Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gotha (Schloss Friedenstein), Thüringen:

Am Eingang des Schloss Friedenstein, der von der Stadt in den Innenhof des Schlosses führt, hängt an der rechten Seite die Gedenktafel und eine Tafel mit Erläuterungen:

Josef Ritter von GADOLLA übernahm als Standortältester von Gotha am 4. April 1945 die Verantwortung für die kampflose Übergabe der Stadt an die Alliierten. Er wurde am gleichen Tag verhaftet und zum Tode verurteilt. Das Urteil wurde in Weimar vollstreckt. Sein mutiges Handeln bewahrte tausende Menschen und die Stadt Gotha vor der Vernichtung.

Gotha (Schloss Friedenstein), Foto © 2008 Katja Kürschner

Inschriften:

DAMIT GOTHA LEBEN KANN MUSS ICH STERBEN

Name des Gefallenen:

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

GADOLLA

Josef Ritter von

14.01.1897 Graz

05.04.1945 in Weimar

hingerichtet

Datum der Abschrift: 05.04.2008

Beitrag von: Katja Kürschner
Foto © 2008 Katja Kürschner

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten