Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Rabenkirchen-Faulück (OT Rabenkirchen), Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein:

PLZ 24407

54° 38' 45" N / 9° 51' 18" E

Vor dem bei der Kirche gelegenen Friedhof der Gemeinde Rabenkirchen erinnern die Inschriften eines hohen, hellgrauen Steinquaders an die 59 Gefallenen des 1. Weltkrieges. Auf der Oberseite des Denkmals befindet sich ein aus gleichem Stein gearbeiteter Kranz aus Eichenlaub mit einem Soldatenhelm.

Auf der Vorderseite steht unter einem Eisernen Kreuz mit eingearbeitetem Eichenzweig die Widmung der Gemeinde, auf anderen drei Seiten befinden sich - jeweils unter dem Namen ihres Heimatdorfes - die Namen der Gefallenen aus den Orten Rabenkirchen, Faulück und Grödersby und Dollrottfeld.

Am Ortseingang unter Bäumen und hinter einer eisernen Kette drei Gedenksteine mit Inschriften.

Rabenkirchen-Faulück (OT Rabenkirchen), Foto © 2006 Wiebke Dannenberg

Inschriften:

Gedenkstreine:
Up ewig ungedeelt
24. März 1848

Die Befreiung

Die Einigung
1870/71

1. Weltkrieg:

DEN IM WELTKRIEG
1914 - 1918
GEFALLENEN SÖHNEN
DES KIRCHSPIELS
RABENKIRCHEN
(3 kleine Eiserne Kreuze in rundem Rahmen)
SEI GETREU BIS IN DEN TOD
SO WILL ICH DIR DIE KRONE
DES LEBENS GEBEN

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Heimatort

Todesdatum

Bemerkungen

ARF

Heinrich

Grödersby

04.11.1914

 

ASMUSSEN

A.

Grödersby

01.09.1914

vermisst

BRAUER

Otto

Faulück

25.05.1918

 

CARSTENSEN

J.

Faulück

22.06.1916

vermisst

CARSTENSEN

J.

Rabenkirchen

07.10.1915

 

CLAUSSEN

J.

Rabenkirchen

09.06.1917

 

DEGEN

Johannes

Rabenkirchen

07.09.1915

 

DELFS

Heinrich

Dollrottfeld

17.09.1914

 

DESLER

Adolf

Faulück

02.02.1918

1)

DETHLEFSEN

Chr.

Grödersby

18.08.1914

 

DREYER

Heinrich

Dollrottfeld

11.05.1918

 

FLÜH

Nicolaus

Faulück

26.10.1918

 

FRIEDRICHSEN

J.

Grödersby

14.09.1916

 

FRIEDRICHSEN

J.

Rabenkirchen

26.08.1915

 

GALISCH

Heinrich

Grödersby

13.04.1917

 

HAMMERICH

H.

Dollrottfeld ?

27.06.1916

 

HANSEN

Georg

Grödersby

13.02.1915

 

HASS

Johannes

Rabenkirchen

16.07.1916

 

HERZBERG

F.

Rabenkirchen

03.06.1915

 

HILLER

Peter

Grödersby

22.08.1916

 

HOLMER

Rudolf

Faulück

01.06.1916

 

HOLST

Johannes

Grödersby

20.07.1918

 

IWERS

Johannes

Rabenkirchen

16.08.1915

 

JENSEN

Heinrich

Rabenkirchen

28.09.1917

 

JENSEN

J.

Rabenkirchen

22.03.1916

vermisst

JOHANNSEN

G.

Rabenkirchen

21.07.1915

 

JÜRGENSEN

P.

Grödersby

17.09.1917

 

KLINGENHOFF

H.

Faulück

06.06.1916

vermisst

KNUTZEN

Johannes

Rabenkirchen

28.04.1916

2)

KREMKUS

A.

Faulück

23.08.1918

vermisst

KREMKUS

Ferdinand

Faulück

23.08.1914

3)

LUDWIG

N.

Rabenkirchen

11.11.1914

 

LUTZHÖFT

Chr.

Grödersby

05.11.1918

 

MARTEN

Heinrich

Grödersby

03.10.1918

 

MATTHIESEN

H.

Faulück

06.10.1918

 

MATTHIESEN

H.

Grödersby

21.10.1918

 

MOHR

J.

Rabenkirchen

16.06.1915

 

MÖLLER

Christ.

Faulück

06.06.1915

 

MÖLLER

Hans

Dollrottfeld

20.09.1916

 

MÖLLER

Nicolaus

Dollrottfeld

27.09.1914

 

MOLT

Johannes

Faulück

11.07.1916

 

PETERSEN

August

Grödersby

29.12.1916

 

PETERSEN

C.

Faulück

12.04.1918

 

PETERSEN

G.

Rabenkirchen

27.02.1916

 

PETERSEN

Heinrich

Rabenkirchen

11.01.1916

vermisst

PETERSEN

Max

Faulück

07.05.1915

 

PLATH

Johannes

Faulück

18.09.1916

 

RUHSERT

Heinrich

Grödersby

02.09.1917

 

SCHLÖMER

F.

Rabenkirchen

20.06.1915

 

SCHMIDT

Heinrich

Faulück

02.10.1914

 

SCHMIDT

Willy

Faulück

03.07.1916

 

SCHRÖDER

Karl

Faulück

09.07.1917

 

SCHWENSEN

J.

Rabenkirchen

15.07.1918

 

THOMSEN

Emil

Faulück

11.05.1915

 

THOMSEN

H.

Faulück

15.05.1916

 

THOMSEN

Johann

Rabenkirchen

12.10.1918

 

THOMSEN

W.

Grödersby

22.03.1917

vermisst

WINKLER

Johannes

Faulück

22.04.1915

 

WULF

Johannes

Rabenkirchen

22.09.1916

 

Anmerkung: Die Kriegsteilnehmer des Ersten und des Zweiten Weltkrieges im heutigen Südschleswig waren Bürger des Deutschen Reiches und unterlagen damit der Wehrpflicht. Unabhängig davon, ob sie sich selbst zur deutschen oder zur dänischen Volksgruppe rechneten.

Die Ortsnamen in Süd-Schleswig (und Nord-Schleswig) sind in den Sprachen der drei Volksgruppen meist unterschiedlich in Gebrauch. Zum Abgleich der Ortsnamen auf deutsch, dänisch und friesisch kann ein Blick hilfreich sein auf   www.rostra.dk/slesvig

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) DESLER, Adolf, Dienstgrad: Füsilier, Todesdatum: 01.02.1918 [U0811415] Adolf Desler ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen (Belgien), Block C Grab 1350

2) KNUTZEN, Johannes, Dienstgrad: Musketier, Geburtsd. 14.10.1890, Todesd. 28.04.1916 [D2602874] Johannes Knutzen ruht a.d.Kriegsgräberstätte Mainz-Hauptfriedhof (BRD), Block 65 Reihe 11 Grab 13

3) KREMKUS, Ferdinand, Dienstgrad: Reservist, Todesdatum: 23.08.1914 [E1879311] Ferdinand Kremkus ruht a.d.Kriegsgräberstätte Saint-Symphorien (Belgien), Block 1 Reihe L Grab 18

Datum der Abschrift: 04.05.2006

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Wiebke Dannenberg, Uwe Schärff)
Foto © 2006 Wiebke Dannenberg

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten