Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verden-Klein Hutbergen, Niedersachsen:

PLZ 27283

Kriegerehrenmal, bestehend aus einem stehenden Stein in Form dreier stilisierter Kreuze mit genereller Inschrift und davor liegend einer Granitplatte mit den Namen der Gefallenen aus dem ersten (2 Personen) und dem zweiten Weltkrieg (6 Personen). Einweihung am 14.08.1961. Schanzenweg.

Verden-Klein Hutbergen, Foto © 2009 Olaf Schmidt, VerdenVerden-Klein Hutbergen, Foto © 2009 Olaf Schmidt, Verden

Inschriften:

Wanderer verweile
gedenke der Toten die starben
für Dich und die Heimat

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

 

HEINS

Heinrich

19.02.1888

14.11.1914

 

Musketier

SCHWARZE

Johann

13.02.1880

24.04.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laon-"Champ de Manoeuvre" (Frankreich). Endgrablage: Block 3 Grab 376.

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Flieger

BÖHLKE

Hermann

15.01.1908

31.12.1944 (30.12.1944)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly (Frankreich) . Endgrablage: Block 14 Reihe 9 Grab 670.“

Obergefreiter

BRANDT

Fritz

14.08.1903 Kleinhutbergen

04.1945-05.1945 bei Born, Krs. Dramburg

wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Jutrosin, Polen.“

 

FEHNEMANN

Joh.

19.05.1909

31.12.1945

 

Obergefreiter

MEINKE

Adolf

20.11.1914 Klein Hutbergen

30.03.1944 b. Narwa, Estland

ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Toila (Estland).

Feldwebel

MEINKE

Wilhelm Hermann Friedrich Gust

23.02.1906 Klein Hutbergen

02.1947 Transport v. Russl. n. Dtschl.

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Mlawka (Polen) war somit nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.“

Unteroffizier

SCHMIDT

Walter

28.09.1916

27.09.1940 (26.09.1940)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cannock Chase (Großbritannien). Endgrablage: Block 6 Reihe 16 Grab 319.

Datum der Abschrift: 13.06.2009

Beitrag von: Olaf Schmidt, Verden
Foto © 2009 Olaf Schmidt, Verden

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten