Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Goslar (Wallstrasse), Niedersachsen:

PLZ 38640

In der Wallstraße, ein Gedenkhain

Goslar (Wallstrasse), Foto © 2008 K. BittschierGoslar (Wallstrasse), Foto © 2008 K. Bittschier

Inschriften:

Betontafel links (in goldener Schrift):
DENKMAL DER GOSLARER JÄGER
DEB TOTEN DER WELTKRIEGE
1914 – 1918                            1939 – 1945
DEN LEBENDEN ZUR MAHNUNG
-------------
DIE OPFERREICHE GESCHICHTE DER GOSLARER JÄGER IST VERBUNDEN MIT DEM KURFÜRSTLICH – HANNOVERSCHEN JÄGERKORBS
SIEBENJÄHRIGER KRIEG 1756 – 1763
GIBRALTAR 1779 – 1783
MIT DER ENGLISCHEN DES KÖNIGS DEUTSCHE LEGION 1803 – 1815
DÄNEMARK, PORTUGAL, HOLLAND, SPANIEN, SÜDFRANKREICH
WATERLOO 1815
DER KÖNIGLICH HANNOVERSCHEN ARMEE DES DEUTSCHEN BUNDES
DÄNEMARK 1848 – LANGENSALZA 1866
DER KÖNIGLICH PREUSSISCHEN ARMEE DES NORDDEUTSCHEN BUNDES
FRANKREICH 1870 – 1871

Rechts daneben zwei kleinere Gedenksteine:
GOSLARER JÄGER
--------  und  ----------
Inf. Regt. 17
Braunschweig

Vor dem knienden Soldaten eine Tafel, liegend:
DEN IM ZWEITEN WELT-
KRIEGE GEFALLENEN
GOSLARER JÄGERN
1939 - 1945

Inschrift des Sockels:
3000 GEFALLENEN GOSLARERN JÄGERN
1914 - 1918

Datum der Abschrift: 23.2. 2008

Beitrag von: Bittschier
Foto © 2008 K. Bittschier

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten