Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Dingen, Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein

PLZ 25715

Ein sehr gepflegtes dreiteiliges Denkmal bestehend aus einer Stele und zwei Namenstafeln aus massivem Stein. Es befindet sich in einer liebevoll angelegten Gartenanlage in der Straße Sandhayn, etwas abseits der Straße zwischen St. Michaelisdonn und Eddelak.

Inschriften:


1939
1945

VERGISS DIE
TREUEN
TOTEN NICHT

WIR GEDENKEN DER
VERMISSTEN UND DER
BEI IHRER VERTREIBUNG
AUS DER HEIMAT
GEBLIEBENEN

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

BIELENBERG

Walter

01.11.1918 in Sandhayn

08.03.1942 in Kurljomskoje , Rußland

Walter Bielenberg ruht auf der Kriegsgräberstätte Korpowo in Russland. Endgrablage: Block 27 Reihe 15 Grab 1556

Obergefreiter

BÖGE

Werner

28.06.1911

14.10.1944

Werner Böge ruht auf der Kriegsgräberstätte Futa-Pass in Italien. Endgrablage: Block 30 Grab 955

GEHRTS

Peter

1909

1944

GLEISERT

Walter

1909

1942

Unteroffizier

HARRIES

Helmut Johann Hinrich

21.03.1924 in Glindesmoor

01.08.1944 in Raatseva, ca. 9 km südost. Petschno

Helmut Johann Hinrich konnte noch nicht auf einen Soldatenfriedhof überführt werden. Nach derzeitigen Informationen befindet sich sein Grab noch in Isborsk in Russland.

HELLIESEN

Werner

1910

1943

LOGES

Walter

1918

1943

LORENZ

Heinz

1925

1944

MARTENS

Peter

1900

1946

MÖLLER

Werner

1925

1944

Gefreiter

MOLTMANN

Ulrich Friedrich

09.11.1923 in Sandhayn

12.01.1943 Newa

Ulrich Friedrich Moltmann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sologubowka in Russland. (Siehe Online-Gräbersuche des Volksbundes.)

NISSEN

Hermann

1919

1944

PETERS

Peter

1877

1945

Grenadier

SCHNEIDER

Max

31.10.1923 in Dingerdonn

13.07.1943 in Lutschki

Max Schneider wurde noch nicht auf einen Soldatenfriedhof überführt. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lutschki / Belgorod – Rußland.

Schütze

THOMSEN

Willi Heinrich

02.02.1921 im Kämpenberg

30.01.1942 in Karpowo

Willi Heinrich Thomsen wurde noch nicht auf einen Soldatenfriedhof überführt. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch in Rakitino / Rshew – Rußland.

Gefreiter

WILKENS

Rudolf

18.05.1912 in Hopen

28.09.1942 in Korowino

Rudolf Wilkens konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten noch nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sologubowka war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

Schütze

WITTROCK

Heinz Andreas

27.02.1922 in Sandhayn

07.09.1942 im Krgslaz. 928 Nikolskoje

Heinz Andreas Wittrock ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka. Endgrablage: Block 6 Reihe 14 Grab 1366

WITTROCK

Hinrich

1914

1940

Die Daten wurden mit Hilfe der Online-Gräbersuche des Volksbundes ergänzt.

Datum der Abschrift: 02.10.2011

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Sven Mewes)
Foto © 2011 Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Sven Mewes)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten