Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Buchholz (Aller), Samtgemeinde Schwarmstedt, Heidekreis, Niedersachsen

Denkmal aus aufgemauerten Feldsteinen in Form einer Pyramide, auf der Spitze ein Findling mit der Inschrift „Den Helden“, darunter ein lorbeerumkränzter Stahlhelm mit Eisernem Kreuz und Schwertspitze, darunter die Jahreszahlen 1914 und 1918.  Darunter eine eingelegte Platte mit der Inschrift „Es starben fürs Vaterland: (13 Namen) / Die dankbare Gemeinde Buchholz.“  Nach dem Zweiten Weltkrieg um eine weitere Platte ergänzt mit der Inschrift: „Unseren Gefallenen und Vermißten zum Gedenken (49 Namen)“

Inschriften:

1. Weltkrieg:
Es starben fürs Vaterland:
(Namen)
Die dankbare Gemeinde Buchholz

2. Weltkrieg:
Unseren Gefallenen und Vermißten zum Gedenken
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

BÄSSMANN

W.

25.10.1914  Rußland

 

TIEPERMANN

W. v.

17.07.1915 Kurl.

 

HINRICHS

R.

15.10.1915  Rußland

 

KÖNECKER

W.

28.01.1916  verm. Neuville

 

KOLZE

Wl.

11.11.1916  gest. F.L.Straßburg

 

TIEPERMANN

F. v.

17.07.1916  Wolhynien

 

WITTBOLDT

F.

24.07.1916  Lille

 

STÜNKEL

H.

20.02.1917  Somme

SCHULZE

Alb.

27.09.1917  Verdun

 

WEIDIG

Friedrich Ernst August

13.01.1893

10.11.1917  Frankr.

Landsturmmann, 7./IR 164,
verwundet 20.10.1917 Paschedaele

DETTMERING

H.

16.10.1918  Flandern

1)

RÖHRIG

H.

Frankreich

 

TEEGE

F.

1918  gest. im K.L. Gent.

 

2. Weltkrieg:

Foto

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

POLLER

H.

11.08.1941  Rußland

 

PLESSE

L.

15.07.1942  Rußland

 

ECKES

R.

08.08.1942  Rußland

 

WICHMANN

W.

04.01.1942  Rußland

 

BRUMME

M.

03.08.1942  Karab.See

2)

WERNER

F.

12.03.1943  Rußland

 

BÄßMANN

F.

07.08.1943  Rußland

 

WITTBOLDT

W.

09.12.1943  Rußland

 

SCHLAMILCH

F.

01.1943  Rußland

 

ALBRECHT

E.

03.1946  Rußland

 

BARTLING

E.

13.11.1941  Finnl.

 

HOHLS

W.

21.08.1944  Rußland

 

VOGELER

H.

21.04.1944  Rußland

 

LOHMANN

W.

08.04.1944  Rußland

 

REICHENBERG

F.

02.08.1944  Litauen

 

HAFEMANN

W.

15.06.1944  Frankr.

 

WÜNNING

H.

01.10.1944

 

BECKER

H.

08.02.1945  Ostpr.

 

TIETZ

A.

27.04.1945  Dänem.

 

STRUCK

K.

03.03.1945  Domjüch

 

RATZ

F.

02.1945  Mecklb.

 

MEYER

E.

09.11.1945  Mecklb.

 

BETHKE

R.

06.1945  Sibirien

 

HUKE

W.

15.04.1945  Tschechosl.

 

KALLIEBE

H.

29.04.1945  Frankr.

 

MIELKE

W.

20.06.1945  Harkow

 

WILLEMSEN

J.

12.02.1945  Westpr.

 

WEIDIG

Willi

30.08.1941  verm.  Rußland

Uffz. IR 47, beim Sturmbootübergang am Dnjepr,
(lt. Angaben d. WASt Berlin)
Sohn von Friedrich Ernst August Weidig

SEITZ

H.

29.01.1942  verm.  Rumänien

 

PLESSE

A.

17.09.1941  Rußland

 

VÖLKER

F.

15.10.1944  Lindw.

 

VOLBERS

W.

01.1945  verm. Rußland

 

MUßMANN

W.

28.08.1943  verm. Rußland

 

SÜLFLOW

H.

21.01.1943  verm. Rußland

 

ENGEHAUSEN

A.

15.01.1943  verm. Rußland

 

VÖLKER

H.

04.07.1944  verm. Rußland

 

SÖFFGE

G.

08.1944  verm. Rumänien

 

KRIEGER

A.

18.08.1944  verm. Rumänien

 

VÖLKER

Helm.

08.1944  verm. Rumänien

 

OST

Albert

25.11.1944  Frankr.

PzGrenLehrReg 902,
b. Bärwiler/Hirschlanden im Elsaß,
(lt. Angaben der WASt Berlin).

WUNSTORF

A.

28.06.1944  verm. Rußland

 

SCHULZ

F.

09.1944  verm. Rumänien

 

ZIEMANN (ZIERMANN)

F.

03.1945  verm. Anklam

 

RATZ

J.

04.1945  verm.

 

KAHLMEYER

M.

01.1945  verm. Pillau

 

HAPKE

H.

04.1945  verm. Berlin

 

KILIAN

P.

17.01.1945  verm. Ostpr.

 

GARBERS

F.

01.1945  verm. Brschw.

 

DOVENMÜHLE

H. v.d.

20.06.1944  verm. Rußland

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) (sofern identisch): Dettmering, Heinrich, Dienstgrad: Unteroffizier, Todes-/Vermißtendatum: 25.10.1918. [K0299529]  Heinrich Dettmering ruht auf der Kriegsgräberstätte in Asfeld (Frankreich). Block 6 Grab 183

2) Brumme, Martin, Dienstgrad: Maat, Geburtsd.: 07.06.1920, Todesdatum: 01.08.1942.  [C0691705]  Als gefallener Marineangehöriger ist sein Name entweder in dem U-Boot-Ehrenmal Möltenort bei Kiel an Wandtafeln oder im Marineehrenmal in Laboe in einem dort ausliegenden Gedenkbuch verzeichnet.  Nur in wenigen Einzelfällen konnten die Gebeine der auf See gefallenen Soldaten geborgen und auf einem Friedhof bestattet werden. In diesen Fällen ist der Name des Betreffenden mit Hinweis auf seine Grablage ebenfalls in der Datenbank des Volksbundes erfaßt.

Angaben in Blau: 1. Weltkrieg: Geschichte des 4. Hann. IR Nr. 164
2. Weltkrieg: Deutsche Dienststelle (WASt), Berlin

Datum der Abschrift: Oktober 2004; Ergänzungen 16.07.2012 und Dez. 2013

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff); Ergänzungen Johann Zimmet und Fred Ost (Dez. 2013).
Foto © Uwe Schärff u. Fred Ost

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten