Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ostermoor, Stadt Brunsbüttel, Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein

PLZ 25541

Gedenkstein auf dem Paulusfriedhof in Brunsbüttelkoog. Das Ehrenmal befand sich früher im Zentrum des Dorfes. Nach der Umsiedlung der Ostermoorer Bevölkerung für die Industrieansiedlung in Brunsbüttel wurde das Denkmal auf den Paulus-Friedhof im Brunsbüttelkoog verbracht, wo es heute auf einer kleinen, zentral gelegenen Wiese zu finden ist. Es ist aus rotem Granit gefertigt.

Inschriften:


TREUE UM TREUE

GEFALLEN 1914-1918
GEFALLEN 1939-1945
VERMISST 1939-1945
BOMBENOPFER 20.6.1944

Namen der Gefallenen:

1.Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Feldwebel

BOCK

Willi

05.05.1892 in Ostermoor (Brunsbüttelkoog)

17.07.1916 am Narotsch-See , Russland

Inf. Rgt. 266 / 7

Lehrer, ledig, einberufen im Dezember 1914 nach Altona. Ins Feld eingerückt am 3. Februar 1915. Er starb durch einen Brustschuss. Er liegt begraben im Wald von Bronchy.

Vize-Feldwebel

MAASS

Ni(k)colaus

(18)24.10.1887 in Büttel

09.10.1918 in Valenciennes , Frankreich (im Kriegslazarett Lübeck)

Inf. Rgt. 163 / 4. Kp. (Landsturm Batl. Neumünster)

Bote, aktive Dienstzeit von 1907 bis 1909 in Neumünster. Einberufen am 2. August 1914 nach Rendsburg. Ins Feld eingerückt am 5. August 1914. Er liegt bestattet auf dem Ehrenfriedhof in Valenciennes. Er starb an einem Rückenschuss. Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Frasnoy im Block 3 Grab 16.

MAASS (MAAß)

Hinrich

1885

18.04.1918 im Westen

Bürodiener

Musketier

NIESTRATE

Hermann Heinrich Julius

20.04.1897 in Kattrepel (Ostermoor)

13.05.1917 im Reservelazarett in Eisleben.

Inf. Regt. 56 (Vogel v. Falkenstein) / 4. Komp.

Schuhmacher, ledig, Brunsbüttelkoog, am 13. Oktober 1916 nach Hameln zum Kriegsdienst eingezogen. EK II. Verstarb an den Folgen einer Verwundung am Bein (rechtes Knie durch Granatsplitter).

Pionier

PLETT

Hans Jakob

03.05.1895 in Brunsbüttelkoog

13.08.1917 bei Höhe 304 (Verdun) in Frankreich

Pionier Komp. Nr. 284

Maurergeselle, ledig, Brunsbüttelkoog, Gasvergiftung nach Gasangriff.

Musketier

RAMM

Willi (Willy) Berthold

29.08.1895 in Ostermoor

01.01.1919 im Festungslaz. Brunsbüttel

Res. Inf. Rgt. 260 / 4

Einberufen am 3. Mai 1915 nach Nortdorf. Ins Feld eingerückt am 29. August 1915. Kämpfte im Osten. Gestorben an Kriegsverletzungen und Grippe. Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brunsbüttelkoog im Block 4 Reihe 14 Grab 2.

Ersatz-Reservist

SCHMIDT

Robert Johannes

1885 Brunsbüttelkoog (Ostermoor)

09.04.1916(1917) bei Arras

Res. Inf. Regt. Nr. 76 / 6. Kompagnie

Bäcker, 32 Jahre, Ostermoor

Musketier

SIEB

Karl

24.06.1894 in Helserdeich

Vermisst seit Oktober 1916 in Russland

Res. Inf. Rgt. 18 / 6

Einberufen am 15. Mai 1915 nach Neumünster. Ins Feld eingerückt am 25. September 1915.

Grenadier

STÜFEN

Paul Heinrich

16.02.1894 in Brunsbüttelkoog

29.12.1916 bei Louvemont vor Crépion

7. Garde Grenadier Regt. / 11. Komp.

Am 1. Oktober 1914 zum Kriegsdienst nach Rendsburg eingezogen. Starb durch einen Kopfschuss. Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Consenvoye im Block 2 Grab 1819

Pionier

TIMM

Emil Fritz

26.01.1893 in Nortdorf

Vermisst seit 02.05 1915 beim Sturm auf Staszkowka in den Karparthen

Garde Pionier Batl. / 2 Komp.

Klempner, Ostermoor, einberufen am 12. Januar 1915 nach Berlin.

Füsilier

TIMM

Ernst Willi

18.12.1891 in Nortdorf

Vermisst seit dem 05(06).09.1914 bei Esterney , Frankreich.

Füsilier Rgt. 86 / 1. Kp.

Am 2. August 1914 ins Feld eingerückt. Reservist. Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Connantre im Kameradengrab.

Unteroffizier

TIMM

Wilhelm

27.01.1885 in Nortdorf

01.03.1918 an der Dageula-Höhe 9

Fuß Art. Rgt. 403 / 4. Bat.

Einberufen am 3. August 1915 nach Rendsburg. Er liegt bestattet an der Dageula-Höhe.

Gefreiter (Musketier)

TRUH

Emil Peter Heinrich

19.01.1888 in Itzehoe

06.09.1914 bei Escardes

Inf. Rgt. 85 / 6. Kp.

Einberufen am 3. August 1914 nach Rendsburg. Ins Feld eingerückt am 4. August 1914. Verstarb in Französischer Gefangenschaft. EK II. Er liegt bestattet auf dem Ehrenfriedhof Escardes.

2. Weltkrieg (Gefallene)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BUCHHOLZ

Willi

1916

1945

BUGE

Richard

1912

1941

Obergefreiter

HANSEN

Theodor Heinrich

29.05. (17.11.)1919 Husum

vermisst seit dem 01.01.(12.06.)1942 im Kriegslazarett 4, 610 Simferopol in Rußland

Schlachtergeselle, seinen Verwundungen erlegen, sein Name ist im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sologubowka verzeichnet.

KLAFKE

Andreas

1907

1944

Obergefreiter

LÜHMANN

Adolf

17.05.1913 in Ecklak

18.05.1945 im Lazarett in Teplitz-Schönau

Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Marianske Lazne (Tschechei), wo er unter den unbekannten Soldaten bestattet wurde.

Obergrenadier

LÜHMANN

Walter

01.12.1905 in St. Margarethen

31.07.1943 südostwärts Sadprudnoje

Er konnte noch nicht auf eine Kriegsgraberstätte überführt werden. Nach dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in Birkenhof bei Bukan in Russland.

Obergefreiter

NICKELS

Karl-O.

26.01.1923

31.01.1943 auf See

Als gefallener Angehöriger der Marine ist Karl Nickels auf dem Ehrenmal in Laboe oder Kiel-Möltenort verzeichnet.

Obergefreiter

PATZWALD

Karl-W.

10.12.1919 in Brunsbüttelkoog

10.11.1943 bei Newel

Er konnte noch nicht auf eine Kriegsgraberstätte überführt werden. Nach dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in Niwje in Russland.

Gefreiter

PEIMANN

Günter Walter Andeas

17.10.1924 in Brunsbüttelkoog

12.12.1944 in Kayersberg (Kaisersberg)

Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bergheim. Endgrablage: Block 1 Reihe 6 Grab 281

RATHJENS

Willi

1902

1944

Obergefreiter

RITSCHER

Hans

26.12.1919 in Brunsbüttelkoog

14.08.1943 im Feldlazarett 29 in Brjansk

Er konnte noch nicht auf eine Kriegsgraberstätte überführt werden. Nach dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in Brjansk in Russland.

Gefreiter

RITTER

Heinrich Karl

01.09.1922 Ostermoor

03.08.1944 bei Zachin

Landwirtschaftsgehilfe

Gefreiter

SCHMELING

Rudi August

23.03.1924 in Ostermoor

17.01.1944 im Feldlazarett 1 in Nikolskoje in der Sowjetunion

Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka. Endgrablage: Block 6 Reihe 28 Grab 2577

SCHREIBER

Paul

1907

1944

TIMM

Hans-Willi

1915

1944

Unteroffizier

VOLLMERT

Herbert Otto Eugen

21.01.1918 in Brunsbüttelkoog

19.07.1941 bei Jelnja

Er konnte noch nicht auf eine Kriegsgraberstätte überführt werden. Nach dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in Jelnja in Russland.

Obergefreiter

VOLLMERT

Willi

14.09.1914

06.06.1944

Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dionyssos-Rapendoza in Griechenland. Endgrablage: Gruft 3 Reihe 6 Platte 5

VON DER FECHT

Heinrich

Nordafrika

WIEDER

Hermann

1895

1947

WINKLER

Ernst

1914

1943

WINTER

Walter

1913

1945

Grenadier

WITTROCK

Gerhard

13.09.1926 in Westerbüttel

30.12.1944 in Bastogne

Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Recogne-Bastogne in Frankreich. Endgrablage: Block 8 Grab 208

WITTROCK

Hermann

24.05.1921

31.03.1945

Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn in den Niederlanden . Endgrablage: Block 8 Grab 208

WULF

Karl

1906

1941

ZORNIG

Klaus

1884

1941

verstarb an Tuberculose

2. Weltkrieg (Vermisste)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

FEDDERSEN

Heinr.

1913

1944

FEIL

Willi (Wilhelm)

17.12.1919

vermisst seit dem 01.08.1944 in Russland

Sein Name ist im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sologubowka verzeichnet.

HENNIG

Franz

1904

1944

MÜLLER

Heinrich

1903

1945

PLOTZITZA

Herbert

19.05.1912

vermisst seit dem 01.12.1942

Sein Name ist in auf einem Granitwürfel auf der Kriegsgräberstätte Rossoschka bei Wolgograd in Russland verzeichnet. Würfel 67 Platte 6

Gefreiter

RAMM

Bruno

15.09.1922 in Ostermoor

26.02.1944(45) im Kriegsgefangenenlager in der Sowjetunion

Er konnte noch nicht auf einen Kriegsgräberstätte überführt werden, da seine Grablage nicht bekannt ist.

Schütze

SCHMELING

Willi Hermann Franz

29.03.1923 in Brunsbüttel

12.1944 auf der Margaretteninsel in Budapest

Er ruht auf der Kriegsgräberstatte in Budaörs in Ungarn. Endgrablage: Block 1 unter den Unbekannten

STRATE

Karl

1914

1943

STÜHRMANN

Werner

12.03.1907

vermisst seit dem 01.08.1944 in Estland

Sein Name ist im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Narwa in Estland verzeichnet.

TIEDEMANN

Bernhard

09.03.1925 in Ostermoor

vermisst seit dem 01.01.1944 in Newel 100 km nördlich Witebsk , Gerassimowa , Kotowo , Wodjaniki

Name ist im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sebesh in Russland verzeichnet. Am 31.12.1945 für tot erklärt.

TIEDEMANN

Hinrich Hermann

17.01.1904

1945 in Russland

Seit 1944 vermisst in Dresden

Bombenopfer vom 20.6.1944

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

GÄTHJE

Johanna Mathilde Cäecilie

22.01.1892 Brunsbüttelkoog

20.06.1944

geborene LAHRSEN, Hausfrau

LAHRSEN

Claus

1866

20.06.1944

LÜBBE

Emma

01.08.1894 in Brokdorf

20.06.1944

geborene KLEEN, Hausfrau

MÜLLER

Marie

1890

20.06.1944

PASSEHL

Rosemarie

1939

20.06.1944

PEERS

Katharine (Katharina) Sophie

08.11.1864(1865) Ostermoor

20.06.1944

geborene HEITMANN, Witwe

SJUT

Otto

1934

20.06.1944

SÜEL

Johann Jakob Heinrich

25.05.1879 Brunsbüttelkoog

20.06.1944

Landmann

THEISSEN

Gertrud

1921

20.06.1944

THEISSEN

Jürgen

1943

20.06.1944

TIEDEMANN

Meta Luise Margaretha

20.10.1904

20.06.1944

geborene SÜHRK

Die Daten wurden mithilfe der Onlinegräbersuche des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., dem Ehrenbuch der Gemeinde Ostermoor, Unterlagen aus dem Stadtarchiv Brunsbüttel, Dokumenten aus dem Rentamt Dithmarschen und Herrn Boy Feil (www.alt-ostermoor.de) ergänzt.

Datum der Abschrift: 22.09.2012

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Sven Mewes)
Foto © 2012 Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Sven Mewes)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten