Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kgl. Bayer. 1. Ulanen-Regiment „Kaiser Wilhelm II., König von Preußen“

Kriegsstammrollen/Kriegsrangliste

Das Regiment (auch als „Bamberger Ulanen“, „Kaiser-Ulanen“ oder unter dem Spitznamen „Sekt-Ulanen“ bekannt) war ein Ulanenregiment der bayerischen Armee, das in Bamberg stationiert und 1914 der 4. Kavallerie-Brigade unterstellt war. Es trat am 3. August 1914 in Stärke von 33 Offizieren und 654 Ulanen mit 729 Pferden und 19 Fahrzeugen an. Das Regiment war in 4 Feld-Eskadrons gegliedert; die 2. Eskadron war die Ersatz-Eskadron. Zudem wurden im August 1914 die 2. und 3. Landsturm-Eskadron des II. Armee-Korps errichtet. Als Teil der 6. Armee wurde es zunächst an der Westfront eingesetzt.

Gesamtverluste während des Ersten Weltkriegs:
Gefallene/an Verwundung Verstorbene:
16 Offiziere, 17 Unteroffiziere und 191 Mann
Vermisste: 17 Mann
In Gefangenschaft gerieten 4 Unteroffiziere und 29 Mann.

Namen der Gefallenen:

1. Eskadron

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefr.d. Landw.

ARMBRUST

Heinrich

11.12.1883 Frankenthal, Pfalz

21.08.1916 b. Stare-Czerviszcze

1. Esk.

durch Granatschuß gefallen, beerdigt a.d. Soldatenfdh. d. B. K.D. 1 1/2 km nordw. Toboly rechts d. Straße, Grab 20, Landwirt in Wattenheim, ledig

Ulan

BERNHARDT

Wilhelm

11.08.1914 b. Gerden, südl. Dieuze

1. Esk.

Gef. im Gefecht bei Bortenach

Ulan

BLECHSCHMIDT

Max Christian

17.10.1896 Moschendorf, Hof a.d. Saale, Obfranken

16.02.1917 b. Stare-Czerviszcze

1. Esk.

Durch Artillerie-Volltreffer gefallen, beerdigt 18.2.17 a.d. Soldatenfdh. d. 1. K.B. 4 km nordw. Toboly rechts d. Straße, Grab 62

Ulan

BRAUN

Josef

06.12.1892 Straßbessenbach, Aschaffenburg, Unterfranken

11.08.1914 Lagarde

1. Esk.

Gefallen; Brustschuß; Maschinist in Dortmund, Eltern: Johann u. Maria geb. Brand

Ulan

BÜTTNER

Edmund

28.05.1892 Sondemau, Neustadt a.S., Unterfranken

09.10.1914 Hazebrück

1. Esk.

Gefallen; ledig, Schmied in Sondemau; Eltern: Ferdinand u. Ottilie geb. Walter

General-Major

CRAILSHEIM

Eduard, Freiherr von

16.01.1865 Reichenhall, Berchtesgaden

08.05.1915 Krafinow, Rußland

5. Kavall. Brigade

Gefallen, Wohnort Bamberg, Ehefrau Karolina geb. Freiin Tucher von Simmelsdorf, 2 Kinder

Ulan

DIPPERT

Wilhelm

23.01.1893 Kleineibstadt, Konigshofen i.G., Unterfranken

18.08.1916 b. Stare-Czerviszcze

1. Esk.

19.8.16 a.d. Soldatenfriedhof d. 1. K.B. 1 ½ km nordw. Toboly begraben, Grab 2; Schreiner in Kleineibstadt, ledig.

Ulan

DREITZ

Johann

22.06.1895 Reuth, Forchheim, Oberfranken

04.06.1915 a.d. Dubissa (Gruziszky)

1. Esk.

Granatschuß; Aufsetzer in Bamberg

Ulan

EBERLEIN

Wilhelm Leonhard

05.11.1881 Hildenholz, Rothenburg a.T., Mittelfranken

18.08.1916 b. Stare-Czerwiszezo

1. Esk.

Gef. im Stellungskampf d. Granate zerrissen, beerdigt a. d. Soldaten-Friedhof d. B.K.D. 1 ½ km nordwestl. Toboly, Grab 63; Spengler in Hildenholz

Ulan

FARNBACHER

Johann

22.05.1888 Neundorf, Höchstadt a. H., Oberfranken

18.06.1915 b. Lepkaline

1. Esk.

Gefallen durch Gewehrschuß, beerdigt 18.06.15 in Kibuzie i. einem Garten i.d. Mitte d. Ortsstraße; Bauer in Neundorf

Rittmeister u. Batl. Chef

FEURY AUF HILLING

Alfred, Freiherr von

14.01.1874 Bayreth, Bayern

11.08.1914 b. Lagarde

1. Esk.

Gefallen durch Brustschuß

Ulan

FISCHER

Heinrich

22.01.1896 Neuhofen, Ludwigshafen, Pfalz

09.09.1916 b. Stare-Czerviszcze

1. Esk.

durch Granatschuß gefallen, beerdigt a. d. Soldatenfdh. Farinky, Grab 66, Maschinenarbeitert in Neuhofen, ledig

Ulan

FISCHER

Kaspar Michael

15.03.1894 Gaibach, Gerolzhofen, Unterfranken

02.08.1916 b. Stare-Czerviszcze

1. Esk.

Im Stellungskampf durch Schrapnellschuß i. d. Brust gefallen. Am 3.8.16 a. d. Soldatenfriedhof d. B.K.D. 1 ½ km nordw. Toboly begraben, Grab 12. Schmied in Unterspießheim, ledig

Gefr.d.Res.

GEUTES

Gustav

04.06.1888 Breitfurt, Zweibrücken, Pfalz

09.06.1915 Res. Feldlaz. 19 Kielury

1. Esk.

Verw. 02.06.1915 b. Gruziszky (Dubissa), 10.6.15 a. d. dortigen Fdh. beerdigt

Ulan

GÖBEL

Alvis

20.08.1891 Damm, Aschaffenburg, Unterfranken

04.10.1914 Schlacht bei Lille

1. Esk.

Gefallen durch Infanteriegeschoß, Hilfsmonteur in Glattbach b. Aschaffenburg, ledig

Gefr.d.Res.

GRESSER

Karl

08.09.1888 Neustadt a. M., Lohr, Unterfranken

10.09.1916 b. Stare-Czerwiszezo

1. Esk.

Gef. im Stellungskampf d. Granatvolltreffer, beerdigt a. d. Soldaten-Friedhof d. B.K.D. 1 ½ km nordwestl. Toboly, Grab 5; Fuhrmann in Neustadt

Gefreiter

GRIMMER

Ernst

10.12.1892 Kottenbrunn, Coburg, Sachsen-Coburg-Gotha

19.03.1918 Ouielgorod

1. Esk.

Granatschuß ins Herz, 20.03.1918 a. d. Friedhof Ouielgorod beerdigt; Wagner in Ebern

Leutnant d. Res.

GUTTENBERG

Maximilian, Freiherr von und zu

14.07.1889 Guttenberg, Stadtsteinach, Bayern

20.09.1914 b. Pannes

1. Esk.

Gef. auf Patrouille d. Brustschuß, beerdigt Friedhof zu Gorze, Ehefrau: Elfriede Hedwig Heeschke

Unteroff. d.Res.

HERBERT

Anton

03.08.1890 Hausen Mebrichstadt, Unterfranken

09.09.1916 b. Stare-Czerwiszezo

1. Esk.

Gef. im Stellungskampf d. Granatschuß, beerdigt a. d. Soldaten-Friedhof Fassuki, Grab 85; Basaltarbeiter in Hausen

Ulan

HORLING

Johann

23.06.1891 Wülflingen, Haßfurt, Unterfranken

11.08.1914 Lagarde

1. Esk.

Gefallen; Bierbrauer in Haßfurt; Eltern: Ludwig u. Katharina geb. Brehm

Ulan

HÖSCH

Heinrich

01.11.1892 Heiligenstadt, Ebermannstadt, Oberfranken

02.06.1915 b. Gruszirzky (Dubissa)

1. Esk.

Gefallen im Gefecht; Bauer in Heiligenstadt; Mutter: Margarethe Hösch

Gefr.d.Res.

HUFNAGEL

Peter

26.12.1889 Geiselbach, Holzenau, Unterfranken

09.10.1916 b. Stare-Czerwiszezo

1. Esk.

Gef., Herzschuß im Stellungskampf, beerdigt a. d. Soldaten-Friedhof d. 1. K.B. Grab 28; Bauer in Geiselbach

Ulan

LEIBOLD

Karl

05.03.1896 Fahr a. M., Gerolzhofen, Unterfranken

19.01.1917 Stare-Czerviszcze

1. Esk.

Durch Handgranate tödlich verunglückt, 20.1.17 beerdigt a. d. Soldatenfdh. 1. K.D. 4 km nordw. Toboly rechts d. Straße, Grab 20, Landwirt in Wattenheim, ledig

Leutnant

LERCHENFELD

Maximilian, Freiherr von

02.08.1895 Heinersreuth, Stadtsteinach, Bayern

08.01.1919 Ukraine

1. Esk.

Gestorben durch Brustschuß

Leutnant, Ord. Off. d. 4. Kav. Brig.

LERCHENFELD

Maximilian, Freiherr von

02.08.1895 Heinersreuth, Stadtsteinach, Oberfranken

08.01.1919 Szaßlew

1. Esk.

Gefallen a.d. Rückmarsch aus der Ukraine; Student

Ulan

METZ

Johann

12.07.11894 Garitz, Kissingen, Unterfranken

02.06.1915 a. d. Dubissa

1. Esk.

Gefallen im Gefecht; Bauer in Garitz, ledig, Eltern Johann und Barbara, geb. Sell

Ulan

METZGER

Andreas

24.11.1894 Stappenbach, Bamberg, Obfranken

18.08.1916 b. Stare-Czerviszcze

1. Esk.

durch Artillerie-Volltreffer gefallen, beerdigt 20.08.16 a. d. Soldatenfdh. d. B. K.D. 4 km nordw. Toboly rechts d. Straße, Grab 61, Bauer in Stappenbach, ledig

Ulan

MOHR

Jakob

23.02.1896 Becherbach, Küsel, Bayern

19.10.1916 Stare-Czerviszcze

1. Esk.

Gefallen durch Granateschuß i. d. Kopf, 20.10.16 beerdigt a. d. Soldatenfdh. 1. K.D. Grab 40, ledig

Leutnant

NOSTITZ

Constantin, Freiherr von

07.11.1888 Schönbühl, Lindau, Bayern

11.08.1914 b. Lagarde

1. Esk.

Gefallen durch Lungenschuß

Leutnant d. Res.

PETRY

Karl

19.08.1893 Praunheim b. Frankfurt/M.

14.06.1918 Feldlaz. 38

1. Esk.

Gestorben an Krankheit; stud. agr., Wohnort: Frankfurt/M

Leutnant

PRIEGER

Helmut

12.07.1891 Coburg, Sachsen

11.08.1914 b. Lagarde

1. Esk.

Gefallen, ledig

Leutnant

REHLINGEN

Walter, Freiherr von

09.06.1890 Hainhofen, Augsburg, Bayern

29.04.1915 b. Kieycdany, Litauen

1. Esk.

Schuß in re. Oberschenkel u. Querschläger in li. Oberschenkel, beerdigt Gut Surmonty b. Girtagol

Kriegsfw. Ulan

REUTER

Friedmann

29.07.1896 Neuenbau, Sonneberg, Hzgt. Sachsen-Meiningen

30.03.1916 b. Guntowniki

1. Esk.

Durch Herzschuß gefallen, 1.4.16 a. d. Soldatenfdh. beerdigt; Kaufmann in Meiningen, ledig

Rittmeister d. Res.

ROTENHAN

Hermann, Freiherr von

06.02.1877 Frankfurt a. M.

25.06.1916 b. Binieroka

1. Esk.

Gef.,Wohnort: Tanger, beerdigt Novo Emilien

Ulan

SAUER

Lorenz

20.06.1896 Litzendorf, Bamberg, Oberfranken

16.02.1917 Stare-Czerviszcze

1. Esk.

Gefallen durch Artillerievolltreffer, 18.02.17 beerdigt a. d. Soldatenfdh. 1. K.D. 4km nordw. Toboly rechts d. Straße, Grab 17, Bauer in Naisa, ledig

Ulan

SCHEBLER

Johann

25.09.1891 Birkenfeld, Marktheidenfeld, Unterfranken

12.08.1914 Res.Laz. Dieuze

1. Esk.

Verw. 11.08.1914 Lagarde; Maurer in Birkenfeld, ledig; Eltern: Valentin u. Justina

Rittmeister

SCHNURBEIN

Maximilian, Freiherr von

14.12.1880 Augsburg, Bayern

28.04.1915 Gefecht b. Kielmy, Litauen

1. Esk.

Gefallen durch Brustschuß; Ehefrau Agnes von Tüngen, 2 Kinder; EK II 27.10.14

Ulan

SCHUBERTH

Christoph

06.08.1897 Wernstein, Kuhnbach, Obfranken

30.07.1918 auf Patrouille b. Stawizcze

1. Esk.

Brustschuß, 31.8.18 Friedhof Stawizcze beerdigt

Ulan

SCHUMANN

Walter

14.09.1896 Heidelberg, Baden

10.09.1916 Stare-Czerviszcze

1. Esk.

Gefallen durch Granatenvolltreffer, 11.9.16 beerdigt a. d. Soldatenfdh. 1. K.D. 1 ½ km nordw. Toboly rechts d. Straße, Grab 26, Fabrikarbeiter in Reunthal, ledig

Ulan

STADTER

Johann

21.04.1894 Meoggendorf, Ebermannstadt, Obfranken

02.06.1915 a.d. Dubissa

1. Esk.

Gefallen im Gefecht d. Bajonettstich i. d. Bauch; Bauer in Moggendorf, ledig

Leutnant

SYBERG ZU SÜMMERN

Karl, Freiherr von

28.06.1895 Lenggries, Bad Tölz, Bayern

08.10.1916 Laz. Landsberg

1. Esk.

Gest. durch Unglücksfall bei Kovel

Ulan

WEIERICH

Richard

01.02.1894 Marktheidenfeld, Unterfranken

18.08.1916 b. Stare-Czerviszcze

1. Esk.

durch Granatschuß gefallen, beerdigt 20.08.16 a. d. Soldatenfdh. d. B. K.D. 1 1/2 km nordw. Toboly rechts d. Straße, Grab 64, Fuhrmann in Homburg, ledig

Gefreiter

ZIMMERMANN

August

20.06.1891 Thüngersheim, Würzburg, Unterfranken

13.10.1914 in franz. Gefsch. i. Lazarett Hazebrück

1. Esk.

schw. verw. b. Hazebrück, gestorben; Schumacher in Thüngersheim, Eltern W. Edmund Schumachermeister u. Margarethe geb. Bauer

3. Eskadron

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Vizwmstr.

ALBERT

Harry

03.09.1883 Schweinfurt

18.02.1919 Lazarett Bamberg 12 Uhr nachts

3. Esk.

Gestorben an Flecktyphus, Fabrikarbeiter in Bamberg, verhei., 1 Kind

Ulan

BÄR

Adolf

24.02.1893 Windsbach, Amt Ansbach

11.08.1914 b. Lagarde

3. Esk.

Gef.; Bäcker in Windsbach, ledig

Ulan

DAUCHER

Johann

10.03.1897 Forchheim

Anfang Sept. 1918 Laz. Jelissawjelgrad

3. Esk.

Lungenentzündung, Friseur in Forchheim, ledig

Ulan

EMMERT

Lambert Ludwig

19.10.1892 Rarsbach, Amt Gemünden

11.08.1914 Lagarde

3. Esk.

Vermißt, 12.07.1918 für † erklärt, Bauer in Rarsbach

Ulan

ENARD

Richard

23.05.1896 Würzburg

10.10.1916 7.00 Uhr b. Stare Czerwiczcze

3. Esk.

Granatschuß ins Herz, beerdigt im neuen Friedhof 1. K.B. ca. 4 km nordw. von Toboly; Landwirt in Würzburg

Ulan

ENDREß

Adam

23.12.1893 Nedensdorf, A. Staffelstein

11.08.1914 b. Lagarde

3. Esk.

Gef. und in Lagarde begraben, Arbeiter in Nedensdorf, ledig

Ulan

ENDREß

Gottfried

26.12.1892 Aub, Amt Königshofen

11.08.1914 b. Lagarde

3. Esk.

Gef., begraben in Lagarde; Bauer in Aub, ledig

Ulan

ERB

Kurt

25.03.1891 Stellberg Prov. Hessen

12.12.1918 Massslaniekorka b. Yelissaretgrad

3. Esk.

Lungenentzündung, dort begraben; Metzger in Stellberg, ledig

Ulan

FREIENBERG

Wilhelm

11.06.1894 Braitzen Krs. Braunschweig

11.08.1914 b. Lagarde

3. Esk.

Gef.; Hufschmied in Braitzen, ledig

Ulan

GIEGERICHS

Johann

25.07.1893 Mömmlingen, Amt Obernburg

11.08.1914 b. Lagarde

3. Esk.

Gef., Lagarde beerdigt, ledig

Ulan

HÄFNER

Heinrich

24.03.1890 Geroldshausen

10.09.1916 b. Stare Czermiszcze

3. Esk.

Gef. durch Artillerieschuß, Militärfdh. Farynka; Bauer in Geroldshausen

Ulan

HAU

Friedrich

01.01.1895 Reuthersbrunn, Ebern

27.06.1918 b. Lisianko

3. Esk.

Gef. d. Gewehrschuß i. d. Kopf, 28.06.1918 i. Fdh. ca. 500 m östl. Pisarewka beerdigt; Reitbursche in Reuthersbrunn

Ulan

HILL

August

06.10.1896 Trippstadt Amt Kaiserslautern

21.02.1917 b. Stare Czerwiczcze

3. Esk.

Maschinengewehr-Schuß i. d. l. Knie 20.02.17, gest.; Fdh. Toboly, Tagelöhner in Trippstadt, ledig

Ulan

HOBE

Joseph

26.02.1892 Sulzheim Amt Gerolzhofen

05.10.1918 San. Komp. 233

3. Esk.

Lungenentzündung, † abends 11 Uhr; Landwirt in Sulzheim, ledig

Trompeter

HUNALD

Otto

23.08.1887 Halle, Saale

19.07.1918 Zahna

3. Esk.

Herzschlag

Ulan

ISSING

Andreas

01.11.1897 Güntersleben, Amt Würzburg

09.10.1918 morg. 3.00 Uhr Laz. Aleschki

3. Esk.

Ruhr, begraben a. d. Ortsfriedhof; Bauer in Güntersleben, ledig

Gefr.

JAKOBY

Jakob

15.02.1890 Pirmasens

11.08.1914 b. Lagarde

3. Esk.

Gef.; Schmied in Pirmasens, ledig

Ulan

KAISER

Ägidius

13.01.1893 Löffelsterz Amt Schweinfurt

11.08.1914 Lagarde

3. Esk.

Gef.

Gefr.

LANDECK

Andreas

28.03.1889 Oberaltertheim, Amt Würzburg

10.09.1916 b. Stare Czermiszcze

3. Esk.

Art.schuß, Kopf, Landwirt in Oberaltertheim, ledig

Unteroff.

MÜLLER

Erich

Dessau, Magistrat Anhalt

29.09.1915 b. Nawry

3. Esk.

Gef. d. Kopfschuß, Musiker in Dessau, ledig

Unteroff. Krgsfreiw.

MÜLLER

Heinrich

12.11.1893 Bamberg

05.06.1915 Grusziszky

3. Esk.

Granatschuß i.d. Kopf, stud. med. vet. in Bamberg, ledig

Ulan

MÜLLER

Richard

02.07.1891 Obertaschendf. Amt Scheinfeld, Bayern

11.08.1914 Gefecht b. Lagarde

3. Esk.

Gef., begraben bei Lagarde

Gefr.d.Res.

PFANN

Martin

31.05.1888 Worzeldorf, Amt Schwabck

Bamberg

3. Esk.

Gestorben, verheiratet 21.07.1912 Marg. Zets, 2 Kinder; Dienstknecht in Stein

Ulan

POPP

Thomas

17.01.1893 Trumstadt Amt Bamberg II

28.07.1916 b. Stare Czermiszcze

3. Esk.

Gef., Gewehrschuß i. d. Kopf, Wohnort München, begr. a. d. Fdh. d. B.R.D. 2 km nordwestl. Toboly

Ulan

POSER

Paul

24.08.1893 Jena

05.10.1914 b. Fachez b. Lille

3. Esk.

Gef. auf Patrouille, Schmied in Jena, ledig; Krgst. Lambersart, Block 2 Grab 467

Ulan

REIM

Georg

20.05.1894 Rothenkirchen Amt Teuschnitz

11.08.1914 b. Lagarde

3. Esk.

Gef., Landwirt in Rothenirchen, ledig

Ulan

REINHARD

Christian

12.04.1888 Winterhausen, Amt Ochsenfurt

09.09.1916 nachm. 3.00 Uhr

3. Esk.

Artillerieschuß, Militärfdh. Farynki Grab 89; Steinhauer in Winterhausen, ledig

Ulan

RIES

Hans

23.06.1894 Volkach a.M., Unterfranken

09.09.1916 b. Toboly, Ukraine

3. Esk.

Gef. b. einem Abwehrgefecht

Ulan

ROLLAUER

August

14.04.1894 Hedard Amt Meisenheim

29.09.1915 b. Nawy, früh 5 Uhr

3. Esk.

Gef. d. Gewehrschuß; Kaufmann in Hedard, ledig

Ulan

RÖßNER

Franz

18.05.1892 Volkach, Amt Gerolzhofen

12.12.1914 Feldlaz. 10 II. bayr. A.K.

3. Esk.

Gestorben an Typhus, Maurer in Volkach, ledig

Ulan

RUß

Martin

04.11.1891 Nenndorf, Amt Bamberg

04.11.1914 b. Ebeluwelt (?)

3. Esk.

Gef., Gewehrschuß i.d. Kopf, dort begraben; Krgst. Langemark, Kameradengrab

Ulan

SCHNEIDER

Alfons

10.12.1897 Albstadt, Amt Alzenau

18.12.1918 Rote Kreuz Hosp. Jelisawjetgrad

3. Esk.

Lungenentzündung; Bauer in Albstadt, ledig

Ulan

SCHREINER

Hermann

30.10.1892 Stralzbach, Amt Kissingen

23.12.1914 Troyermes

3. Esk.

† im Lazarett an Typhus; Tagelöhner in Stralzbach, ledig

Ulan

SCHULTE

Josef

01.07.1891 Brilon, Preußen

18.08.1916 Stare-Czcerwiszcze

3. Esk.

Gef. durch Artillerie-Geschoß; Kaufmann in Brilon, ledig

Unteroff.

STEINER

Franz

29.04.1890 Coburg, S.-C.-Gotha

25.04.1919 Festlaz. Königsberg

3. Esk.

Erschöpfung und Fleckfieber, 29.04.19 a. d. Militärfdh. beerdigt;

Ulan

VOIGT

Willy

02.07.1893 Zittau, Sachsen

10.08.1916 b. Stare Czermiszcze

3. Esk.

Gewehrschuß i. d. Bauch, begraben b. Farynki, Schreiner in Zittau, ledig

Ulan

WALTER

Max

27.04.1896 Lauscha

09.10.1914 b. St. Sylvestre

3. Esk.

Gef., Gewehrschuß i. d. Kopf; Sattler in Lauscha, ledig

Ulan

WEBER

Johann

20.03.1891 Obersinn, Amt Gemünden

18.12.1914 Feldlaz. Lille

3. Esk.

Typhus, Fabrikarbeiter in Obersinn, ledig

Gefr.

WEBER

Johann

10.11.1890 Rück Amt Staßfurt

21.11.1918 Laz.

3. Esk.

23.11.18 a.d. Ehrenfriedhof zu Nikolazerna begraben, verh. Anna Hertex

Ulan

WILLBAUCK

Joseph

28.02.1895 Stettfeld Krs. Bruchsal, Baden

08.05.1915 b. Krakinow

3. Esk.

Gef. d. Artillerieschuß i. d. Kopf u. dort begraben,Lohnarbeiter in Stettfeld, ledig

Ersatz-Eskadron

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obltnt.

KÖNIG

Friedrich

19.09.1861 Kloster Oberzell, Amt Würzburg

17.07.1915

Ers. Esk.

Gestorben; Offizier a. D. in München

Rittmstr. d. Res.

LINDENFELS

Ludwig, Freiherr, von

13.11.1874 Colmdorf, Amt Bayreuth

25.06.1917 vorm. 9.00 Uhr Ordenslaz. Bamberg

Ers. Esk.

Darmfissuren, Hämorrhoiden, Herzinsuffizienz, Gutsbesitzer in Wolframshof, verh. 2 Kinder

Ltnt.d.Res.

PETRY

Karl

19.08.1893 Pramheim b. Frankfurt a. M.

14.06.1918 bay. Feldlaz. 28, 1.45 Uhr

Ers. Esk.

Gasvergiftung, stud. agr. in Frankfurt a. M.

Leutnant

REHLINGEN

Walter, Freiherr von

09.06.1890

29.04.1915 b. Kjeidany, Rußl.

Ers. Esk.

Gef. beim Sturm a. e. Eisenbahnbrücke

Rittm.d.Res.

ROTENHAN

Hermann, Freiherr von

06.02.1877 Frankfurt a. M.

25.06.1916 b. Linienka am Stachod

Ers. Esk.

Gef.; Kgl. Preuß Legationsrat in Eyrichshof Post Ebern

Rechnungsrat

SCHARFENBERGER

Friedrich Jakob

25.07.1855 Germersheim, Pfalz, Bayern

24.08.1916 städt. Krkh. Bad Reichenhall

Ers. Esk.

Gest., Oberer Militärbeamter in Bamberg, verh. Sabine Herbert, 3 Kinder

Rittmeister u. Esk.-Chef

SCHNURBEIN

Maximilian Markus, von

14.12.1880 Augsburg

28.04.1915 Lale, Kurland

Ers. Esk.

Gef.; akt. Offizier in Bamberg

Leutnant

SYBERG ZU SÜMMEREN

Karl Adolf, Freiherr von

28.06.1895 Langgrien

08.10.1916 b. Zantoch, Jahnsfelde

Ers. Esk.

Bei Eisenbahnunglück tödlich verunglückt, Offizier in Bamberg

Feldrekruten-Depot

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Ulan

BEIßLER

Karl Philipp

13.11.1897 Glattbach, Aschaffenburg

03.09.1917 Kryuno

Durch Explosion eign. Handgranate verw. am Bauch, li. u. re. Obersch. u. Untersch.; 4.9.17 beerdigt Farynki; Fabrikarbeiter in Glattbach, ledig

Datum der Abschrift: Jan. 2012

Beitrag von: Karin Offen
Foto © 2012 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten