Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste des Cleveschen Feldartillerie-Regiments Nr. 43 (I. Abteilung, Leichte Munitionskolonne)

Verlustliste des Cleveschen Feldartillerie-Regiments Nr. 43

Weitere Namen

1. Abteilung, 1. Batterie 
1. Abteilung, 2. Batterie 
1. Abteilung, 3. Batterie 
1. Abteilung, Stab 
2. Abteilung, 4. Batterie 
2. Abteilung, 5. Batterie 
2. Abteilung, 6. Batterie 
2. Abteilung, leichte Munitionskolonne 
2. Abteilung, Stab 
Ersatzabteilung u. Rekr.-Depot, 1. Ersatzabteilung 
3. Abteilung, 7. Batterie 
3. Abteilung, 8. Batterie 
3. Abteilung, 9. Batterie 
3. Abteilung, Stab 
Ersatzabteilung 
Kdrt. B.-Berg-Batl. IR 16 
Offiziere 
Regimentsstab 
Schützengruppe, Kanonierabteilung Nr.8 

Inschriften:

Das
Königl. Preußische Clevesche
Feldartillerie-Regiment Nr. 43
Ehrenliste
Nach amtlichen Unterlagen und Berichten
Von Mitkämpfern herausgegeben von der
Offiziersvereinigung des Regiments
Oldenburg i.O. 1932
Druck und Verlag von Gerhard Stalling

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter

BÄCKER

Franz

 

29.06.1916, bei Samogneux

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Leicht verwundet

Gefreiter

BALSFORTH

Heinrich van

 

15.06.1915, bei La Bassée

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Leicht verwundet

Kanonier

BECKER

Bernhard

 

20.02.1916, bei Berclau

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Kriegsgräberstätte Lambersart Frankreich Block 2 Grab 1372

Unteroffizier

CAPELL

Heinrich

 

20.02.1916, bei Berclau

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Schwer verwundet

Kanonier

DIRKES

Bernhard

 

20.02.1916, bei Berclau

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Kriegsgräberstätte Lambersart Frankreich Block 2 Grab 1371

Gefreiter

KLÖPPER

Wilhelm

 

20.02.1916, bei Berclau

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Kriegsgräberstätte Lambersart Frankreich Block 2 Grab 1373

Kanonier

KOCH

Max

 

21.06.1916, bei Samogneux

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Leicht verwundet

Kanonier

LUNKENHEIMER

Peter Karl

 

13.04.1915, bei La Bassée

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Kriegsgräberstätte Lambersart Frankreich Block 2 Grab 1357

Kanonier

MARKUS

Gustav

 

15.06.1915, bei La Bassée

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Schwer verwundet

Kanonier

MICHEL

Adolf

 

21.06.1916, bei Samogneux

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Leicht verwundet

Kanonier

MROSEWSKY

Franz

 

20.02.1916, bei Berclau

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Schwer verwundet

Gefreiter

OECKINGHAUS

Ludwig

 

06.07.1916, in Sivry

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Verwundet am 29.06.1916 bei Samogneux, Kriegsgräberstätte Dinslaken Kommunalfriedhof Deutschland Block EA Grab 2

Kanonier

SCHLÄCHTER

Heinrich

 

07.08.1916, bei Forges

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Leicht verwundet

Kanonier

SCHMIDT

Friedrich

 

20.02.1916, bei Berclau

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Schwer verwundet

Kanonier

WELLMANN

Theodor

 

15.12.1916, im Mont Aubé Lager

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Schwer verwundet

Sanitäts-Gefreiter

WEYERS

Johann

 

19.09.1914, bei Orainville

FAR 43, I. Abteilung, Lei. Mun.Kol.

Verwundet

Datum der Abschrift: 07.04.2012

Beitrag von: Michaela Becker/Hans Günther Sachs, Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte Landeskunde und Volkskultur e.V., Hirtenstraße 26, 66549 Nk.-Wellesweiler
Foto © 2012 Michaela Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten