Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Rodenbek-Hohenhude, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein:

PLZ D-24247

54° 17‘ 11 N / 9° 59‘ 35“ E

In der Ortsmitte das Ehrenmal für die Kriegstoten beider Weltkriege mit 7 bzw. 31 Namen.

Inschriften:

Unseren
Gefallenen
der Weltkriege
1914/18    1939/45

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Bemerkungen

DICKMANN

Herm.

1)

HASS

August

 

KNOBEL

Ernst

 

OHLSEN

Fritz

 

ROHDE

August

 

SCHLÜTER

Ernst

 

SCHÜTT

Hermann

 

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Bemerkungen

 

ANDRESEN

Karl

vermisst od. gestorben

 

BERG

Hans

vermisst od. gestorben

 

BIEREND

Willi

vermisst od. gestorben

 

BIRR

Helmuth

vermisst od. gestorben

 

BRÜNNING

Christian

vermisst od. gestorben

2)

BRÜNNING

Hans

vermisst od. gestorben

 

DASSOW

Max

 

 

DEGN

Friedrich

vermisst od. gestorben

 

GOHL

Oswald

 

3)

GOHL

Roman

 

 

GROSS

Johann

 

 

HÜBNER

Horst

 

 

JENSEN

Heinrich

 

 

KÖRBER

Heinz

vermisst od. gestorben

 

LANGEL

Joachim

 

 

LOCHT

Hermann

 

 

NEHLS

Willi

 

 

REPENNING

Hans

vermisst od. gestorben

 

RIX

Hans Chr.

 

 

RIX

Hansjürgen

 

 

RUSCHKE

Herbert

 

 

SCHMIDT

Walter

 

 

SCHULZ

Heinrich

 

 

SCHÜTT

Christian

 

 

SCHWICHTENBERG

Walter

vermisst od. gestorben

 

STULK

Ernst

vermisst od. gestorben

 

UNTRIESER

Franz

vermisst od. gestorben

 

WEISS

Robert

 

 

WIESE

Ernst

 

 

WITTHÖFT

Helmut

 

 

WITTHÖFT

Hermann

 

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) (sofern identisch): DICKMANN, Hermann, Dienstgrad: Pionier, Todesdatum: 21.10.1915 [Y0811491] Hermann DICKMANN ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen (Belgien), Block A Grab 114

2) BRÜNING, Christian, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 24.11.1911 in Hohenhude, Todesdatum: 03.11.1944, Todesort: Krgsgef.Lag. 144/4 in Golubowka [M3993716 und K3993426]. Christian BRÜNING wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kirowsk - Ukraine

3) (sofern identisch): GOHL, Roman, Dienstgrad: Schütze, Geburtsdatum: 13.03.1910 in Romanow, Todesdatum: 19.08.1942, Todesort: Pjaniza [L3918349] Roman GOHL wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Scharapowo / Wjasma - Rußland

Datum der Abschrift: November 2008

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2008 Uwe Schärff

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten