Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Höhbeck-Vietze, Kreis Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen:

PLZ D-29478

53° 04‘ 16“ N / 11° 24‘ 29“ E

In Vietze auf dem hohen Ufer in der Art eines Mausoleums die Gedenkhalle für die Kriegstoten beider Weltkriege. Im Innern zwei Gedenktafeln mit den Namen der 11 bzw. 23 Kriegsopfer.

Höhbeck-Vietze, Foto © 2008 Uwe Schärff Höhbeck-Vietze, Foto © 2008 Uwe Schärff

Inschriften:

Wanderer verweile in Andacht
und künde zu Hause wie wir als
Männer gefallen in Treue
zur Heimat

Keiner stirbt,
der für das Leben fällt

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

Musk.

FRAESDORF

Otto

21.08.1897

25.05.1917

 

Pion.

GREUL

Willi

01.11.1890

09.06.1918

gestorben

Ltn. d.R.

HEIL

Christoph

20.04.1891

09.04.1918

 

Musk.

KAY

Otto

08.04.1896

25.06.1916

vermisst

Musk.

LAMPRECHT

Erich

25.10.1898

26.04.1917

1)

Landwehrm.

LAMPRECHT

Heinrich

28.11.1882

12.11.1914

 

Pion.

LÜDERS

Georg

23.01.1882

30.06.1916

 

Landstm.

MEINECKE

Hermann

18.12.1886

30.12.1916

 

Flugzg.-Matr.

STEILING

Heinrich

21.11.1899

17.07.1918

gestorben

Vicefeldw.

STEILING

Otto

08.12.1889

27.05.1916

 

Pion.

THIELE

Karl

23.10.1894

19.07.1915

 

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

Uffz.

BADE

Hermann

16.02.1907

28.06.1944

vermisst

Steuerm.

BAHLKE

Hermann

17.03.1908

05.04.1945

gestorben

Pol-Oberwm.

BERDIEN

Rudolf

05.02.1908

1945

Gefangschft. 2)

Obgefr.

BERGEMANN

Erwin

26.04.1915

04.10.1942

 

Gren.

DÜMMLER

Martin

27.02.1910

01.03.1943

3)

Matr.-Obgefr.

FINTELMANN

Otto

01.03.1923

03.06.1943

 

Gefr.

GERHARTINGER

Georg

17.06.1900

31.10.1944

 

Volksturmm.

GRAMS

Paul

07.10.1898

29.03.1945

vermisst

Maschnst.

GRENDEL

Alex

23.02.1896

16.04.1945

gestorben

Obgefr.

HOLZ

Albert

07.01.1907

20.07.1944

vermisst

Obgefr.

HUNGER

Hermann

02.03.1904

28.06.1944

vermisst

Gefr.

JAGUSCH

Alfred

12.06.1923

20.07.1944

 

San.-Gefr.

KEGELER

Arthur

19.12.1901

14.07.1944

vermisst

Kapitän

LÜDECKE

Emil

28.09.1899

05.04.1945

gestorben

Obgefr.

RAMIN

Karl

26.11.1906

06.11.1943

 

Flieger

ROOST

Bernhard

08.07.1926

28.09.1944

 

Pion.

RÖSCH

Otto

07.07.1922

17.07.1942

vermisst

Oberfeldw.

ROSS

Arthur

08.04.1912

19.02.1945

4)

Obmaat

SASSE

Fritz

05.05.1907

30.04.1945

vermisst

Obltn.

SASSE

Hermann

11.11.1912

13.09.1939

 

Uffz.

STEILING

Werner

28.08.1921

17.12.1944

 

Gren.

TEGE

Albert

18.11.1924

18.07.1943

 

Gefr.

TEGE

Rudolf

23.05.1921

28.08.1942

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) LAMPRECHT, Erich, Dienstgrad: Musketier, Todesdatum: 26.04.1917 [K0395379] Erich Lamprecht ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cambrai (Frankreich), Block 10 Grab 416

2) BERDIEN, Rudolf, Dienstgrad: Polizei-Oberwachtmeister, Geburtsdatum: 05.02.1908 in Vietze, Todesdatum: 22.09.1945, Todesort: I.d.Kgf.i.Raum Brjansk [Z3211936] Rudolf Berdien wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Brjansk - Rußland

3) DÜMMLER, Martin Paul, Dienstgrad: Grenadier, Geburtsdatum: 27.02.1910 in Chemnitz, Todesdatum: 01.03.1943, Todesort: Tossno Feldlaz. 269(mot.) [D1610399] Martin Paul Dümmler konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sologubowka (Rußland)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

4) ROSS, Artur Willi, Dienstgrad: Oberfeldwebel, Geburtsdatum: 08.04.1912 in Pötschkehmen, Todesdatum: 19.02.1945, Todesort: Feldlaz. Gneisenau Kaserne [U1338230] Artur Willi Ross ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo (Rußland).

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Vietze“ bei www.volksbund.de/graebersuche (auf den Gedenktafeln nicht genannt):

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Gefreiter

JAGOW

Erich Johann

01.10.1913

29.08.1942

Oberleutnant

MEINECKE

Otto

18.05.1916

12.08.1942

 

MENKE

Hans Dietrich

30.08.1925

03.12.1944

Obergefreiter

TILCHE

Gerhard

19.06.1919

24.06.1941

Datum der Abschrift: Mai 2008

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2008 Uwe Schärff

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten