Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste: 8. Lothringisches Infanterie-Regiment Nr. 159 und Freikorps Schulz:

Ehrenliste des 8. Lothringischen Infanterie-Regiment Nr. 159 und des Freikorps Schulz.
Quelle: Regimentsgeschichte Infanterie-Regiment Nr. 159
 

Verlustliste: 8. Lothringisches Infanterie-Regiment Nr. 159 und Freikorps Schulz

Namen der Gefallenen:

1. MG-Kompanie
(weitere Listen hier)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Vizefeldwebel

ALBRECHT

August

07.02.1893, Leobschütz

31.05.1918, Berzy le Sec

Kriegsgräberstätte Vauxbuin Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 125

Musketier

AUTH

Ernst

23.07.1897, Krefeld

28.05.1918, Fort Condé

 

Musketier

BIESEMEIER

Fritz

06.01.1896, Entrup, Brake

01.09.1918, Rancourt

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt, Kriegsgräberstätte Rancourt Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 90

Unteroffizier

BLOME

Walter

14.10.1893, Gelsenkirchen

08.10.1918, St. Etienne

Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 9 Grab 204

Leutnant der Reserve

BRÜSCH

Karl

26.02.1898, Basdorf, Niederbarnim

24.09.1918, in Valenciennes

Verwundet am 31.08.1918 Rancourt

Musketier

BÜCKER

Bernhard

07.08.1897, Velen, Borken

09.09.1918, in Marseille

Infolge Krankheit, In die Gefangenschaft am 18.07.1918 Longpont

Musketier

BUßMANN

Bernhard

03.09.1897, Wadersloh, Beckum

13.03.1918, in Langenberg, Rheinland

Infolge Krankheit

Vizefeldwebel

CONRADS

Hans

20.07.1897, Düsseldorf

28.05.1918, Fort Condé

 

Musketier

CREMER

Wilhelm

28.08.1897, Wiemelhausen, Bochum

08.10.1918, St. Etienne

 

Sanitäts-Soldat

DRECHSLER

Fritz

23.07.1898, Ellrich, Hohenstein

08.10.1918, St. Etienne

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Offizier-Stellvertreter

FISCHER

Heinrich

12.08.1885, Kehrenbach, Melsungen

08.02.1917, Nauroy-Beine

Tödlich verunglückt, Kriegsgräberstätte Berru Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 400

Musketier

FLÖRE

Heinrich

11.03.1896, Auf dem Schnee, Hörde W.

06.04.1918, Amigny

Kriegsgräberstätte Chauny Frankreich Endgrablage Block 5 Grab 53

Musketier

FONTANARI

Anton

24.09.1899, Gerbstedt, Mansfeld

18.07.1918, Longpont

Kriegsgräberstätte Nampcel Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 364

Gefreiter

FREBEL

Theodor

20.10.1893, Wattenscheid, Gelsenkirchen

01.02.1919, in Pont à Mousson

In die Gefangenschaft am 18.07.1918 Longpont

Musketier

GEBHARDT

Richard

18.08.1896, Merz, Beeskow-Storkow

18.07.1918, Longpont

 

Musketier

GLIED

Wilhelm

08.11.1896, Enger, Herford

14.12.1916, Pfefferrücken

 

Leutnant der Reserve

GOEBELER

Karl

28.02.1890, Elberfeld

27.08.1918, Longueval

Kompanieführer

Musketier

GÖRZIG

August

13.10.1899, Schillehnen, Pillkallen

08.10.1918, St. Etienne

Kriegsgräberstätte St. Etienne à Arnes Frankreich Endgrablage Block 9 Grab 208

Landsturmmann

HAMACHER

Josef

11.12.1893, Reusrath, Solingen

14.12.1916, in Crépion

Verwundet am 13.12.1916 Pfefferrücken, Kriegsgräberstätte Brieulles sur Meuse Frankreich Endgrablage Block 9 Grab 363

Musketier

HEESCH

Karl

01.02.1899, Wilster, Steinburg

28.08.1918, Longueval

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Musketier

HEß

Wilhelm

01.07.1892, Biebrich, Wiesbaden

28.08.1918, Longueval

Vermisst

Vizefeldwebel

HOCHRATH

Anton

21.07.1890, Bocholt, Borken

28.05.1918, Fort Condé

 

Unteroffizier

KERSTIENS

Walter

21.04.1896, Krefeld

27.08.1918, Longueval

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Musketier

LATSCH

Wilhelm

29.04.1898, Barmen

31.08.1918, Rancourt

 

Musketier

LEUERMANN GEN. HERMELER

Wilhelm

16.11.1889, Emsdetten, Steinfurt

25.05.1918, Chemins des Dames

 

Unteroffizier

LIEBDUG

Heinrich

20.01.1894, Lennep

27.08.1918, Longueval

 

Leutnant

MICHAELIS

Hans

16.03.1898, Rheydt, M.-Gladbach

01.11.1918, Longwé

 

Gefreiter

MÖLDERS

Heinrich

01.02.1895, Essen

18.07.1918, Longpont

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Musketier

MÖLLERS

Joseph

23.02.1899, Münster

08.10.1918, St. Etienne

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Musketier

MÜLLER

Reinhold

14.01.1899, Bankauer Mühle, Schwetz

08.10.1918, St. Etienne

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Musketier

MURAWSKI

Walter

02.07.1897, Methler, Hamm

08.11.1918, in der Gefangenschaft in Connantre

Verwundet am 08.10.1918 St. Etienne

Musketier

PETERS

Anton

21.05.1900, Hamme, Bochum

08.10.1918, St. Etienne

 

Gefreiter

POBLOCKI

August

04.09.1892, Karschin, Konitz

28.08.1918, Longueval

Vermisst

Musketier

RICHLING

Johann

10.06.1895, Gerolstein, Daun

13.07.1918, Longpont

 

Gefreiter

ROß

Otto

08.09.1894, Steinach, Sonneberg

28.08.1918, Longueval

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Musketier

RÜHRUP

Karl

01.02.1898, Hüllhorst, Lübbecke

21.11.1918, in Diekirch in Luxemburg

Infolge Krankheit

Sergeant

SASSEN

Karl

21.06.1890, Krefeld

08.10.1918, St. Etienne

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Wehrmann

SCHRADER

Robert

04.08.1885, Stendal

08.10.1918, St. Etienne

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Musketier

SCHREIBER

Walter

26.09.1897, Gevelsberg, Schwelm

26.08.1918, Longueval

 

Musketier

SIEMON

Franz

19.08.1899, Rabel, Flensburg

26.08.1918, Longueval

Kriegsgräberstätte Parcy et Tigny Frankreich Endgrablage Kameradengrab

Musketier

SKANDRIES

Martin

25.02.1896, Schillgallen, Memel

28.08.1918, Longueval

Vermisst

Musketier

SKURK

Hans

03.04.1899, Kiel

27.08.1918, Longueval

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Musketier

SZOSTAK

Franz

21.03.1895, Grembow, Krotoschin

25.03.1918, Brancourt

Kriegsgräberstätte Fourdrain Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 26

Musketier

UHLENKOTTE

Hermann

10.07.1897, Ochtrup, Steinfurt

01.11.1918, Longwé

 

Musketier

UNGERMANN

Rudolf

13.08.1898, Elberfeld

18.07.1918, Longpont

Vermisst und gerichtlich für tot erklärt

Unteroffizier

WERNER

Johann

12.09.1895, Oberhausen

04.02.1919, in Oberhausen

Verwundet am 28.05.1918 Fort Condé, Kriegsgräberstätte Oberhausen/Rheinland Westfriedhof Deutschland Endgrablage Grab 71

Datum der Abschrift: 01.11.2009

Beitrag von: Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte, Landeskunde und Volkskultur e.V., Hirtenstraße 26, 66539 Neunkirchen-Wellesweiler, Michaela Becker/Hans Günther Sachs
Foto © 2009 Michaela Becker