Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste des Cleveschen Feldartillerie-Regiments Nr. 43 (III. Abteilung, 9.Batterie)

Verlustliste des Cleveschen Feldartillerie-Regiments Nr. 43

Weitere Namen

1. Abteilung, 1. Batterie 
1. Abteilung, 2. Batterie 
1. Abteilung, 3. Batterie 
1. Abteilung, leichte Munitionskolonne 
1. Abteilung, Stab 
2. Abteilung, 4. Batterie 
2. Abteilung, 5. Batterie 
2. Abteilung, 6. Batterie 
2. Abteilung, leichte Munitionskolonne 
2. Abteilung, Stab 
Ersatzabteilung u. Rekr.-Depot, 1. Ersatzabteilung 
3. Abteilung, 7. Batterie 
3. Abteilung, 8. Batterie 
3. Abteilung, Stab 
Ersatzabteilung 
Kdrt. B.-Berg-Batl. IR 16 
Offiziere 
Regimentsstab 
Schützengruppe, Kanonierabteilung Nr.8 

Inschriften:

Das
Königl. Preußische Clevesche
Feldartillerie-Regiment Nr. 43
Ehrenliste
Nach amtlichen Unterlagen und Berichten
Von Mitkämpfern herausgegeben von der
Offiziersvereinigung des Regiments
Oldenburg i.O. 1932
Druck und Verlag von Gerhard Stalling

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Landsturmmann

AHNEPOHL

Heinrich

18.02.1873, Versmold

20.05.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Kriegsgräberstätte Consenvoye Frankreich Kameradengrab

Unteroffizier

ARP

Paul

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

BADE

Julius

 

29.10.1918, bei Jolimetz

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

BALLIN

Ernst

 

21.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

BARTSCHAT

Karl

 

21.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

BEUCHERT

Emil

 

02.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

BLÖMECKE

Wilhelm

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

BOHRENKÄMPER

Paul

 

21.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

BORN

Theodor

 

27.05.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

BOROWSKI

Stanislaus

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

BRANSTETT

Nikolaus

 

29.09.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Unteroffizier

BREILMANN

Wilhelm

 

29.10.1918, bei Jolimetz

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Unteroffizier

BRÜCKNER

Fritz

 

04.10.1918, an seinen Wunden

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet am 03.10.1918 bei St. Souplet

Kanonier

BRZOZOWSKI

Bruno

 

26.10.1917, in Besny et Loisy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet am 25.10.1917 bei Anizy

Kanonier

CHARISSé

Georg

 

21.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

CHOLWIN

August

 

28.06.1918, bei Dommiers

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Gefreiter

DAULOWSKI

Hermann

 

13.07.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

DOMNIK

Josef

 

20.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

DORF

Paul

 

29.10.1918, bei Jolimetz

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

DÜNISCH

Waldemar

 

13.07.1918, bei Château Thierry

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

DYBOWSKI

Franz

 

28.06.1918, bei Dommiers

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

EFFELSBERG

Josef

 

03.10.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

EGGERT

Wilhelm

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Gefreiter

EHRHARDT

Karl

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Gefreiter

EISFELD

Max

 

28.03.1917, bei Forges Wald

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Gefreiter

ENGISCH

Johannes

 

10.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Unteroffizier

ERN

Richard

 

02.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

FEIK

Martin

 

21.08.1918, um Chavigny

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

FIEGERT

Max

 

18.08.1918, bei Vauxrezis

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

GEBAUER

Reinhold

 

29.09.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Gefreiter

GOTTSCHLICH

Oswald

 

29.09.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Gefreiter

GOTTSCHLICH

Oswald

 

06.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

GRESHAKE

Heinrich

 

17.05.1917, in Notre Dame de Liesse

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet am 14.05.1917 bei Vièvres, Kriegsgräberstätte Sissonne Frankreich Block 9 Grab 862

Kanonier

GUSEK

Fritz

 

20.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

HACKER

Emil

 

05.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Gefreiter

HAFNER

Karl

 

18.08.1918, bei Vauxrezis

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Gefreiter

HARTWIG

Hermann

 

05.07.1918, in der Aisne

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Ertrunken beim Baden

Kanonier

HESSINGER

Johann

 

05.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

HOFFMANN

Karl

 

30.07.1918, in Laon

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Infolge Krankheit gestorben

Kanonier

HOLZWEILER

Konrad

 

21.08.1918, bei Chavigny

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

HÜNING

Josef

 

21.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Gefreiter

HURLBRINK

August

 

25.09.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Vizewachtmeister

HURLBRINK

August

 

10.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Sergeant

HUSSONG

Nikolaus

 

29.09.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Unteroffizier

KALISCH

August

 

08.07.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

KINDERMANN

Hermann

 

23.04.1918, in Leipzig

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet am 05.04.1918 bei Moreuil

Kanonier

KIWITZ

Franz

 

26.04.1918, bei Villers Bretonneux

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verunglückt durch Rohrkrepierer

Kanonier

KLEIN

Mathias

 

28.06.1918, bei Dommiers

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

KÖHLER

Paul

 

20.08.1918, bei Pasly

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Gefreiter

KÖNIG

Wilhelm

 

26.04.1918, bei Villers Bretonneux

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

KÖNIG

Wilhelm

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

KOSIOLEK

Franz

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Unteroffizier

KÖSTER

Wilhelm

 

20.08.1918, bei Pasly

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Kriegsgräberstätte Sissonne Frankreich Block 11 Grab 194

Kanonier

KOWALSKI

Walter

 

26.04.1918, bei Villers Bretonneux

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

KOWALSKI

Walter

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Sergeant

KOZIOLKIEWICZ

Franz

 

10.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

KRAUSE

Gustav

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

KREMERTZ

Johann

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

KRÜGER

Franz

 

02.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

KRUSE

Heinrich

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

KRUTZ

Paul

 

20.05.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

KUHN

Johann

 

20.05.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

LANGE

Hermann

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

LANGE

Karl

 

07.07.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Vizewachtmeister

LEBERT

Max

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Vizewachtmeister

LEBERT

Max

 

10.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Kriegsgräberstätte Champs Frankreich Block 6 Grab 109

Kanonier

LINNE

Hermann

 

15.12.1917, im Lager bei Bouillonville

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

LINNE

Hermann

 

04.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

LIPPKOWSKY

Josef

 

10.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

MAXIMOWITZ

Walter

 

28.06.1918, bei Dommiers

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

MEDIKOWSKI

Emil

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

MEHLER

Franz

 

06.04.1918, in Mézières

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet am 04.04.1918 bei Moreuil

Kanonier

MEIER

Heinrich

 

18.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

MEIER

Heinrich

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Unteroffizier

MEISTER

Wilhelm

 

18.08.1918, bei Vauxrezis

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

MENKHAUS

Heinrich

 

20.05.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

MÜLLER

Wilhelm

 

29.10.1918, bei Jolimetz

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Unteroffizier der Reserve

MÜSCH

Josef

 

20.05.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

NAVé

Josef

 

29.09.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Sergeant

NOWACKI

Josef

 

29.10.1918, bei Jolimetz

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Kriegsgräberstätte Frasnoy Frankreich Block 1 Grab 74

Unteroffizier

PANZERBIETER

Herbert

 

03.08.1918, bei Vauxrezis

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

PAUL

Otto

 

20.05.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

PETERSCHEWSKI

Heinrich

 

13.07.1918, bei Château Thierry

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Sergeant

PETROSCHKA

Paul

 

07.05.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Sergeant

PIECHOTTKA

Johann

 

18.08.1918, bei Vauxrezis

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

PRZESDZIENK

Paul

 

29.09.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

RABE

Willi

 

20.08.1918, bei Pasly

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

REHBERG

Andreas

 

24.04.1918, in Beaufort

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet am 06.04.1918 bei Moreuil, Kriegsgräberstätte Vermandovillers Frankreich Block 4 Grab 1749

Kanonier

ROGAWSKI

August

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

ROTHENBURG

Gerhard

 

05.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Kriegsgräberstätte Andechy Frankreich Block 1 Grab 174

Kanonier

SALZ

Friedrich

 

10.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

SÄNGER

Heinrich

 

15.07.1918, an der Marne

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Kriegsgräberstätte Belleau Frankreich Block 3 Grab 1001

Kanonier

SCHELENZ

Richard

 

29.07.1918, bei Vauxrezis

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

SCHELENZ

Richard

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

SCHMIDT

Paul

 

20.08.1918, bei Pasly

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Unteroffizier

SCHNEIDENBERGER

Otto

 

04.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

SCHOLZ

Paul

 

29.10.1918, bei Jolimetz

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Gefreiter

SCHUBERT

Wilhelm

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Gefreiter

SCHUBERT

Wilhelm

 

21.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Vizewachtmeister

SCHULTE-WINTROP

Karl

 

23.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

SCHULTZ

August

 

21.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

SCHULZ

Emil

 

29.09.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Unteroffizier

SERVAES

Franz

 

07.07.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

SIEBERT

Friedrich

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Gefreiter

SIEGER

Hubert

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

SPIELER

Hugo

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Vizewachtmeister

STODT

Franz

 

10.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

TESCHNER

Josef

 

16.08.1918, bei Vauxrezis

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

TESCHNER

Josef

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

THIEHOVEN

Wilhelm

 

25.09.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

THIEL

Paul

 

06.05.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Unteroffizier

THIELE

Walter

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

THIERAU

Eduard

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

TSCHENTSCHER

August

 

20.08.1918, bei Pasly

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

VILBOURG

Georg

 

29.09.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Gefreiter

VOGT

Gustav

 

29.09.1918, bei St. Souplet

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

VOLK

Paul

 

20.08.1918, bei Pasly

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

VOßFÜHLER

Johann

 

06.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

WALTER

Karl

 

09.07.1918, bei Château Thierry

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Kanonier

WALTER

Walter

 

13.07.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

WANJURA

Richard

 

29.10.1918, bei Jolimetz

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet

Sergeant

WEGENER

Paul

 

04.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

WERNECKE

Christoph

 

20.05.1917, bei Vièvres

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet

Kanonier

WILLKOWSKI

Emil

 

29.05.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

WINKELMANN

Ludwig

 

02.06.1918, bei Audignicourt

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

WIRBITZKI

Johann

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Kanonier

WITTKE

Gustav

 

25.10.1917, bei Anizy

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Leicht verwundet

Sergeant

WOLFF

August

 

11.10.1918, in einem Kriegslazarett

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Verwundet am 08.10.1918 bei St. Souplet, Kriegsgräberstätte Noyers Pont Maugis Frankreich Block A Grab 3925

Kanonier

WROBEL

Ignatz

 

05.04.1918, bei Moreuil

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

 

Kanonier

WROBEL

Paul

 

24.08.1918, in Bernau

FAR 43, III. Abteilung, 9. Batterie

Schwer verwundet am 02.06.1918 bei Audignicourt

Datum der Abschrift: 07.04.2012

Beitrag von: Michaela Becker/Hans Günther Sachs, Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte Landeskunde und Volkskultur e.V., Hirtenstraße 26, 66549 Nk.-Wellesweiler
Foto © 2012 Michaela Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten