Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Haldern (Kriegsgräberfriedhof), Stadt Rees, Kreis Kleve, Nordrhein-Westfalen

K - O

PLZ 46459

Auf dem Kriegsgräberfriedhof in Haldern ruhen 871 Tote des zweiten Weltkrieges, darunter 347 Unbekannte. Es sind Soldaten, die im Lazarett, das im Kloster Aspel, unweit von Haldern, eingerichtet worden war, starben oder gefallen waren bei den Kämpfen um Nimwegen 1944 oder bei der Alliierten Offensive im Februar 1945 und deren Rheinübergang März 1945. Zentrales Ehrenmal des Friedhofes bildet eine überlebensgroße bronzene Pieta des Bildhauers Lorenz Zilken. Der Friedhof wurde am 29.Oktober 1950 eingeweiht. Viele vormals an anderer Stelle beigesetzte Soldaten wurden hierhin umgebettet.
Die Angaben der Auflistung entstammen dem Gräberverzeichnis (Buch mit Metallseiten) am Zugangsbereich des Friedhofes.

weitere Namen

A - J  P - Z 

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Bemerkungen

KAALBERG

Karl

KACZEROWSKI

Helmut

KAHLE

Oskar

KALEX

Heinz

KAMPMANN

J.

KANIN

Johann

KANN

Anton

KARL

Werner

KASCHUBA

Johann

KASPARL

Albert

KAUN

Gerhard

KELLER

Arnold

KELLER

Heinrich

KELLER

Walter

KELLNER

Friedrich

KICKER

Ulrich

KIESE

Helmut

KILLER

Johann

KINDLER

Martin

KINDT

Helmut

KINKELDEY

Wilhelm

KIRCHNER

Wilhelm

KIRSCHBAUM

Albert

KIRSCHE

Max

KIRSCHEN

Otto

KITT

Fritz

KLAES

Heinrich

KLASCHKA

Ernst

KLAUS

August

KLEE

Herbert

KLEIN

Werner

KLINGEBIEL

Karl - Heinz

KLINGELEERS

Wilhelm

KLUTMANN

Arnold

KLÜVER

Bruno

KNEIER

Rudolf

KNOLLE

Wilhelm

KOBER

Walter

KOCH

Johann

KOCH

Wilhelm

KOLBE

Ernst

KOLBERT

Engelbert

KÖLBL

Josef

KOLMANN

Werner

KOMETTER

Alex

KÖNEMANN

Wilhelm

KÖNIG

Heinz

KÖPPEL

Herbert

KÖPPING

Hans - Günther

KORBAS

Josef

KÖRBER

Hermann

KORDISCHKE

Alfred

KÖRNER

Bruno

KÖRNER

Hans

KOSMALSKI

Felix

KOSYLERZ

Theodor

KOSZINOWSKI

Herbert

KRALIK

Wilhelm

KRASS

Walter

KRAUSE

Albert

KRAUSE

Helmut

KREIGLER

Benno

KRETSCHMAR

Johannes

KRING

Bruno

KRISCHEK

Wolfgang

KROHMANN

Kurt

KRÜGER

Heinrich

KRUKENBERG

Werner

Dr.

KRÜTTNER

Joachim

KÜBLER

Rudolf

KUCZERA

Bernhard

KUGEL

Karl

KÜHN

Gustav

KULEWATZ

Hermann

KUNZE

Gottfried

KUNZMANN

Willi

KUNZOK

Wilhelm

KÜRBISS

Lothar

KURT

Karl

KUSCHMIERZ

Gustav

LAGEDNY

Walter

LAINCK

Bernhard

LANGE

Rainer

LANGE

Walter

LANGENER

Anton

LANGER

Werner

LANKOW

Willi

LATT

Paul

LAUBHUBNER

Andreas

LAUDI…A

Herbert

Nachname undeutlich

LAUTENSCHLÄGER

Max

LAZARUS

Stefan

LEHNEN

Hermann

LEHNER

Adolf

LEHR

Erich

LEMPER

Anton

LENZ

Wilhelm

LEONHARD

Wilhelm

LEUTGEB

Josef

LICHTENBERG

Günter

LIEBERT

Erich

LIEBIG

Gerhard

LIEBSCHER

Ludwig

LIMBERGER

Hans

LINDLOFF

Kurt

LINDNER

Kurt

LINTELMANN

Wilhelm

LOERKENS

Otto

LOGSTAEDT

Werner

LOHMANN

Karl

LOHMANN

Kurt

LORENZ

Emil

LORENZ

Helfried

LORKE

Theodor

LOTHENHUIS

G.

LÜBBERS

Wilhelm

LÜBBERT

Johannes

LUCHT

Georg

LUMMA

Karl

LÜSCH

Bruno

LÜTKEMEIER

Franz

LÜTZEL

Ludwig

MAHN

Kurt

MAIWALD

Kurt

MALLEN

Willi

MANZEL

Paul

MAREK

Norbert

MAREK

Rudolf

MARENHOLZ

Heinz

MARK

Josef

MARMULLA

Hermann

MARX

Eberhard

MATHES

Heinz

MATUSZAK

Erich

MAUER

Kurt

MAUS

Gerhard

MEHLING

Gerhard

MEHRWALD

Herbert

MEIBERS

Bernhard

MEIER

Franz

MEIER

Kurt

MEINEL

Alfred

MEINER

Gerhard

MELAUN

Eduard

MENZEL

Leo

MERBACH

Hans

MERTEN

Kurt

MESSEMER

Friedrich

MICHEL

Herbert

MILDNER

Richard

MINUTH

Herbert

MITZER

Friedrich

MOHR

Johann

MÖLLER

Reinhold

MÖNCH

Karl

MOSEL

Adolf

MUECKE

Manfred

Nachname undeutlich

MÜLLENSCHIDLER

Karl

MÜLLER

Dietrich

MÜLLER

Franz

MÜLLER

Franz

MÜLLER

Fritz

MÜLLER

Hans

MÜLLER

Heinz

MÜLLER

Hermann

MÜLLER

Klaus

MÜLLER

Kurt

MÜLLER

Werner

MÜLLER

Werner

MURAVSKI

Georg

NAGEL

Herbert

NAGEL

Walter

NE..GEN

Nachname undeutlich

NEIDHARDT

Hans Egon

NELLES

Gilbert

NEMESCHKA

Franz

NEUMANN

Robert

NIEDERHAGEN

Alfred

NIEDERING

Georg

NIEHUES

Heinz

NIERA

Josef Karl

NIERMANN

Heinrich

NIETH

Emil

NITSCH

Hans

NOIL

Robert

NOWATSCHKA

Johann

NÜSSE

Johannes

OBENIEDER

Ludwig

Nachname undeutlich

OBERKALKOFEN

Arnold

OERTEL

Helmut

OHLER

Eugen

OLSCHEWSKI

Alfred

OPPENKOWSKI

Anton

OSSEMANN

Hubert

OSTERLITZ

Karl – Heinz

OSTHOLT

Heinz

OTTEN

Peter

OTTERBACH

Karl

OTTO

Hans

Datum der Abschrift: 31.05.2011

Beitrag von: anonym
Foto © 2011 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten