Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Rodenäs, Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein

PLZ D-25924

54° 53‘ 20“ N / 8° 42‘ 03“ E

In der Kirche eine Gedenktafel für die 6 bzw. 4 Gefallenen von 1848-50 und 1870/71.
Eine weitere geschnitzte Gedenktafel für die 27 Kriegstoten des Ersten Weltkrieges ebenfalls in der Kirche mit Angaben zum Todesort; die 27 Namen wiederholen sich – ohne Todesort – auf den Gedenksteinen für alle Weltkriegsopfer, sie werden in der Tabelle jedoch nicht wiederholt.

Der Kirche gegenüber in einer von Buschwerk umgebenen Grünanlage 58 einzelne Namensteine, um einen zentralen Naturstein gruppiert, nach den Ortschaften, davon 31 für die Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges.

Rodenäs, Foto © 2008 Uwe SchärffRodenäs, Foto © 2008 Uwe Schärff
Rodenäs, Foto © 2008 Uwe Schärff

Inschriften:

1848-50 und 1870/71:
Aus unserer Gemeinde starben
für das Vaterland

1914 – 1919 starben fürs Vaterland
aus der Gemeinde Rodenäs
(Namen)

Den Söhnen
der Heimat
1914 1939
1918 1945

Namen der Gefallenen:

1848-50:

Name

Vorname

BRODERSEN

Johann H.

HANSEN

Fedder

HIERONYMUS

Peter

JOHANNSEN

Thomas

LORENZEN

Christian

PETERSEN

Momme

1870/71:

Name

Vorname

HIERONYMUS

Andreas G.

PETERSEN

Johannes M.

PETERSEN

Peter

THAYSEN

Berend

1.Weltkrieg:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

ANDRESEN

Niels

27.02.1890

03.08.1915 in Russland

 

BRUHN

Bonke

14.10.1877

09.09.1916 in der Heimat

 

CHRISTIANSEN

Jens

05.08.1893

20,03.1915 in der Heimat

 

DAMM

Friedrich

15.10.1896

28.02.1919 in Frankreich

 

DAMM

Heinrich

18.09.1894

26.09.1915 in Frankreich

 

DAMM

Martin

15.06.1896

06.12.1916 in Mazedonien

 

GÜDESEN

Christian

19.07.1890

12.05.1918 in Frankreich

1)

HANSEN

Theodor

10.09.1898

31.07.1918 in Frankreich

 

JANNSEN

Christian

16.04.1889

06.09.1914 in Frankreich

 

JENSEN

Hans

31.10.1877

31.08.1916 in Russland

 

LORENZEN

Lorenz

30.12.1899

25.11.1919 in der Heimat

 

NISSEN

Düke

14.05.1893

05.04.1915 in Frankreich

 

NISSEN

Matthias

23.05.1890

29.08.1915 in Galizien

 

NISSEN

Nikolai

11.11.1884

15.08.1915 in Russland

 

NISSEN

Peter

16.09.1885

28.04.1916 in Belgien

 

PAULSEN

Adolf

18.07.1896

21.03.1918 in Frankreich

 

PETERSEN

Andreas

25.04.1875

11.08.1915 in Russland

 

PETERSEN

Antonius

11.05.1894

20.08.1918 in Frankreich

 

PETERSEN

Christian

06.03.1881

26.07.1916 in Frankreich

 

PETERSEN

Jens

22.06.1891

13.07.1916 in Galizien

 

PETERSEN

Peter Broder

27.04.1897

30.07.1917 in Belgien

 

PETERSEN

Sophus

25.04.1897

23.07.1917 in Russland

 

SELLE

Christian

20.02.1896

in Frankreich

 

SELLE

Wilhelm

12.11.1893

08.11.1915 in Frankreich

 

SÖNNICHSEN

Godber

10.06.1875

06.04.1918 in Russland

 

SÖNNICHSEN

Nikolai

13.02.1881

23,10.1915 in Russland

 

SÖNNICHSEN

Sönke

08.04.1892

26.05.1915 in Galizien

 

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum

aus

Todesdatum

Bemerkungen

ANDRESEN

August

20.11.1920

Dreisprung Hörn

30.07.1944

vermisst

ANDRESEN

Carl L.

21.11.1920

Dreisprung Hörn

05.12.1945

 

BOYSEN

Andreas

27.11.1926

Norddeich

13.02.1945

 

BOYSEN

Matthias

04.02.1919

Schneedeich Ophusum

01.12.1941

2)

CHRISTIANSEN

Conrad A.

06.01.1918

Neudorf

16.07.1941

 

CHRISTIANSEN

Johannes

09.01.1916

Neudorf

14.09.1939

3)

CLAUSEN

Hans

27.09.1917

Norddeich

05.03.1942

 

GÜDESEN

Arne

08.10.1926

Neudorf

22.12.1944

 

HANSEN

Albert

09.12.1913

Rickelsbüll Westerdeich

Frühjahr 1946

 

HANSEN

Emil

18.02.1918

Markhäuser

13.02.1942

 

HANSEN

Jens A.

13.04.1920

Markhäuser

13.02.1943

 

HANSEN

Johannes

17.03.1917

Markhäuser

13.12.1945

 

HINRICHSEN

Christian

21.05.1919

Markhäuser

02.1945

 

JENSEN

Carsten

18.06.1925

Norddeich

10.10.1944

4)

JENSEN

Hans

16.09.1922

Norddeich

12.06.1944

 

MATZ

Karl

31.08.1902

Norddeich

10.06.1944

 

NISSEN

Nicolai

22.09.1902

Rickelsbüll Westerdeich

24.03.1942

 

PETERSEN

Adolf M.

06.11.1922

Neudorf

24.12.1944

 

PETERSEN

Hans

14.06.1908

Rickelsbüll Westerdeich

19.08.1943

 

PETERSEN

Martin A.

11.08.1910

Norddeich

27.09.1941

 

PETERSEN

Matthias

22.01.1901

Rickelsbüll Westerdeich

29.01.1945

 

PETERSEN

Peter J.

22.02.1909

Neudorf

1945

vermisst

PETERSEN

Thomas

13.07.1910

Rickelsbüll Westerdeich

1944

vermisst

PÖRKSEN

Andreas

04.06.1916

Oldorf

31.05.1940

 

PÖRKSEN

August

18.08.1922

Oldorf

01.09.1944

 

RÜHSEN

Willy

16.08.1911

Oldorf

24.01.1945

 

SÖNNICHSEN

August

08.12.1923

Markhäuser

06.02.1946

 

SÖNNICHSEN

Boy

23.03.1927

Neudorf

1945

vermisst

SÖNNICHSEN

Heinrich

21.05.1911

Oldorf

15.04.1945

 

THOMSEN

Odin

07.02.1912

Oldorf

21.09.1939

 

WILHELMSEN

Martin

30.04.1907

Kixbüll Damm

23.11.1943

 

Anmerkung:
Die Kriegsteilnehmer des Ersten und des Zweiten Weltkrieges im heutigen Südschleswig waren Bürger des Deutschen Reiches und unterlagen damit der Wehrpflicht. Unabhängig davon, ob sie sich selbst zur deutschen oder zur dänischen Volksgruppe rechneten.

Die Ortsnamen in Süd-Schleswig (und Nord-Schleswig) sind in den Sprachen der drei Volksgruppen meist unterschiedlich in Gebrauch. Zum Abgleich der Ortsnamen auf deutsch, dänisch und friesisch kann ein Blick hilfreich sein auf   www.rostra.dk/slesvig

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) GÜDESEN, Christian, Dienstgrad: Landsturmmann, Todesdatum: 12.05.1918 [W0615442] Christian Güdesen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sailly-sur-la-Lys (Frankreich), Block 4 Grab 236

2) BOYSEN, Matthias, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 04.02.1919 in Rodenäs, Todesdatum: 01.12.1941, Todesort: Dedowo H.V.Pl. Stepanjkowo [Z4058701] Matthias Boysen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Stepankowo / Moskau – Rußland

3) CHRISTIANSEN, Johannes, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 09.01.1916 in Rodenäs, Todesdatum: 14.09.1939, Todesort: Kolberg, RelaI [N2259957] Johannes Christiansen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kolobrzeg - Polen

4) JENSEN, Carsten, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 18.06.1925 in Rodenäs, Todesdatum: 10.10.1944, Todesort: Sanko "G.D." Memel-Carlsberg [B1373562] Carsten Jensen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Klaipeda (Litauen).

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Rodenäs“ bei www.volksbund.de/graebersuche (am Ehrenmal nicht genannt):

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

ANDRESEN

Carl Ludwig

21.11.1920

15.12.1945

 

KROG

Thorkild

19.12.1912

19.10.1942

5)

NISSEN

Nikolai Adolf

08.04.1913

08.04.1945

6)

PETERSEN

Nis

08.05.1904

01.06.1942

7)

PETERSEN

Peter

12.04.1903

18.04.1942

 

PETERSEN

Sönke

14.01.1914

05.12.1941

 

5) KROG, Thorkild, Dienstgrad: Sturmmann, Geburtsdatum: 19.12.1912 in Rodenäs, Todesdatum: 19.10.1942, Todesort: Laz. Rostow [G3491483] Thorkild Krog wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rostow am Don – Rußland

6) NISSEN, Nikolai Adolf, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 08.04.1913 in Rodenäs, Todesdatum: 08.04.1945, Todesort: Feldlaz. 2 (Lw.) in Pillau/Ostpr. [Z1376800] Nikolai Adolf Nissen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Baltijsk (Rußland).

7) PETERSEN, Nis, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 08.05.1904 in Rodenäs, Todesdatum: 01.06.1942, Todesort: Krgslaz.4/571 Nisskaricha Smolensk [F3046864] Nis Petersen ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Smolensk-Nishnjaja Dubrowinka (Rußland) überführt worden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet

Datum der Abschrift: Mai 2008

Beitrag von: gghh.genealogy.net (Uwe Schärff)
Fotos © 2008 Uwe Schärff

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten