Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nienborstel, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein:

PLZ 24819

54° 08‘ 86“ N / 9° 36‘ 63“ E

In einer großzügigen Anlage mehrere Gedenksteine, in der Mitte das Ehrenmal mit den Namen der 25 Kriegstoten des Ersten Weltkrieges. Einige wenige Namen von Opfern des 2. Weltkrieges beispielhaft von www.volksbund.de

Nienborstel, Foto © 2009 Uwe Schärff

Inschriften:

Up ewig ungedeelt
1848
1864 – 1866


Durch Kampf zur Einheit und
Macht zum Sieg u. Frieden
1870-1871


Zum ehrenden Gedenken
an die Opfer des 2. Weltkrieges
1939 – 1945

Mögen wir sterben unseren Erben
gilt dann die Pflicht,
es zu erhalten und zu gestalten
Deutschland stirbt nicht!

Namen der Gefallenen:

1870/71:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsort

Todesdatum und Ort

Grenadier

MARTENS

Henning

Nienborstel

21.09.1870, Hagen (Laz.)

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Einheit

Bemerkungen

Pion.

BIß

Hinrich

08.01.1917 Ypern

Ers.Pion.9

 

Musk.

BUTENSCHÖN

Hans

13.10.1914 b. Hörsten

Res.Rgt.31

gestorben n. Verwundung 02.10.1914 b. Laosuur

Landst.

GÄRTNER

Jacob

28.09.1915 Loretto-Höhe

Garde-Rgt.4

 

Musk.

HAUSCHILD

Otto

15.07.1918 b. Aray-Bestitue

Garde-Grenad.

gestorben n.Verwundung am 03.06.1918 b. Ferwerallers

Untffz.

HEESCHEN

Adolf

09.04.1917 Arras

Res.Rgt.31

 

Jäger

KESSNER

August

12.11.1914 b. Poselle

Res.Jäger 18

 

Krankentr.

KOCK

Johannes

10.04.1918

Sanitäts-Komp.509

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen (Belgien), Block I Grab 3073

Wehrm.

KRÖGER

Johann

24.10.1916 b. Pitschurky

Rgt.380

 

Musk.

KRÖGER

Johannes

02.08.1918 Cormicy

Rgt.343

 

Krankentr.

LUCHT

Marcus

01.05.1918 Geluve

Sanit.Komp.556

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen (Belgien),
Block B Grab 356

Res.

LÜDERS

Detlef

18.08.1914 b. Tirlemont

Rgt.85

 

Fahrer

LÜDERS

Johannes

05.07.1917 Sisanne

Fuß-Art.32

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sissonne (Frankreich),
Block 10 Grab 272

Jäger

LÜDKE

Hermann

30.11.1916 Balaria

Res.Jäger 9

 

Musk.

OHRT

Detlef

25.05.1915 Schleswig

Rgt.84

gestorben

Landst.

REESE

Hans

04.07.1915 Priesterwald

Rgt.60

 

Masch-Maat

SCHERFF

Wilhelm

23.10.1915 Libau

S.M.S. Prinz Albert

 

Res.

SVENSON

Hermann

06.12.1914

Res-Rgt.213

gestorben n. Verwundung am 11.11.1914

Untffz.

THOMSEN

Johannes

17.07.1918 Reims

Pion.9

 

Musk.

THOMSEN

Jürgen

01.08.1915 a.d. Lavena

Rgt.59

 

Landst.

TIMM

Hans

17.10.1916 a.d. Somme

Res.Rgt.215

 

Untffz.

TREDE

Hans

28.02.1917 Bapaume

Rgt.31

vermisst

Musk.

WICHMANN

Heinrich

09.1914 Marneschlacht

Rgt.85

vermisst

Kan.

WICHMANN

Klaus

24.09.1917 Cambrai

Rgt.Schießschule

 

Untffz.

WICHMANN

Max

14.08.1915 b. Tartor

Rgt.128

 

Musk.

WICHMANN

Wilhelm

17.10.1915 Vogesen

Rgt.187

 

2. Weltkrieg (über Geburtsort Nienborstel bei www.Volksbund.de):

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

 

HARDER

Hinrich

20.10.1909 Nienborstel

20.06.1944 Russland

vermisst

Wachtmeister

LUCHT

Claudius

18.07.1915 Nienborstel

03.09.1944 Schlettstadt

ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Niederbronn-les-Bains (Frankreich), Bl.15 Rh.15 Gr.325

 

REBEHN

Johannes

18.04.1907 Nienborstel

27.04.1945 Narmeln, Narew-Brückenkopf

Sein Grab derzeit noch: Frische Nehrung und Haff Gebiet, Rußland

In blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: Juli 2009

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2009 Uwe Schärff