20.05.1919

Grab des Soldaten

EGGERS

Georg

13.07.1886

04.03.1929

Grabhinweis mit Eisernen Kreuz

Generalleutnant a.D.

GIESSLER

Rudolf

10.07.1867

06.12.1944

Oberstleutnant a.D.

KERSTEN

Reinhold

20.05.1872

10.03.1946

Generalmajor

REIMANN

Erich

15.06.1893

13.01.1963

Oberst des Generalstabes

TSCHUNKE

Erich

06.06.1889

23.09.1936

Militärattache in Prag und Bukarest

Grab des Soldaten

Opfer nationalsozialistischer Verfolgung

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

KLEPPER

Jochen

22.03.1903 Beuthen

11.12.1942 Berlin

Angehöriger der Bekennenden Kirche, Schriftsteller und Journalist; Berufsverbote; bis 1941 Soldat in der 76. Infanteriedivision, wegen der Ehe mit seiner jüdischen Frau als wehrunwürdig aus der Wehrmacht entlassen; vor der erwarteten Deportation der Familie Selbsttötung; Grabfeld J

KLEPPER

Johanna

1890

11.12.1942 Berlin

verwitwet Stein, geborene Gerstel; jüdische, christlich getaufte Frau von Jochen Klepper; Grabfeld J

STEIN

Renate

11.12.1942 Berlin

Stieftochter von Jochen Klepper; Grabfeld J

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: Februar 2014

Beitrag von: anonym
Foto © 2014 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten